PARELI Beteiligungs GmbH erweitert die Biogasanlagen mit Gärrestetrocknern

Vertrieb der zweiten Tranche endet am 15. Mai 2014

Biogas entsteht durch kontrollierte Vergärung von Biomasse. Die PARELI Beteiligungs GmbH erweitert die Biogasanlagen mit Gärrestetrocknern. Die überschüssige Wärme wird dabei für die Herstellung hochwertigen Düngers eingesetzt. Die Biogasanlagenbetreiber verwenden ihn entweder für den Eigenverbrauch, was die eigenen Ausgaben senkt, oder veräußern ihn am Markt. Zudem besteht auf diese Weise Anspruch auf einen KWK-Bonus, was eine weitere Einnahmequelle bedeutet.

Anleger können sich an diesem Geschäftsmodell noch bis zum 15. Mai 2014 beteiligen, dann endet der Vertrieb der zweiten Tranche der Mezzaninkapital-Emission.

Von dem Anlegerkapital werden die Gärrestetrockner erworben. Die zwei wichtigsten Merkmale aus Anlegersicht sind die hohe Bezuschussung aus der EEG-Umlage und der Einspeisevorrang für erneuerbare Energien. Daraus ergibt sich eine lukrative Rendite und hohe Investitionssicherheit.

Weitere Informationen auf www.pareli-gmbh.com

PARELI Beteiligungs-GmbH
vertr.d.d. GF Ute Seehaus
Valentinskamp 24
20354 Hamburg

Telefon: 040-180248677
E-Mail: info@pareli-gmbh.com

Tags:

Über uns

Bei der Produktion von Bioenergie entsteht viel Wärme. Nicht jeder Biogasanlagenbetreiber macht diese Energie zu Geld. Die Pareli Beteiligungs GmbH vermittelt Bioenergie-Landwirten Technologie, die helfen soll, diese Lücke zu schließen. Wie das funktioniert und wie Anleger sich beteiligen können lesen Sie hier http://www.pareli-gmbh.com

Abonnieren

Medien

Medien