Reclay startet mit REMEDICA Österreich erstes flächendeckendes Rücknahmesystem für Altmedikamente

Sichere und umweltschonende Entsorgung gefährlicher Wirkstoffe gewährleistet

Wien, 25.11.2014. Ab dem 1. Jänner 2015 bietet die Reclay Österreich GmbH das erste österreichweite Rücknahme- und Verwertungssystem für Altmedikamente gemeinsam mit Apotheken an. Das Unternehmen arbeitet dabei mit Kwizda Pharmahandel, einem der größten Apothekenpartner des Landes, zusammen.

Die Gefahren, die von unsachgemäß entsorgten Arzneimitteln ausgehen, nehmen immer weiter zu. So lässt sich seit mehr als zwanzig Jahren eine stetig wachsende Anzahl an Arzneistoffen in Oberflächengewässern, im Grundwasser und vereinzelt sogar im Trinkwasser nachweisen. Mittlerweile befinden sich mehr als 150 verschiedene Arzneistoffe in der Umwelt, zwei Dutzend von ihnen werden als gefährlich für Organismen eingestuft. Bereits seit 2004 fordert die Europäische Union daher die Einführung entsprechender Sammelsysteme in ihren Mitgliedstaaten. Bislang fehlt es jedoch in Österreich an einem konsumentenfreundlichen System.

Verbraucherfreundliches System nimmt Vorreiterrolle in Europa ein

„Mit REMEDICA Österreich, dem ersten flächendeckenden Rücknahmesystem für Altmedikamente, möchten wir diese Lücke schließen und mögliche Schäden für Mensch und Umwelt gar nicht erst entstehen lassen“, erklärt Mag. Walter Tanzer, Geschäftsführer der Reclay Österreich GmbH. „Österreich kann so eine Vorreiterrolle in Europa einnehmen.“ Das auf die Rücknahme und Verwertung von (Verpackungs-)Abfällen spezialisierte Unternehmen kooperiert bei REMEDICA Österreich mit dem zweitgrößten Pharmagroßhändler des Landes. Kwizda Pharmahandel beliefert die teilnehmenden Apotheken mit speziellen Sammelsäcken und holt diese bedarfsgerecht wieder ab. Anschließend gewährleistet Reclay Österreich eine sichere und umweltverträgliche Entsorgung in behördlich dafür genehmigten Müllverbrennungsanlagen. Gleichzeitig werden alle teilnehmenden Apotheken mit Informationsmaterialien ausgestattet. Eine breit angelegte Aufklärungskampagne soll den Verbraucher darüber hinaus für den richtigen Umgang mit Altmedikamenten sensibilisieren.

Möglichkeit für Pharmaindustrie, ihrer Produzentenverantwortung nachzukommen

„Oft wissen Konsumenten nicht, dass falsch entsorgte Arzneimittel zum Risiko für Mensch und Umwelt werden können. Viel zu viele Medikamente werden einfach in den Abfluss gekippt und gelangen so ins Abwasser. Auch stellen frei zugängliche Arzneimittel in Abfallbehältern ein Risiko dar, vor allem für Kinder oder Drogenabhängige“, erläutert Mag. Thomas Brosch, Geschäftsführer von Kwizda Pharmahandel. „Mit REMEDICA Österreich wird es dem Verbraucher so einfach wie möglich gemacht, seine Altmedikamente sicher und umweltgerecht zu entsorgen. Gleichzeitig bietet das System der Pharmaindustrie die Möglichkeit, ihrer Produzentenverantwortung stärker nachzukommen.“ REMEDICA Österreich wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie der Österreichische Apothekerverband begrüßen Initiativen zur flächendeckenden Arzneimittelentsorgung.

Dorothee Stamm

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 221 580098-343
Fax: +49 221 580098-777
stamm(at)reclay-group.com

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Vorsitzender des Beirates: Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D.

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über die Reclay Österreich GmbH

Die Reclay Österreich GmbH mit Sitz in Wien bietet Herstellern und Inverkehrbringern von Verpackungen einen umfassenden Service für eine effiziente Verpackungsentsorgung sowie Beratung und Optimierung im Bereich Abfallwirtschaft. Basierend auf einer rechtssicheren Beratung unterstützt die Reclay Österreich GmbH Unternehmen bei der Erfüllung der Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Reclay Österreich zeichnet sich durch innovative, nachhaltige und wirtschaftliche Lösungen aus. Das Unternehmen vereint die fundierten Marktkenntnisse österreichischer Branchenexperten mit der Kompetenz der Reclay Group, die langjährige Erfahrung in der Entwicklung transparenter und funktionierender Märkte besitzt und weltweit mehr als 3.000 Kunden betreut.

Über die Kwizda Pharmahandel GmbH

Kwizda Pharmahandel  stellt als zweitgrößter, am österreichischen Markt tätiger, pharmazeutischer Vollgroßhandel ein Sortiment von mehr als 45.000 Artikeln zur Verfügung. Als österreichisches Familienunternehmen vereinen wir Tradition, Kompetenz und Qualität auf höchstem Niveau im Pharmahandelssektor. An den fünf Standorten Wien, Graz, Linz, Grödig und Innsbruck sind ca. 400 fachkompetente MitarbeiterInnen beschäftigt. Als Vollgroßhändler sind wir das Bindeglied zwischen Arzneimittelherstellern und unseren KundInnen. In dieser Funktion gewährleisten wir die sichere und kontinuierliche Versorgung der PatientInnen mit Arzneimitteln – und das flächendeckend in ganz Österreich. Neben unserem traditionellen Kerngeschäft bieten wir auch eine breite Palette an zusätzlichen Services für alle unsere Dialoggruppen an.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren

Medien

Medien