Mission NEO 2017: Reclay Group strebt Systemaufbau in Frankreich an

Tochtergesellschaft Valorie startet Kampagne zur Marktliberalisierung

Paris, 17.06.2015. Auf dem Weg zum Wettbewerb: Seit 2014 ist die Reclay Group mit der Beratungsgesellschaft Valorie SAS in Frankreich aktiv und berät dort Hersteller und Inverkehrbringer zu ihren verpackungsrechtlichen Rücknahmepflichten. Mit der Mission NEO 2017 startet Valorie nun eine Kampagne für die Liberalisierung der bislang noch monopolistisch organisierten Verpackungsrücknahme. Ziel ist es, bis zum 31. Dezember 2016 die Genehmigung für den Betrieb eines eigenen Rücknahmesystems vom französischen Umweltministerium zu erhalten und zum 1. Januar 2017 damit an den Markt zu gehen. „Die Mission NEO 2017 zielt darauf ab, mehr Transparenz und Innovationen in den französischen Markt zu bringen“, kommentiert Pascal Gislais, Geschäftsführer von Valorie SAS, den Schritt und ergänzt: „Jeder Inverkehrbringer sollte die Möglichkeit haben, seinen Anbieter für die Verpackungsrücknahme frei wählen zu können, so wie es in anderen europäischen Ländern längst Praxis ist.“

Die Mission NEO 2017 dient nicht nur als Roadmap für den Systemaufbau, sondern ist gleichzeitig ein Aufruf an alle interessierten Kreise – Handel, Verbände, Kommunen sowie Betreiber von Sortier- und Verwertungsanlagen – sich der Initiative anzuschließen und in einem gemeinsamen Diskussionsforum für eine Verbesserung des bestehenden Systems einzutreten. Konkret bedeutet das die Forderung nach einer Erhöhung der Recyclingquoten, einer Steigerung der Qualität sowie einer effizienteren und transparenteren Finanzierung. „Der nachhaltige Erfolg der privatwirtschaftlich organisierten Verpackungsrücknahme in Deutschland sowie die jüngsten Entwicklungen in Österreich zeigen, dass nur ein Weg zu sinkenden Kosten und mehr Qualität führt: Wettbewerb“, so Raffael A. Fruscio, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay Group, abschließend.

Interessierte Unternehmen können sich ab sofort unter www.mission-neo2017.fr über die Mission NEO 2017 informieren und daran beteiligen.

Kontakt

Dorothee Stamm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 221 580098-343
Fax: +49 221 580098-777
E-Mail: stamm(at)reclay-group.com

Über die Reclay Group

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe  in den Geschäftsfeldern Beratung, Lizenzierung und Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 270 Mitarbeiter an 11 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Verpackungslizenzierung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 185 Millionen Euro.

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Vorsitzender des Beirates: Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D.

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren

Dokumente & Links

Zitate

Der nachhaltige Erfolg der privatwirtschaftlich organisierten Verpackungsrücknahme in Deutschland sowie die jüngsten Entwicklungen in Österreich zeigen, dass nur ein Weg zu sinkenden Kosten und mehr Qualität führt: Wettbewerb.
Raffael A. Fruscio