TOSIBOX NIMMT AM EARLY-ADOPTER-PROGRAMM ZUR PLCNEXT TECHNOLOGY VON PHOENIX CONTACT TEIL

Um Entwicklungszeiten zu reduzieren und Produktionsprozesse zeitnah anpassen zu können, müssen Automatisierungslösungen schneller in Betrieb genommen werden.  Die PLCnext Technology von Phoenix Contact steht für ein offenes, hardwareunabhängiges Betriebssystem und für eine Software-Plattform, die die Robustheit und Sicherheit der klassischen SPS mit der Offenheit und Flexibilität der Welt smarter Devices vereint. Sie ist damit allen Herausforderungen der Welt des IIoT und der digitalisierten Industrie gewachsen. Tosibox Oy nimmt am Early-Adopter-Programm teil und integriert seine Technologie in die PLCnext Technology. Ziel dieser Kooperation ist die Bereitstellung von Tosibox-Eigenschaften wie sicherste Fernanbindung und zertifizierte Datensicherheit für PLCnext-Anwender.

PLCnext Technology ermöglicht es, Automatisierungsprojekte ohne die Grenzen proprietärer Systeme zu realisieren. Die Offenheit der PLCnext Technology ermöglicht die Nutzung einer favorisierten Programmiersprache, sei es IEC 61131 oder Hochsprache. In einer vertrauten Entwicklungsumgebung wie PC Worx, Matlab Simulink, Eclipse oder Visual Studio erfolgt die komfortable Entwicklung der individuellen Lösung. Das zum Patent angemeldete Task-Handling der PLCnext Technology lässt Programmroutinen unterschiedlichen Ursprungs wie einen klassischen IEC-61131-SPS-Code ablaufen – die Hochsprachenprogramme werden automatisch deterministisch. Der Einsatz von Open-Source-Software und Apps steigert die Effizienz der Entwicklungsprozesse. Neue IoT-basierte Geschäftsmodelle realisiert man durch direkte Anbindung an cloudbasierte Services und Datenbanken.

Auf der SPS IPC Drives in Nürnberg, in der Zeit von 28.-30.11.2017, stellt Phoenix Contact die neue Steuerungsgeneration PLCnext Control auf Basis der offenen Plattform erstmal dem Fachpublikum vor. In einem eigenen Workshop-Bereich auf dem Phoenix Contact-Messestand können Besucher konkrete Aufgabenstellungen mit den Experten diskutieren.

Die zertifizierte und mehrfach ausgezeichnete Tosibox-Technologie ermöglicht die schnelle Konfiguration einer sicheren Fernverbindung, ohne dass IT-Kenntnisse vorhanden sein müssen. Die Verschlüsselung und Authentifizierung sind hardwarebasiert und bieten dadurch ein Höchstmaß an Sicherheit. Die Verbindung erfolgt Punkt-zu-Punkt, Portale sind nicht zwischengeschaltet, die Applikations- oder Prozessdaten bleiben im Besitz der Anwender.Zudem bietet die Tosibox- Technologie eine einmalige Skalierbarkeit.  

Besuchen Sie Phoenix Contact in der Halle 9 und Tosibox in der Halle 10 in Nürnberg und denken Sie Automatisierung neu.  #enhance #plcnext

Nähere Informationen

Tero Lepistö, CEO,Tosibox Oy
tero.lepisto@tosibox.com  
+358 50 404 1346

Tosibox

Tosibox bietet einfache, sichere Fernverbindungen über das Internet. Das Ziel des Unternehmens liegt in der Entwicklung der weltweit besten und sichersten Internetverbindung und insbesondere in überlegenen Anwendungslösungen für das Internet der Dinge (IIoT). TOSIBOX®-Produkte werden bereits in 119 Ländern verwendet. Weitere Informationen unter www.tosibox.com

Die Phoenix Contact-Gruppe

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute rund 15.000 Mitarbeiter weltweit und hat in 2016 einen Umsatz von 1,97 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören zwölf Unternehmen in Deutschland sowie mehr als 50 eigene Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. Die internationale Präsenz wird zusätzlich durch mehr als 40 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

.

Abonnieren

Medien

Medien