Keolis und Pilotfish stellen das Internet der Dinge (IoT) in den Dienst des öffentlichen Verkehrs

Keolis, ein weltweit führendes Unternehmen im öffentlichen Personenverkehr, und Pilotfish, ein auf die Entwicklung von IoT (Internet of Things) -Lösungen für den öffentlichen Verkehr spezialisiertes Unternehmen, haben am 16. Mai 2018 eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Keolis seine Fahrzeuge mit einem innovativen Gerät ausrüsten, das dank der Sammlung von technischen Daten und Fahrdaten die Betriebs- und Wartungsmethoden anpassen wird, um die Betriebs- und Energieleistung zu optimieren.

Am 16. Mai 2018 haben sich Keolis und Pilotfish zusammengetan, um an Bord von Bussen Lösungen zu entwickeln, die im Internet der Dinge (IoT) unter realen Betriebsbedingungen entwickelt wurden. 

Die Fahrzeuge werden mit einer 4G-Internetbox ausgestattet, die "Gateway" genannt wird. Damit werden die Fahrzeuge und ihre Ausrüstung mit dem Informationssystem des Unternehmens verbunden. Dieses Gerät entspricht den von Keolis unterstützten europäischen Standards und Spezifikationen ITxPT (ITxPT.org). 

Mit diesem von Pilotfish entwickelten "Gateway" werden in Echtzeit technische Daten vom Fahrzeug selbst (Motortemperatur, Batterieladung, Atemalkoholmessgerät mit Wegfahrsperre usw.) und vom Fahren des Fahrers (Bremsen, etc.) gesammelt. Die Analyse dieser unterschiedlichen Daten ermöglicht es Keolis, seine Betriebs- und Wartungsprozesse anzupassen, um die Leistung seiner Flotten zu optimieren. Zum Beispiel werden sie zur Unterstützung von Fahrertrainings genutzt, um "Eco-Driving" -Praktiken einzuführen. Eine echte strategische Herausforderung für Keolis ist das "Eco-Driving", das den Komfort und das Fahrgefühl erheblich verbessert und gleichzeitig Energieeinsparungen ermöglicht. Die Sammlung und Verarbeitung dieser Daten wird die Entwicklung neuer und innovativer Geschäftsanwendungen ermöglichen. 

Zunächst werden 60 "Pilot" -Fahrzeuge ausgerüstet. Keolis will bis 2021 mindestens 750 Fahrzeuge ausstatten, um neue Geschäftslösungen zu entwickeln. 

Xavier Hubert, Senior Vice President der Industrial Keolis Group: 

"Mit diesem Projekt stellt Keolis erneut technologische Innovationen in den Dienst der industriellen Leistung. Diese integrierte Lösung wird es uns ermöglichen, wettbewerbsfähiger zu sein und uns zu differenzieren, indem wir neue Geschäftsdienste zu niedrigeren Kosten anbieten. Dieses Projekt ermöglicht es Keolis, im Bereich des IoT einen Schritt weiter zu gehen, alles in einem industriellen Prozess und nicht im "Labor". Dank der Datensammlung werden wir neue Wege zur Verbesserung der Industrie- und Energieleistung finden, von denen sowohl Keolis als auch alle seine Interessengruppen profitieren werden. " 

Tomas Gabinus, Geschäftsführer von Pilotfish: 

"Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit der Keolis Group für ihre französische Tochtergesellschaft. Wir haben eine solide Erfahrung aus unserer Zusammenarbeit, die vor 5 Jahren mit Keolis Schweden begann. Diese neue Vereinbarung gibt uns die Möglichkeit, mit der Gruppe selbst in Kontakt zu treten. Dies ist ein wichtiger Schritt in unserer globalen Wachstumsstrategie und unsere Präsenzen in Frankreich. Wir wollen Teil der Entwicklung und Standardisierung des öffentlichen Verkehrs sein, um die Energieeinsparungen zu erhöhen und die Betriebskosten zu senken, um die ökologischen Auswirkungen des Verkehrs in der Welt zu reduzieren. " 

Pilotfish ist ein sehr innovatives, grünes und schnell wachsendes schwedisches Unternehmen, das sich auf die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs konzentriert. Pilotfish ist der Marktführer in dieser Branche mit dem Ziel, von herstellerabhängigen Systemen zu einem Ökosystem zu wechseln, in dem standardisierte Schnittstellen und modulare Anwendungsanbieter die Norm sind. Das Pilotfish-Angebot besteht aus einer Cloud-basierten offenen Fahrzeugkommunikationsplattform und Flottenmanagement-Anwendungen. Die Technologie basiert auf ITxPT (Informationstechnologie für den öffentlichen Verkehr) Standards und IT-Architektur und integriert standardisierte und nicht standardisierte Systeme (aufgrund ihres Alters). Ziel von Pilotfish ist es, den öffentlichen Verkehr zu verbessern, damit er für die Nutzer zur ersten Wahl wird.


Für mehr Informationen, kontaktieren sie bitte:
 

Tomas Gabinus, CEO von Pilotfish Networks AB. Tel: +46 31 339 66 74, E-Mail: tomas.gabinus@pilotfish.se 

Xavier Hubert, Senior Vice President der Industrial Keolis Group. E-Mail: xavier.hubert@keolis.com

Die Aufgabe von Pilotfish Networks ist es, durch strukturierte Digitalisierung die Produktivität und Attraktivität des Schienen-, Straßenbahn- und Busverkehrs zu steigern. Das Angebot basiert auf einer offenen und standardisierten Fahrzeugkommunikationsplattform mit anwenderfreundlichen Applikationen und unterstützt die kontinuierliche Prozessverbesserung. Die Pilotfish-Technologie basiert auf den Standards und der IT-Architektur der europäischen Standardisierungsorganisation ITxPT. 

Tags:

Über uns

Pilotfish ist ein sehr innovatives, grünes und schnell wachsendes schwedisches Unternehmen, das sich auf die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs konzentriert. Pilotfish ist der Marktführer in dieser Branche mit dem Ziel, von herstellerabhängigen Systemen zu einem Ökosystem zu wechseln, in dem standardisierte Schnittstellen und modulare Anwendungsanbieter die Norm sind. Das Pilotfish-Angebot besteht aus einer Cloud-basierten offenen Fahrzeugkommunikationsplattform und Flottenmanagement-Anwendungen. Die Technologie basiert auf Standards und IT-Architektur der Organisation ITxPT (Informationstechnologie für den öffentlichen Verkehr) und integriert sowohl standardisierte als auch nicht standardisierte Systeme. Das Ziel von Pilotfish ist es, den öffentlichen Verkehr so zu verbessern, dass er die bevorzugten Option beim Reisen darstellt.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links