10.000 Besucher und Millionen Lichter in Pullman City

Noch bis zum 17. Dezember kann man jeweils von Freitag bis Sonntag die glitzernde Westernstadt bestaunen

Ein mystisches Einhorn und gute Feen im Wald und ein romantischer Lichtertunnel haben an den vergangenen Wochenenden jeweils rund 10.000 Besucher beim Deutsch-Amerikanischen Weihnachtsmarkt in Pullman City begeistert. "Ganz besonders ist dieses Jahr unser märchenhafter Waldrundweg in welchem man vielen bekannten Märchenfiguren wie Frau Holle, Schneewittchen oder dem Rumpelstilzchen begegnen kann!", erklärt Pullman-Sheriff Ernst Grünberger „auch der Lichtertunnel ist eine Wahnsinns-Attraktion für Groß und Klein“.   Die ganze Westernstadt ist typisch amerikanisch mit Millionen bunten Lichtern beleuchtet, es glitzert und funkelt an allen Ecken.   An den vielen Ständen und Buden gibt es Glühwein, Punsch, kulinarische Köstlichkeiten und kreatives Kunsthandwerk zu kaufen. Man kann einem Schmied und einem Drechsler über die Schulter schauen und bei einem Stand von Joska Glasparadies selbst ein Herz aus Glas blasen.   Wer den Trubel mag, ist bei den musikalischen Country Christmas Shows und abends bei den Live Bands in der Music Hall gut aufgehoben. Der singende Santa Claus sorgt für beste Unterhaltung auf der gesamten Mainstreet und der Programmpunkt "Christmas Memories" nimmt die Zuschauer mit auf eine kleine Weltreise durch die Weihnachtsbräuche verschiedener Länder. Kinder können sich von Santa Claus und Nikolaus beschenken lassen, auf einem Pony reiten und im Big Tipi basteln und Plätzchen backen. Freitags öffnet der Weihnachtsmarkt um 15 Uhr, samstags um 11.30 Uhr und sonntags um 11 Uhr. Nutzen Sie bitte aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten den kostenlosen Shuttle-Bus ab dem Eginger Badesee. Der Shuttle-Bus pendelt samstags von 15-23 Uhr, sonntags von 14-21 Uhr im 20 Minuten-Takt zwischen der Westernstadt und dem Eginger Badesee.

Steffi Dworsky
LBRmedia
Unteregingerstr. 2
94535 Eging am See
Tel. 49(0)8544 919802
marketing@pullmancity.de

Pullman City, die „lebende“ Westernstadt in Eging am See, ist ein Erlebnispark idyllisch am Rande des Bayerischen Waldes gelegen, leicht erreichbar über die Autobahn A3 zwischen Deggendorf und Passau. Seit 1997 können Kinder und Erwachsene hier den „Wilden Westen“ erleben – beim Bogenschießen, Goldwaschen, Ponyreiten und Kutschenfahren, bei Live Country Musik, Rock und Rockabilly, Linedance und Lagerfeuer. Von Frühjahr bis Spätherbst wird ein vielfältiges, gewaltfreies Showprogramm gezeigt. Waghalsige Reiter, furchtlose Messerwerfer und virtuose Lassokünstler sorgen für Spannung, ein Zauberer verblüfft mit seinen lustigen Tricks. Der Höhepunkt ist die American History Show mit Cowboys und Indianern, Siedlern und Fallenstellern, Kutschen und Pferden, Rindern und freilaufenden Bisons – lehrreich, spannend und humorvoll zugleich. Für Kinder gibt es auf dem 200.000 Quadratmeter großen, hügeligen und teils bewaldeten Gelände einen Abenteuerspielplatz, einen Niederseilgarten, eine Kindereisenbahn, ein Goldwashcamp und einen Streichelzoo. In den bayerischen Schulferien geht es im Kids Club hoch her – dort können kleine Cowboys und Cowgirls basteln, sich wie Indianer schminken lassen und abends an abenteuerlichen Fackelwanderungen teilnehmen. Große Sympathieträger sind die Pullman CityMaskottchen „Lilly, Billy und Desperado“, die die Kleinen zum Pullman City Kidsdance einladen.

Über uns

Pullman City, die „lebende“ Westernstadt in Eging am See, ist ein Erlebnispark idyllisch am Rande des Bayerischen Waldes gelegen, leicht erreichbar über die Autobahn A3 zwischen Deggendorf und Passau. Seit 1997 können Kinder und Erwachsene hier den „Wilden Westen“ erleben – beim Bogenschießen, Goldwaschen, Ponyreiten und Kutschenfahren, bei Live Country Musik, Rock und Rockabilly, Linedance und Lagerfeuer. Von Frühjahr bis Spätherbst wird ein vielfältiges, gewaltfreies Showprogramm gezeigt. Waghalsige Reiter, furchtlose Messerwerfer und virtuose Lassokünstler sorgen für Spannung, ein Zauberer verblüfft mit seinen lustigen Tricks. Der Höhepunkt ist die American History Show mit Cowboys und Indianern, Siedlern und Fallenstellern, Kutschen und Pferden, Rindern und freilaufenden Bisons – lehrreich, spannend und humorvoll zugleich. Für Kinder gibt es auf dem 200.000 Quadratmeter großen, hügeligen und teils bewaldeten Gelände einen Abenteuerspielplatz, einen Niederseilgarten, eine Kindereisenbahn, ein Goldwashcamp und einen Streichelzoo. In den bayerischen Schulferien geht es im Kids Club hoch her – dort können kleine Cowboys und Cowgirls basteln, sich wie Indianer schminken lassen und abends an abenteuerlichen Fackelwanderungen teilnehmen. Große Sympathieträger sind die Pullman CityMaskottchen „Lilly, Billy und Desperado“, die die Kleinen zum Pullman City Kidsdance einladen.

Abonnieren

Medien

Medien