Bildhübsches New Orleans

Urlaubsmotive, die unter die Haut gehen

New Orleans bildet die perfekte Kulisse, um schöne Aufnahmen einzufangen: Prunkvolle Architektur, zahlreiche Grünflächen, bunte Festivals wie Mardi Gras und Straßenkünstler an jeder Ecke machen es möglich. Aber auch Motive einer ganz anderen Art finden mittlerweile internationalen Anklang: „Vacation Tattoos“. Zahlreiche namhafte Tattoo-Künstler haben sich in New Orleans etabliert und verzieren die Körperteile von Besuchern, die sich ein ganz besonderes Souvenir mitnehmen möchten.

„New Orleans hautnah erleben“ – das möchten viele Tattoo-Liebhaber, wenn sie nach Louisiana kommen. Und tatsächlich finden sie hier, wonach sie suchen. Auch, wenn Sie schon immer davon geträumt haben, sich tätowieren zu lassen oder ein unvergessliches Südstaaten-Souvenir mit nach Hause nehmen möchten: New Orleans ist genau der richtige Ort dafür! Die hiesigen Tattoo-Studios sind renommiert und das kreative Flair von „The Big Easy“, wie New Orleans auch genannt wird, lädt förmlich ein zu dieser Körperkunst. An einer gewissen Symbolik mangelt es hier auch nicht, was zu der Idee des „Vacation Tattooing“ führte. Man mag ja schon einmal davon geträumt haben, sich ein chinesisches Schriftzeichen  einritzen zu lassen – aber was ist das schon im Gegensatz zu einem fantasievollen Mardi-Gras-Motiv mit Federn, Ketten, Dublonen und Masken? Auch stilisierte Lilien (Fleur-de-Lis) erfreuen sich großer Popularität – nicht zuletzt, weil eine von ihnen als Logo des hiesigen Football-Teams fungiert. Naturmotive von regionalen Tierarten wie Pelikane, Alligatoren, Krebse oder Reiher, aber auch prächtige Blüten wie Kamelien oder Magnolien sind beliebte Motive. Als Geburtsort des Jazz - und vielen weiteren Musikrichtungen – ist ein Tattoo aus New Orleans prädestiniert für Musikinstrumente, Notenschlüssel oder Noten. In der „Stadt des Voodoo“ gelten auch klassische Motive wie Totenköpfe, Rosen, Schlangen oder Kreuze als regionaltypisch.

Ganz egal, wofür Sie sich entscheiden – wichtig ist, Ihren Entschluss sorgsam zu durchdenken und sich an den Tätowierer Ihres Vertrauens zu wenden.  

Zu den beliebtesten Tattoo-Studios in New Orleans zählt das Electric Ladyland . Es wurde 1991 gegründet und befindet sich in der Frenchmen Street im Viertel Fauborg Marigny. Das Studio erhält regelmäßig Auszeichnungen für die „besten Tattoos“. Nationale wie internationale Stars lassen sich hier mit Körperkunst verschönern, dementsprechend sind auch die Preise etwas höher als anderswo und eine Terminvereinbarung wird empfohlen. Eine Auswahl an Motiven bietet die Website http://electricladylandtattoo.com/ .

Uptown Tattoos ist eine gute Adresse fürs erste Tattoo – die Menschen, die hier arbeiten, sind bekanntermaßen immer fröhlich und gut gelaunt! Besitzer Dave Noellert ist ein wahrer Meister der Korrektur. Falls Sie ein altes Tattoo haben, dass Ihnen nicht mehr gefällt, oder – schlimmer noch – der Name des Ex-Partners auf Ihrem Oberarm prangt: Dave wird es richten!

Eye Candy Tattoo und Mid-City Voodoux Tattoo sind ebenfalls empfehlenswerte und beliebte Studios.

New Orleans durch die Linse betrachtet

Falls Sie sich anstelle von Körperkunst lieber den klassischen Foto-Motiven widmen möchten: Das French Quarter bietet jedem Hobby-Fotografen eine solche Vielfalt an Motiven wie nirgends sonst in New Orleans. Von kreolischen Townhouses mit ihren unverkennbaren schmiedeeisernen Balkonen und der strahlend weißen St. Louis Cathedral über Musiker, Künstler und der abendlichen Bourbon Street bis hin zum „Mighty Mississippi“. Wenn man allein unterwegs ist, oder die Stadt noch nicht kennen, sollte man an einer Sightseeing-Tour teilnehmen. So sind Sie nicht nur mit jemandem unterwegs, der sich gut auskennt, sondern haben außerdem einen Grund, pausenlos durch die Linse zu schauen und Fotos zu schießen. Besonders gut eignen sich dafür aufs Fotografieren spezialisierte Touren wie zum Beispiel von American Photo Safari.  

Der Garden District ist ein Muss für Architektur-Fotografie: Opulente, kunstvoll gestaltete Villen wie das Double Gallery House oder eine Reihe an Häusern im viktorianischen Baustil sind empfehlenswerte Fotomotive. Mit einer Tageskarte („Jazzy Pass“, 3$) für den öffentlichen Nahverkehr können Sie die St. Charles Avenue mit dem Streetcar auf und ab fahren, und immer dort aussteigen, wo Sie auf Entdeckungstour gehen möchten.

Die Friedhöfe von New Orleans geben ebenfalls gute Motive für die Ewigkeit ab. Hier kann man herumwandern wie in kleinen Städten. Im sumpfigen New Orleans mussten die Toten früher nämlich über der Erde bestattet werden. Und da die reichen Einwohner der Stadt großen Wert auf posthumen Stil legten, stehen auf den Friedhöfen heute Grabmale, die wie Grabvillen aussehen. Gotisch inspirierte sowie neo-klassizistische Gräber sind nur einige Bauarten, die Sie hier vorfinden. 

Wenn Sie gerne Menschen fotografieren, sind Sie in der Frenchmen Street an der richtigen Adresse. Tagsüber eine farbenfrohe Straße mit Cafés und lässigen Menschen, Künstlern und ganz viel Lebendigkeit, erwarten Sie hier am Abend Clubs und Musikgenres jeglicher Art: Cajun, Latin, Rock, Folk, Punk und natürlich Jazz. Schauen Sie überall dort hinein, wo Ihnen die Musik gefällt – Ihnen werden tolle Schnappschüsse gelingen! http://americanphotosafari.eventbrite.com/

Lassen Sie sich von der bunten Vielfalt in New Orleans inspirieren und mitreißen – es werden Erinnerungen fürs Leben entstehen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!


Besuchen Sie auch unsere Webseiten  www.louisianatravel.de  und  www.neworleans.de  und folgen Sie uns auf Facebook:  www.facebook.com/NewOrleansFVB .



Ausgewählte Photos zu den Themen stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten an: 
Fremdenverkehrsbüro New Orleans und Louisiana 
c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, 

Christine Hobler, Scheidswaldstr. 73, 60385 Frankfurt/Main  

Telefon: 069-25538-270, Fax: 069-25538-100 

Email:  info@neworleans.de presse@neworleans.de 

Web:  www.neworleans.de  und  www.louisianatravel.de  




Amtsgericht Frankfurt: HRB 58706

Geschäftsführer: Rita Hille / Deborah Theis

Über uns

„The Big Easy" nennen die Amerikaner New Orleans - und das zu Recht! Wenn wir im Deutschen demnach der größten Stadt im Bundesstaat Louisiana den Beinamen „Die große Unbeschwertheit" oder „Die enorme Lebensfreude" geben, spiegelt dies genau die Atmosphäre wider die Sie in New Orleans vorfinden werden. Hier nimmt man nämlich alles ein bisschen leichter, ist stolz auf die lange Geschichte und den eigenen Charakter und darauf, dass man eben nicht so ist wie der Rest der USA. Die Stadt mit dem großen Hafen am Mississippi River ist bekannt für ihre historische Altstadt, dem „French Quarter", die außergewöhnlichen Villen im „Garden District", die Architektur aus der spanischen und französischen Kolonialzeit, sowie ihre lokale Kreolische Küche. Aber vor allem gilt New Orleans als „Wiege des Jazz". Die Stadt hat unzählige berühmte Künstler hervorgebracht, besonders natürlich die legendären Jazz-Musiker, aber auch Schriftsteller wie z.B. Truman Capote und Tennessee Williams. Dem großen Autor wird jährlich ein Theater-Festival gewidmet, das den sowieso schon üppigen Veranstaltungskalender der Stadt ergänzt. Ein weiteres großes Highlight in New Orleans ist das alljährlich stattfindende „Mardi Gras" (Karneval). „Let the good times roll!" heißt hier das Motto am „fetten Dienstag" (der so heißt, weil am Tag danach die Fastenzeit beginnt), wenn sich das Zentrum von New Orleans in die größte Party-Quadratmeile des Kontinents verwandelt. In einer Stadt, die auch an den restlichen 364 Tagen im Jahr zu feiern versteht, kann man sich vorstellen, was das bedeutet. Spazieren Sie durch das French Quarter, kosten Sie Kreolische Küche, feiern Sie „Mardi Gras" und lauschen Sie den besten Jazz-Musikern der Welt! - Entdecken Sie New Orleans. Louisiana gilt als einer der vielseitigsten Staaten der USA und besteht aus fünf unterschiedlichen Regionen, die über ganz individuellen Charme und eigene Charakteristika verfügen. Sehenswert sind sie natürlich alle! Lassen Sie sich verzaubern vom geheimnisvollen Charme des alten Südens mit seinen ursprünglichen Sumpflandschaften, herrlichen Plantagen und stattlichen Herrenhäusern in atemberaubenden Landschaften, oder tauchen Sie ein in Louisianas lebenslustige Städte, in denen keine Wünsche nach Freizeitvergnügen oder kulturellen Attraktionen offen bleiben. Versäumen Sie auf keinen Fall die Attraktionen, die Ihnen das Landesinnere zu bieten hat. Machen Sie beispielsweise eine Fahrt mit einem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi, und besuchen Sie die eine oder andere historische Plantage, wie Oak Alley, Nottoway oder Laura Planation. Versuchen Sie in einem der zahlreichen Riverboat Casinos Ihr Glück oder erleben Sie das multikulturelle Flair in New Orleans, der bunten Metropole Louisianas, das die Magie des Staates und seine Vielfältigkeit harmonisch vereint. Zudem bietet Louisiana unzählige Möglichkeiten, sich in fantastischer Natur zu erholen, sei es beim Camping oder bei einer der vielen Sportarten, für die sich dem Natur- und Sportbegeisterten hier geradezu ideale Bedingungen bieten, wie z.B. Fischen, Bergwandern oder Golfen. Wollten Sie schon immer einmal das Geheimnis der feurigen Chili-Sauce Tabasco entdecken? Dann besuchen Sie die sogenannten Cajun Countries, wo Sie den Ursprung der frankokanadischen Einflüsse finden. Überzeugen Sie sich selbst. Louisiana ist eine Reise wert!

Abonnieren

Medien

Medien