Abgeltungsverordnung tritt erst Mitte 2015 in Kraft

Reclay Österreich: Einsparungen werden an Kunden weitergegeben

Wien, 11.12.2014. Die Reclay Österreich GmbH hat ihre Tarife für das Jahr 2015 neu kalkuliert und dadurch Einsparungen in Höhe von 9,3 Prozent für ihre Kunden erzielen können. Möglich wurde die Neuberechnung durch das verspätete Inkrafttreten der Abgeltungsverordnung.

Die Abgeltungsverordnung regelt jene Zahlungen, die die genehmigten Sammel- und Verwertungssysteme zukünftig an die Kommunen als finanziellen Ausgleich für all die Verpackungen, die im Restmüll landen, zu leisten haben. Die Höhe der Abgabe beläuft sich auf insgesamt 19 Millionen Euro. Diese Summe müssen die Sammel- und Verwertungssysteme im Rahmen der Lizenzzahlungen von ihren Kunden erheben und dann an die Kommunen weiterleiten. Das Inkrafttreten der Abgeltungsverordnung war ursprünglich für den 1. Jänner 2015 vorgesehen. Nun steht fest, dass die Verordnung erst zum 1. Juli 2015 Gültigkeit erlangen wird. „Wir haben unsere Preise auf Grundlage der Kosten für die Abgeltungsverordnung kalkuliert. Aufgrund der veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen wurde es jetzt möglich, diese Kalkulation anzupassen und die Tarife entsprechend zu senken“, erläutert Mag. Walter Tanzer, Geschäftsführer der Reclay Österreich GmbH. „Wir freuen uns, unseren Kunden kurz vor Weihnachten eine so positive Nachricht überbringen zu können.“

Dorothee Stamm

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 221 580098-343
Fax: +49 221 580098-777
stamm(at)reclay-group.com

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Vorsitzender des Beirates: Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D.

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über die Reclay Österreich GmbH

Die Reclay Österreich GmbH mit Sitz in Wien bietet Herstellern und Inverkehrbringern von Verpackungen einen umfassenden Service für eine effiziente Verpackungsentsorgung sowie Beratung und Optimierung im Bereich Abfallwirtschaft. Basierend auf einer rechtssicheren Beratung unterstützt die Reclay Österreich GmbH Unternehmen bei der Erfüllung der Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Reclay Österreich zeichnet sich durch innovative, nachhaltige und wirtschaftliche Lösungen aus. Das Unternehmen vereint die fundierten Marktkenntnisse österreichischer Branchenexperten mit der Kompetenz der Reclay Group, die langjährige Erfahrung in der Entwicklung transparenter und funktionierender Märkte besitzt und weltweit mehr als 3.000 Kunden betreut.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren