Reclay Group veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht

Köln, 3.12.2014. Bereits zum dritten Mal in Folge hat die Reclay Group heute einen ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Erstmals umfasst der Report zwei Berichtsjahre. Die im Bereich Recycling und Wertstoffmanagement tätige Unternehmensgruppe beschreibt darin ihr nachhaltiges Engagement in den Bereichen unternehmerische Verantwortung, Ökonomie, Ökologie sowie gesellschaftliche Verantwortung für die Geschäftsjahre 2012 und 2013 und veröffentlicht wichtige Kennzahlen. Der Bericht zeigt zudem Perspektiven zur Weiterentwicklung auf. „Als Unternehmen, das im Recyclingsektor tätig ist, gehört es zu unserem Selbstverständnis, ein wachsames Auge auf unsere eigenen Umweltauswirkungen zu haben und diese ständig zu verringern. Die Reclay Group ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen. Der aktuelle Bericht zeigt, dass wir parallel dazu unser Engagement für Umwelt und Gesellschaft ausgebaut und interne Prozesse verbessert haben“, erklärt Raffael A. Fruscio, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay Group.

So hat sich die Reclay Group im Berichtszeitraum neu aufgestellt, um Kunden noch besser betreuen und gleichzeitig der Nachfrage nach hochwertigen Sekundärrohstoffen stärker gerecht werden zu können.Am Ende aller Überlegungen steht bei uns immer die Vision nachhaltiger, geschlossener Rohstoffkreisläufe, innerhalb derer Abfall als Sekundärrohstoff fast vollständig in den Produktionsprozess zurückgelangt“, beschreibt Fruscio das Ziel der Unternehmensgruppe. Darüber hinaus wurden in den letzten zwei Jahren ein verbindlicher Code of Conduct sowie eine Antikorruptionsrichtlinie verabschiedet und die gemeinnützige Umweltbildungsinitiative „trendy hilft Kindern. Mach mit!“ ins Leben gerufen.

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung orientiert sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) und erfüllt alle für die Unternehmensgruppe wesentlichen Aspekte des GRI G4, der vierten und aktuellsten Fassung des Berichtsrahmens. Zum ersten Mal erscheint der Bericht zudem auch in englischer Sprache. Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht steht ab sofort unter dem Link als PDF-Dokument zum Download bereit.

Dorothee Stamm

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 221 580098-343
Fax: +49 221 580098-777
stamm(at)reclay-group.com

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Vorsitzender des Beirates: Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D.

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über die Reclay Group

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe  in den Geschäftsfeldern Beratung, Lizenzierung und Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 270 Mitarbeiter an 11 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Verpackungslizenzierung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 180 Millionen Euro.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren

Zitate

Am Ende aller Überlegungen steht bei uns immer die Vision nachhaltiger, geschlossener Rohstoffkreisläufe, innerhalb derer Abfall als Sekundärrohstoff fast vollständig in den Produktionsprozess zurückgelangt
Raffael A. Fruscio