Reclay Group unterstützt Aufbau eines Sammel- und Verwertungssystems in der Slowakei

RECobal s.r.o. soll Wettbewerb fördern

Köln/Wien/Bratislava, 15.09.2015. Die Reclay Group setzt ihre langjährige Expertise beim Aufbau von Rücknahmesystemen verstärkt international ein: In der Slowakei berät die Unternehmensgruppe aktuell Hersteller und Inverkehrbringer von Verpackungen bei der Gründung der Gesellschaft RECobal s.r.o. Mit RECobal entsteht ein neues Sammel- und Verwertungssystem, mit dem alle Unternehmen, die Verpackungen im Land in Verkehr bringen, ihre rechtlichen Verpflichtungen erfüllen können. Das System wird voraussichtlich ab dem 1. Juli 2016 an den Start gehen. Über RECobal können Verpackungen aller Sammelkategorien sowie darüber hinaus auch bestimmte Papiererzeugnisse oder Glas erfasst und verwertet werden.

Bereits seit 2004 ist die Reclay Group mit ihrer Tochtergesellschaft Reclay Slovensko s.r.o. in der Slowakei tätig und berät Unternehmen aus Handel und Industrie bei der Erfüllung ihrer verpackungsrechtlichen Verpflichtungen. Das Engagement wird nun um die Kooperation beim Aufbau des neuen Systems erweitert.

Unterstützung bei Umsetzung des neuen Abfallwirtschaftsgesetzes

Im März dieses Jahres wurde in der Slowakei ein novelliertes Abfallwirtschaftsgesetz verabschiedet, das zum 1. Januar 2016 in Kraft tritt. Hersteller und Importeure werden dadurch noch stärker in die Pflicht genommen. Wichtigste Neuerung ist die Erweiterung der Herstellerverantwortung: Jedes Unternehmen, das Verpackungen im Land herstellt oder in Verkehr bringt, muss zukünftig deren umweltgerechte Sammlung, Sortierung und Verwertung nachweisen und die Kosten dafür tragen. RECobal übernimmt für Hersteller und Inverkehrbringer sämtliche Pflichten, die sich aus dem neuen Gesetz ergeben. Dazu gehören neben der fachgerechten Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verpackungen auch die Informationspflicht gegenüber Öffentlichkeit und Endverbraucher sowie die Erfüllung aller rechtlichen Nachweispflichten.

„Unsere Unternehmensgruppe verfügt über langjährige Erfahrungen im erfolgreichen Aufbau von Rücknahme- und Sammelsystemen. Diese Expertise möchten wir zukünftig verstärkt an andere Länder weitergeben. Ziel unserer Beratungstätigkeit in der Slowakei ist es, zu mehr Wettbewerb beizutragen und die erweiterte Herstellerverantwortung im Land zu stärken“, so Raffael A. Fruscio, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay Group.

Kontakt

Dorothee Stamm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 221 580098-343
Fax: +49 221 580098-777
E-Mail: stamm(at)reclay-group.com

Über die Reclay Group

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister im Bereich des Recyclings und Wertstoffmanagements. Die mittelständische, inhabergeführte Unternehmensgruppe unterstützt mit ihren 230 Mitarbeitern weltweit an 12 Standorten über 3.000 Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe beim Erreichen ihrer Umweltziele und der Wahrnehmung ihrer Produktverantwortung. Die Reclay Group entwickelt individuelle Rücknahme- und Verwertungssysteme für unterschiedliche Abfallarten wie Verpackungen, Elektro- und Elektronikaltgeräte, Batterien oder Altmedikamente und berät Unternehmen sowie Regierungen beim Aufbau von Abfallsystemen. Darüber hinaus steuert die Unternehmensgruppe die Aufbereitung und Verwertung von Rezyklaten und versorgt die Wirtschaft so mit wichtigen Sekundärrohstoffen. Die spezialisierten Tochterunternehmen decken die gesamte Wertschöpfungskette der Abfallentsorgung und -verwertung ab – mit dem Ziel, Wertstoffe so lange wie möglich in einem geschlossenen Kreislauf zu halten. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 185 Millionen Euro.

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren