Einsatz von Planmed Verity® bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark

Planmed hat die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark mit seinem verbesserten Planmed Verity®-DVT-Scanner ausgestattet. Der Scanner war Bestandteil der Einrichtung der lokalen Sanitätsräume sowohl in der Royal Arena in Kopenhagen als auch in der Jyske Bank Boxen Multifunktionshalle in Herning. Der Planmed Verity-Scanner wurde während des gesamten Wettkampfs zur Diagnose von Frakturen in den Extremitäten und im Kiefer- und Gesichtsbereich sowie zur Diagnose von Zahnverletzungen eingesetzt.

Der Planmed Verity-DVT-Scanner bot dem medizinischen Personal Unterstützung bei der zügigen Durchführung von hochqualifizierten Erste-Hilfe-Behandlungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018. In dieser Funktion wurde der Scanner bereits zuvor bei der Weltmeisterschaft 2012 in Finnland und Schweden verwendet, wobei seine Leistungsfähigkeit in beiden Wettkämpfen ausgesprochen positiv bewertet wurde.

„Der Planmed Verity-Scanner unterstützt das medizinische Personal bei der Verbesserung der Diagnostik und der effizienteren Behandlungssplanung“, erklärt Dr. Markku Tuominen, ein ärztlicher Betreuer bei dem Turnier in Dänemark.

Dr. Tuominen arbeitet bereits seit Jahren bei den Eishockey-Weltmeisterschaften und hat die Vorteile des Planmed Verity-Scanners aus eigener Erfahrung sowohl 2012 als auch 2018 kennengelernt.

„Es ist sehr wichtig, dass die Teams wissen, dass ihnen im Falle von Verletzungen und Notfällen in der Sportarena eine hochwertige DVT-Bildgebungsoption zur Verfügung steht“, unterstreicht Dr. Tuominen. „Wenn die Spieler und das Teampersonal sich auf das Ergebnis eines Scans verlassen können, können sie sich dem Wettkampf wieder vertrauensvoll zuwenden.“

Juhamatti Malm, Director of Product Portfolio and Business Development bei Planmed, ist erfreut darüber, dass ein solch renommiertes Sportereignis mit dem Scanner ausgestattet werden konnte.

„Wir waren begeistert, dass wir unseren erneuerten Planmed Verity-Scanner der Weltmeisterschaft zur Verfügung stellen konnten“, so Malm. „Aus früherer Erfahrung wissen wir, dass es sehr hilfreich ist, Verletzungen schnell zu diagnostizieren, und dies den Spielern und Teams ermöglicht, sich auf ihre Wettkämpfe zu konzentrieren.“

Der Planmed Verity wurde unlängst mit neuen Funktionen optimiert, die den DVT-Scanner noch vielseitiger einsetzbar machen. Der neue Planmeca CALM™-Algorithmus zur Korrektur der Patientenbewegungen beseitigt die Auswirkungen von Patientenbewegungen, sodass menschliches Versagen verhindert und die Bildgebung vorhersehbarer wird.

Das Planmeca Ultra Low Dose™-Bildgebungsprotokoll wiederum hat die bereits niedrigen Patientendosen des Scanners um 50 % reduziert, ohne die Bildqualität einzuschränken, sodass 3D-Bilder nun bei einer annähernd so niedrigen Dosis wie bei der 2D-Bildgebung erfasst werden können. Darüber hinaus ermöglicht der neue Kopf-Hals-Bildgebungsmodus des Planmed Verity-Scanners die Aufnahme noch präziserer Bilder des gesamten Dentalbereichs.

Planmed möchte sich bei allen Teams der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 für einen äußerst unterhaltsamen Wettkampf bedanken!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Herr Juhamatti Malm
Director, Product Portfolio and Business Development
+358 20 779 5706
juhamatti.malm@planmed.com

Planmed Oy und Planmeca Group
Planmed Oy entwickelt, produziert und vertreibt Hi-Tech-Bildgebungsgeräte und Zubehör für die Mammografie und orthopädische Bildgebung. Das umfangreiche Mammografie-Produktspektrum von Planmed umfasst digitale und analoge Einheiten sowie Systeme für die digitale Brust-Tomosynthese (DBT), Geräte für stereotaktische Biopsie und Brustpositionierungssysteme für die Früherkennung von Brustkrebs. Zur orthopädischen 3D-Bildgebung bietet Planmed eine CT-Bildgebung der Extremitäten bei geringer Strahlendosis für eine schnellere, einfachere und genauere Diagnose am Behandlungsort. Planmed Oy ist stark in F & E und Design engagiert und exportiert mehr als 98 % seiner Produktion in über 70 Länder weltweit. Planmed Oy wurde 1989 gegründet und der Hauptgeschäftssitz des Unternehmens befindet sich in Helsinki, Finnland. Planmed Oy ist Teil der Planmeca Group. Die Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2017 einen Gesamtumsatz von 703 Millionen Euro und beschäftigt weltweit ungefähr 2.750 Personen.

Tags:

Über uns

Planmeca-Gruppe Innovationen für eine bessere Behandlung Die Planmeca-Gruppe gehört mit sechs Unternehmen zu den führenden Anbietern technologischer Lösungen für das Gesundheitswesen: Planmeca Oy, Planmed Oy, Plandent Oy, LM-Instruments Oy, Opus Systemer AS und Triangle Furniture Systems Inc. Unser Engagement für eine bessere Patientenversorgung basiert auf bahnbrechenden Innovationen für das Gesundheitswesen, die die tägliche Arbeit von (zahn)medizinischem Fachpersonal auf der ganzen Welt verbessern. Wir fertigen und liefern Hi-Tech-Ausrüstungen für die Zahnpflege, CAD/CAM-Lösungen, allgemein- und zahnmedizinische 2D- und 3D-Bildgebungsgeräte und Software, Mammografiesysteme, Instrumente wie auch zahnmedizinisches Zubehör und Dienstleistungen. Die Planmeca-Gruppe ist in über 120 Ländern tätig und beschäftigt weltweit 2.600 Mitarbeiter. Unser Hauptsitz und die Produktionsanlagen liegen in Helsinki, Finnland, wo wir auch unsere weltweit führenden Innovationen entwickeln und herstellen - alles unter einem Dach. Über 98 % unserer Produkte werden weltweit exportiert. Unser Umsatzziel für 2014 liegt bei 800 MEUR.