Weltverkehrsforum 2018: PTV Group gibt Impulse für die Verkehrssicherheit

Pressegepräch am 23.05. um 16.00 Uhr mit der PTV Verkehrssicherheitsbeauftragten Sofia Salek de Braun

Karlsruhe, 16.05.2018. Vom 23. bis 25. Mai treffen in Leipzig die Verkehrsminister aus rund 60 Ländern zum Weltverkehrsforum 2018 zusammen. Unter dem Motto „Transport Safety & Security“ steht in diesem Jahr das Thema Straßenverkehrs-sicherheit im Fokus. Der Softwareanbieter PTV Group zeigt, wie neue Mobilitäts-konzepte dabei helfen können, die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern.

Vorfahrt für Vision Zero: Null Verkehrstote im Straßenverkehr ist hier die Prämisse. Um die zu erreichen, helfen heute intelligente Softwarelösungen dabei Aspekte der Verkehrssicherheit in strategische Entscheidungen der Verkehrsplanung zu integrieren. Dies gilt auch für zukünftige Mobilitätszenarien. Mit Hilfe von Modellen und Simulation ist es beispielsweise der PTV Group möglich, die Auswirkungen von einzelnen Maßnahmen genauer zu betrachten und zu verstehen. Erstmals präsentiert die PTV Group auf dem Weltverkehrsforum die Softwarelösung PTV Vistad, über die Verkehrsunfalldaten erfasst, validiert und ausgewertet werden können. Die Anwendung ist bereits in elf von 16 Polizeibehörden in deutschen Bundesländern Standard. Sie unterstützt Unfallkommissionen bei der Ausarbeitung von sicherheitswirksamen Maßnahmen und treibt die Unfallforschung voran.

Dass das Thema Verkehrssicherheit eine wichtige Rolle spielt, zeigt die jüngst geschaffene Position des Solution Directors Traffic Safety, die Sofia Salek de Braun im September 2017 bei PTV übernommen hat. Die gebürtige Bolivianerin engagiert sich bereits seit mehreren Jahren im Unternehmen für das Thema Verkehrssicherheit und sieht einen großen Teil ihrer Aufgabe darin, die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren. Beim Pressegespräch am 23.05. von 16.00 bis 16.30 Uhr am PTV-Stand berichtet die Road-Safety-Botschafterin, wie sie mit internationalen Partnern, wie beispielsweise der Weltbank, an konkreten Aktionen und Initiativen in Richtung Vision Zero arbeitet. „Ich bin davon überzeugt, dass ein Wandel nur möglich ist, wenn alle Akteure eines Verkehrssystems – also von Behörden über Automobilhersteller bis zu jedem einzelnen Verkehrsteilnehmer – Verantwortung übernehmen und an einem Strang ziehen“, so Sofia Salek de Braun.

Wie eine solche Zusammenarbeit aussehen kann, präsentiert sie am 25.05 um 10.30 Uhr m ITF Open Stage Café mit ihrem Vortrag „Mobilizing Multi-Stakeholder Actions for Road Safety – a case example from Bolivia“ an einem Praxisbeispiel aus ihrem Heimatland Bolivien. Die PTV-Expertin setzt sich dort seit 2016 für mehr Sicherheit auf den Straßen ein und erarbeitete mit verschiedenen Akteuren eine Verkehrssicherheitscharta. „In Bolivien saßen zum ersten Mal Mitglieder der nationalen, regionalen und lokalen Regierungen gemeinsam mit Vertretern der Polizei, Universitäten, Industrie, Medien und ehrenamtlichen Organisationen an einem Tisch. Nur so konnten wir dort so viel bewegen“, erklärt sie.

Zu hören ist die PTV-Expertin außerdem bereits am Vortag des Weltverkehrsforums bei der Konferenz „Women mobilize Women“ mit einem Impulsvortrag zum Thema „Warum sichere Straßen und Verkehr uns alle angehen“ (22.05, 16.15 Uhr, Kongresshalle Zoo, Leipzig).

3.308 Zeichen. Wir freuen uns über jeden Beleg Ihrer Veröffentlichung!

PTV. The Mind of Movement

Die PTV Group betrachtet Verkehr und Logistik als Ganzes, um Mobilität zukunftsfähig zu gestalten. Ausgezeichnet als Weltmarktführer entwickelt das Unternehmen intelligente Softwarelösungen für die Transportlogistik, die Verkehrsplanung und das Verkehrsmanagement. Das hilft Städten, Unternehmen und Personen dabei, Zeit und Kosten zu sparen, Straßen sicherer zu machen und Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Die PTV setzt ihr weltweit einzigartiges Expertenwissen zu allen Facetten der Mobilität dafür ein, dass Menschen und Güter rechtzeitig, sicher und ressourcenschonend ihre Ziele erreichen.

Mehr als 2.500 Städte setzen PTV-Produkte ein. Transporte in über einer Million Fahrzeugen werden mit PTV-Software geplant. Das Europäische Verkehrsmodell, das den gesamten Personen- und Güterverkehr in Europa abdeckt, wird mit PTV-Software entwickelt. Auch dafür arbeiten rund um den Globus über 800 Kolleginnen und Kollegen mit Leidenschaft an leistungsstarken Lösungen. Der Hauptsitz im Herzen der Technologieregion Karlsruhe ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Von hier aus plant und optimiert die PTV seit 1979 alles, was Menschen und Güter bewegt.

Die deutsche Gesellschaft PTV Planung Transport Verkehr AG ist ein Unternehmen der PTV Group. www.ptvgroup.com.

Stefanie Schmidt, Social Media Specialist, Global Communications, PTV Group
Tel.: 49-721-9651-7451, Fax: 49-721-9651-684

E-Mail: stefanie.schmidt@ptvgroup.com

PTV Planung Transport Verkehr AG, Haid-und-Neu-Straße 15, 76131 Karlsruhe, Germany

Tags:

Über uns

Die PTV Group bietet Software und Consulting für Verkehr, Transportlogistik und Geomarketing. Ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr oder öffentlicher Verkehr – wir planen und optimieren weltweit alles, was Menschen und Güter bewegt. Unser Angebot umfasst Concepts & Solutions, Software & Services, Components sowie Data & Content. Kunden in über 100 Ländern vertrauen auf unsere Lösungen. Dank dieser können Anwender der öffentlichen Hand und der Industrie effizient ihre täglichen Aufgaben erfüllen. Vorne an: unsere marktführenden Produktlinien PTV Map&Guide zur Transportroutenplanung und Vision Traffic Suite zur Verkehrsplanung und Verkehrssimulation. Wissenschaftliches Know-how gehört zu unseren Stärken. Zielgerichtet und praxisorientiert bewegen wir uns in Projekten. Rund um den Globus arbeiten rund 650 Kolleginnen und Kollegen an leistungsstarken und zukunftsweisenden Lösungen. Unser Hauptsitz befindet sich in der Technologieregion Karlsruhe und ist seit unserer Unternehmensgründung 1979 Entwicklungs- und Innovationszentrum. Die deutsche Gesellschaft PTV Planung Transport Verkehr AG ist ein Unternehmen der PTV Group. www.ptvgroup.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links