Teilen

Zitate

2005 wurde das Konzept von in Wassertanks montierten Rechenzentren eingeführt und seitdem wurden eine Reihe von Experimenten zur Marktrealität. Diese Technologie stellt hohe Anforderungen an die Auswahl der zu verwendenen Schaltnetzteile, die mit der Schiffsindustrie vergleichbar ist. Die Verbreitung von derartigen Rechenzentren nimmt immer mehr zu, und eine Reihe von industriellen Embedded-Anwendungen haben sich auf Computer in tauchfähigem Gehäuse spezialisiert, die entsprechende Stromversorgungen benötigen.
Martin Fredmark, VP Product Management bei Powerbox
Unsere Custom Power Solution Gruppe hat diese Geräte nun als Teil der PRBX Technologieplattform qualifiziert und damit die Time-to-Market für eingebettete Industriecomputer und ähnliche Anwendungen verkürzt.
Martin Fredmark, VP Product Management bei Powerbox
Die Programme zur Modernisierung von Schienennetzen integrieren nun auch digitale Steuerungen und zusätzliche Sicherheitsfunktionalitäten, die eine Neuausstattung der Signalgebung und Überwachungsmöglichkeiten sowie ein unabhängiges Batteriebackup erfordern. Die meisten – wenn nicht sogar alle – Modernisierungsprogramme erfordern den Erhalt und die Aktualisierung bestehender Systeme, ohne dass es dabei zu Störungen des Verkehrs kommt. Dies erfordert ein hohes Maß an Flexibilität von der Lösung, die an der Schienenstrecke zum Einsatz kommt.
Patrick Le Fèvre, der Leiter des Marketings und der Kommunikation von Powerbox
Extreme Anwendungen wie solche unter dem Meer mit Strom zu versorgen, ist immer eine Herausforderung für die Entwickler. Doch durch die Entwicklung standardisierter, leicht wiederverwendbarer Untersysteme wie der VB410-380 haben wir den Entwicklungszyklus und die Markteinführungszeit für unsere Kunden verkürzt. Die Vertriebsmöglichkeiten lassen sich ausweiten, da sich die Designphilosophie vorzüglich für andere Anwendungen eignet, wie z.B. in der Chemieindustrie und in Sperrzonen, in denen Eingriffe durch Menschen kompliziert und riskant sind.
Patrick Le Fèvre, Chief Marketing and Communication Officer von Powerbox
Die industrielle Systemintegration erfordert oft kompakte, direkt einsatzbereite Stromversorgungen mit einem möglichst geringen Platzbedarf. Die ENI100 ist mechanisch so aufgebaut, dass der Platz optimal genutzt wird und gleichzeitig ein sicherer Betrieb für Einsatzgebiete mit starken elektrischen Feldern gewährleistet ist.
Martin Fredmark, stellvertretender Leiter für Produktmanagement bei Powerbox
Unsere neusten Produkte sind das Resultat einer fortwährenden Evolution unserer Design-Plattform. Wir konnten die Leistungsdichte um 40% steigern und gleichzeitig die Energieeffizienz erhöhen
Harm-Jelle Zwier, Senior Design Ingenieur
Viele Systeme, die in modernen Zügen verwendet werden, erforderen spezielle Startsequenzen wie z.B. den Check der IGBT Isolation und andere Sicherheitsüberprüfungen. Normalerweise wird das durch einen Computer erledigt, der durch eine Hilfsbatterie gespeist wird. Es kommt aber immer wieder vor, dass zuvor möglicherweise nicht alle Systeme abgeschaltet wurden, so dass die Hilfsbatterie komplett entladen ist. Ohne einen zuverlässigen Low-Battery-Voltage-Starter ist es dann nicht möglich, den Zug zu starten. Das macht diese Einheit zu einem unverzichtbaren Bestandteil für einen sicheren Betrieb des Fahrzeugs.
Martin Fredmark, VP Product Management.
Powerbox und Eplax haben eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte im globalen Power-Business mit diversen, anspruchsvollsten Industrieseanwendungen. Mit qualitativ hochwertigen und individuell zugeschnittenen Lösungen, leisten wir einen wesentlichen Beitrag dazu, komplexe Stromversorgungssysteme technisch und wirtschaftlich zu optimieren
Martin Sjöstrand, Powerbox CEO
Sicherheit ist für medizinische Anwendungen ein unbedingtes Muss und insbesondere wichtig bei der Entwicklung von Netzteilen für die sog. „Cardiac Floating” (CF) Anwendungen, bei denen eine elektrische Verbindung zum Herzen des Patienten besteht. Hier müssen wir den höchstmöglichen Grad an Sicherheit garantieren. Die Reduzierung des Ableitstromes ist dabei immer ein großer Fortschritt und wir arbeiten ständig an neuen Technologen, um die Patientensicherheit zu verbessern.
Martin Fredmark, VP Product Management
Für die Entwicklung des EXM30 haben wir uns hohe und ehrgeizige Ziele gesteckt. Ein geringer Ableitstrom, der die Anforderungen der Klasse CF sowie für kritische medizinische Anwendungen erfüllt, Schutz gegen eindringende Flüssigkeiten, sowohl für den klinischen Einsatz, als auch für den Heimpflegebereich, sehr hohe Ziele hinsichtlich der Produktlebensdauer, geringe Leistungsverluste, hohe Spitzenleitung, sowie der Wunsch ein Standardnetzteil für den weltweiten Einsatz zu entwickeln, standen auf unserer Liste. Deutlich weniger als 10µA Ableitstrom, Schutzklasse IP 21, Homecare 60601-1-11 Zulassung, 88% Wirkungsgrad, 440,000h MTBF, 85…264VAC Eingangsspannungbereich und ein Design mit austauschbaren AC-Adaptern sind der Beweis dafür, dass wir unsere Ziele erfolgreich verwirklicht haben
artin Fredmark, Leiter des Produktmanagements von Powerbox
Mit einer bewährten Entwicklungsplattform, dem bauteiloptimierten Design und der Produktion in einem sehr erfahrenen und etablierten Produktionswerk, sind wir davon überzeugt, eine höchst zuverlässige und preislich attraktive Lösung für die meisten Anwendungen im Bahnbereich, sowohl für Fahrzeuge als auch für den Fahrweg, anbieten zu können.
Jan Ancker von Powerbox
Zeitraum auswählen -
Für den aktuellen Filter sind keine Elemente verfügbar.
Für den aktuellen Filter sind keine weiteren Elemente verfügbar.
Zurück nach oben

Abonnieren