Die Zukunft der Mobilität und Versorgung auf dem Lande

BMVI-Projektergebnisse in Nordfriesland bundesweit übertragbar

Karlsruhe, 20.05.2014. Auch wenn immer mehr Menschen in Städten leben – für die Bevölkerung im ländlichen Raum müssen weiterhin Angebote zur Mobilität und zur Versorgung gewährleistet sein. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, heute Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), hat ein Konzept für Nordfriesland in Auftrag gegeben, das bundesweit auf andere ländliche Räume übertragbar ist. Beauftragt wurde eine Arbeitsgemeinschaft mit PTV Group für die Verkehrsplanung und pakora.net für die Stadt- und Regionalplanung. Die Projektbroschüre steht ab sofort im Internet zum Download bereit.

Ländlich geprägte Regionen zeichnen sich durch geringe Bevölkerungsdichte, zerstreute Siedlungsstruktur sowie große Entfernungen zwischen den Standorten für Wohnen, Arbeiten und Versorgung und ein eingeschränktes ÖPNV-Angebot aus. Der demografische Wandel wird die negativen Folgen dieser Struktur verstärken. Das gilt auch für den Kreis Nordfriesland. Hier werden im Jahr 2025 fast doppelt so viele Menschen ab 65 Jahren leben wie junge Menschen unter 20, vor allem die Zahl der über 80-Jährigen wird steigen. Es ist daher wichtig, frühzeitig sowohl die Infrastrukturen der Daseinsvorsorge anzupassen als auch deren Erreichbarkeit durch entsprechende Mobilitätsangebote sicher zu stellen. Diese Entwicklung muss aktiv gestaltet werden, um auch in Zukunft den Menschen in allen Teilen des Landes gleichwertige Lebensverhältnisse, optimale Entwicklungschancen und Wohlstand bieten zu können.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die Umsetzung der Demografiestrategie der Bundesregierung mit verschiedenen Initiativen und Projekten zur Sicherung der Daseinsvorsorge und der Mobilität im ländlichen Raum – sie bilden die Grundvoraussetzungen für eine hohe Lebensqualität und soziale Integration. Wichtig ist die möglichst wohnortnahe Versorgung mit öffentlichen und privaten Dienstleistungen wie Ärzte, Krankenhäuser, Schulen, Post, Banken, Lebensmittelläden etc. und ein ausreichendes Mobilitätsangebot.

Eine Weiterentwicklung bisheriger Initiativen hat das BMVI gemeinsam mit dem Landkreis Nordfriesland in einem Projekt erprobt, in dem die Herausforderungen des demografischen Wandels für die Daseinsvorsorge, die Mobilität und die interkommunale Kooperation in einem strategischen Ansatz gebündelt und zusammen bearbeitet wurden: Über eine engere Kooperation der Gemeinden sollen gut erreichbare Versorgungsstandorte langfristig gesichert werden. Ein innovativer Mix aus öffentlich zugänglichen Mobilitätsangeboten soll dazu beitragen, die Standorte erreichbar zu machen.

Begleitet wurde das Projekt durch das „Forum Mobilität“, in dem politische Entscheidungsträger, Verkehrsunternehmen und regionale Interessensgruppen, wie der Kreisjugendring oder der Landfrauenverband, vertreten waren. Dieser projektbegleitende Beirat war von Anfang an dabei und wird auch die Umsetzung begleiten. So ist sichergestellt, dass die entwickelten Lösungsansätze den Möglichkeiten und Bedürfnissen der Region Nordfriesland entsprechen.„Mobilität im ländlichen Raum ist vom Staat alleine nicht mehr leistbar. Zukünftig wird mehr Eigenengagement der Bürger erforderlich sein. Das Projekt hat eindrucksvoll bewiesen, dass sich durch die Einbindung aller Akteure Verständnis für die verschiedenen Bedürfnisse und Sachzwänge gewinnen und damit ein neues Bewusstsein schaffen lässt. Durch tragfähige Konzepte und neue Kooperationen zwischen den Gemeinden können ländliche Räume wieder attraktiver gemacht werden“, so PTV-Projektleiterin Annette Kindl.

Die PTV Transport Consult, ein Unternehmen der PTV Group, hat für das Projekt ein innovatives Mobilitätskonzept erarbeitet, das auf das Kooperationsraumkonzept abgestimmt ist. Neben bestehenden konventionellen ÖPNV-Angeboten beinhaltet es auch flexible Bedienungsformen im ÖPNV, neue Formen der Elektromobilität sowie Mobilitätsangebote des bürgerschaftlichen Engagements. Das Konzept für Nordfriesland bietet somit einen konkreten und übertragbaren Ansatz.

Den Abschlussbericht „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen – Demografische Herausforderungen, interkommunale Kooperation und Mobilitätsstrategien am Beispiel Nordfriesland“ findet sich im Internet unter http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/UI/versorgung-und-mobilitaet-in-laendlichen-raeumen.html .

PTV. The Mind of Movemen

Die PTV Group bietet Software und Consulting für Verkehr, Transportlogistik und Geomarketing. Ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr oder öffentlicher Verkehr – wir planen und optimieren weltweit alles, was Menschen und Güter bewegt.

Unser Angebot umfasst Software & Services, Components, Data & Content sowie Consulting & Research. Kunden in über 100 Ländern vertrauen auf unsere Lösungen. Dank dieser können Anwender der öffentlichen Hand und der Industrie effizient ihre täglichen Aufgaben erfüllen. Vorne an: unsere marktführenden Produktlinien PTV Map&Guide zur Transportroutenplanung, PTV Smartour zur Tourenplanung, die Softwarekomponenten PTV xServer sowie PTV Visum zur Verkehrsplanung und PTV Vissim zur Verkehrssimulation.

Wissenschaftliches Know-how gehört zu unseren Stärken. Zielgerichtet und praxisorientiert bewegen wir uns in Projekten. Rund um den Globus arbeiten rund 600 Kolleginnen und Kollegen an leistungsstarken und zukunftsweisenden Lösungen. Unser Hauptsitz befindet sich in der Technologieregion Karlsruhe und ist seit unserer Unternehmensgründung 1979 Entwicklungs- und Innovationszentrum.

Die deutsche Gesellschaft PTV Planung Transport Verkehr AG ist ein Unternehmen der PTV Group. www.ptvgroup.com .

Petra Gust-Kazakos, Global Communications PTV Group
Tel.: 49-721-9651-546, Fax: 49-721-9651-684
E-Mail: petra.gust-kazakos@ptvgroup.com

PTV Planung Transport Verkehr AG, Haid-und-Neu-Straße 15, 76131 Karlsruhe

Tags:

Über uns

Die PTV Group bietet Software und Consulting für Verkehr, Transportlogistik und Geomarketing. Ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr oder öffentlicher Verkehr – wir planen und optimieren weltweit alles, was Menschen und Güter bewegt. Unser Angebot umfasst Concepts & Solutions, Software & Services, Components sowie Data & Content. Kunden in über 100 Ländern vertrauen auf unsere Lösungen. Dank dieser können Anwender der öffentlichen Hand und der Industrie effizient ihre täglichen Aufgaben erfüllen. Vorne an: unsere marktführenden Produktlinien PTV Map&Guide zur Transportroutenplanung und Vision Traffic Suite zur Verkehrsplanung und Verkehrssimulation. Wissenschaftliches Know-how gehört zu unseren Stärken. Zielgerichtet und praxisorientiert bewegen wir uns in Projekten. Rund um den Globus arbeiten rund 650 Kolleginnen und Kollegen an leistungsstarken und zukunftsweisenden Lösungen. Unser Hauptsitz befindet sich in der Technologieregion Karlsruhe und ist seit unserer Unternehmensgründung 1979 Entwicklungs- und Innovationszentrum. Die deutsche Gesellschaft PTV Planung Transport Verkehr AG ist ein Unternehmen der PTV Group. www.ptvgroup.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links