Pilotfish liefert Fahrzeuggateways für Straßenbahnen in Oslo

Ruter AS, die Verwaltungsgesellschaft für den öffentlichen Nahverkehr in Oslo, aktualisiert das Fahrgastzählsystem (APC) in 36 Straßenbahnen mit einer Option auf zusätzliche 36. In Verbindung damit liefert das in Göteborg ansässige Unternehmen Pilotfish Fahrzeuggateways, welche das System mit dem Internet verbinden und die GPS-basierte Fahrzeugposition bereitstellen.

„Wir freuen uns, dass Ruter beschlossen hat, die relativ geringe Zusatzinvestition von Fahrzeuggateways in die APC-Ausschreibung aufzunehmen. Das Pilotfish Gateway bietet großes Einsparpotential, da die Zusatzkosten für einzelnen Kommunikationseinheiten für jedes System vermieden werden können. Es ermöglicht auch den Zugriff auf ein schnell wachsendes Ökosystem von Anwendungen innerhalb des europäischen ITxPT-Standards“, sagt Pilotfish-CEO Tomas Gabinus. 

Das derzeitige Fahrgastzählsystem in einigen der heutigen Straßenbahnen ist veraltet und muss ersetzt werden. Der Hauptzweck des Upgrades besteht darin, eine bessere Passagierstatistik zu erhalten. Das neue System ist nicht nur zuverlässiger, sondern bietet beispielsweise auch die Möglichkeit, Kinder zu zählen (kleiner als 1 Meter) und zwischen ein- und aussteigenden Passagieren für jede Tür zu differenzieren. 

Die Statistiken werden für die Verkehrsplanung verwendet, indem die Anzahl der Passagiere pro Station zu unterschiedlichen Tageszeiten betrachtet wird. Zum Beispiel könnten einige Plattformen erweitert werden, um einer hohen Passagieranzahl gerecht zu werden.  

Die Lieferung ist Bestandteil einer Rahmenvereinbarung mit Ruter. Pilotfish wurde aus 12 Lieferanten ausgewählt, die an der Ausschreibung teilnahmen, wobei alle in drei verschiedenen Bereichen bewertet wurden: Qualität, Service und Lieferung und Preis. „Es macht mich glücklich und stolz zu sehen, dass wir in allen drei Bereichen die höchstmögliche Note 10/10 erreicht haben. Dies ist eine wichtige Anerkennung für unser Ziel, eine offene, zuverlässige und standardisierte IT-Architektur für die Entwicklung und Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs in Europa anzubieten“, sagt Tomas Gabinus 

Die mit dem Pilotfish-Gateway verbundene IT-Architektur ist nach dem EU-Standard ITxPT (Information Technology for Public Transport) zertifiziert, welcher die Kompatibilität zwischen Systemen und Geräten verschiedener Hersteller ermöglicht. Auf diese Weise öffnet sich der Anbietermarkt für den direkten Einkauf von einzelnen Anbietern, erhöht den Wettbewerb und beschleunigt Innovation und Entwicklungstakt.  

„Die Standards der Unterhaltungselektronik und der Automobilindustrie befreien sich von der Abhängigkeit der Hersteller. Dafür muss man das Rad nicht neu erfinden, sondern kann die Kostenvorteile der Massenproduktion nutzen“, sagt Tomas Gabinus. Er fährt fort: „Einfach ausgedrückt kann der ITxPT-Standard mit Bluetooth verglichen werden, welches Kompatibilität zwischen verschiedenen Einheiten ermöglicht.“ 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie: 

Tomas Gabinus, CEO Pilotfish Networks AB. Phone: +46 31 339 66 74, E-mail: tomas.gabinus@pilotfish.se

Die Mission von Pilotfish Networks besteht darin, durch strukturierte Digitalisierung die Produktivität und Attraktivität für den Zug-, Straßenbahn- und Busverkehr zu steigern. Das Angebot basiert auf einer offenen, standardisierten Fahrzeugkommunikationsplattform mit benutzerfreundlichen Anwendungen und Unterstützung für kontinuierliche Prozessverbesserungen. Die Pilotfish-Technologie basiert auf Standards und IT-Architektur der europäischen Normungsorganisation ITxPT 

Tags:

Über uns

Pilotfish ist ein sehr innovatives, grünes und schnell wachsendes schwedisches Unternehmen, das sich auf die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs konzentriert. Pilotfish ist der Marktführer in dieser Branche mit dem Ziel, von herstellerabhängigen Systemen zu einem Ökosystem zu wechseln, in dem standardisierte Schnittstellen und modulare Anwendungsanbieter die Norm sind. Das Pilotfish-Angebot besteht aus einer Cloud-basierten offenen Fahrzeugkommunikationsplattform und Flottenmanagement-Anwendungen. Die Technologie basiert auf Standards und IT-Architektur der Organisation ITxPT (Informationstechnologie für den öffentlichen Verkehr) und integriert sowohl standardisierte als auch nicht standardisierte Systeme. Das Ziel von Pilotfish ist es, den öffentlichen Verkehr so zu verbessern, dass er die bevorzugten Option beim Reisen darstellt.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Es macht mich glücklich und stolz zu sehen, dass wir in allen drei Bereichen die höchstmögliche Note 10/10 erreicht haben. Dies ist eine wichtige Anerkennung für unser Ziel, eine offene, zuverlässige und standardisierte IT-Architektur für die Entwicklung und Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs in Europa anzubieten.
Tomas Gabinus, CEO Pilotfish Networks