Recycling macht Schule

Die 5. Klasse der Eichendorff-Realschule zu Gast im Reclay House

Köln, 16.06.2015. Wie trenne ich meinen Abfall richtig und was passiert mit der Verpackung, nachdem ich sie weggeworfen habe? Diese und viele weitere Fragen beantwortete die Kölner Reclay Group den Schülerinnen und Schülern der Eichendorff-Realschule aus Köln-Ehrenfeld am vergangenen Donnerstag. Unterstützung erhielten die Reclay-Mitarbeiter von Diplom-Pädagogin Anne Dreyhaupt von den AWB Abfallwirtschaftsbetrieben Köln GmbH. Anlass des Besuchs war der 1. Tag der Verpackung, an dem bundesweit Unternehmen aus der Verpackungswirtschaft im Rahmen lokaler Events und Aktionen zu Design, Herstellung und Recycling von Verpackungen informierten. In interaktiven Workshops lernten die Fünftklässler nicht nur, was in welche Tonne gehört und wie die Abfalltrennung in einer Sortieranlage funktioniert, sondern wurden auch selbst aktiv. Mit Schere und Klebeband ausgerüstet, zeigten sie, dass sie den Upcycling-Gedanken bereits außerordentlich gut verinnerlicht hatten und bastelten aus alten Getränkekartons und gebrauchten Ketchup-Flaschen Portemonnaies und Stiftetaschen. Für das abwechslungsreiche Programm verteilten die Schüler am Ende Bestnoten: Zwölfmal „sehr gut“ und zehnmal „gut“ erhielten die Mitarbeiter für die Organisation der Workshops.

Sarah Kwaschnik

PR-Manager

Tel.:  +49 30 206 46 68-13
Fax:  +49 30 206 46 68-10
E-Mail: s.kwaschnik(at)reclay-group.com

Über die Reclay Group

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe  in den Geschäftsfeldern Beratung, Lizenzierung und Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 270 Mitarbeiter an 11 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Verpackungslizenzierung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 185 Millionen Euro.

Reclay Holding GmbH - Sitz Herborn – Amtsgericht Wetzlar – HRB 5843
Geschäftsführer: Martin Schürmann, Raffael A. Fruscio, Dr. Fritz Flanderka

Vorsitzender des Beirates: Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D.

Diese Nachricht (wie auch allfällige Anhänge dazu) beinhaltet möglicherweise vertrauliche oder gesetzlich geschützte Daten oder Informationen. Zum Empfang derselben ist (sind) ausschließlich die genannte(n) Person(en) bestimmt. Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erreicht hat, sind Sie höflich gebeten, diese unter Ausschluss jeder Reproduktion zu zerstören und die absendende Person umgehend zu benachrichtigen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

This message (including any attachments) contains confidential information intended for a specific individual and purpose, and is protected by law. If you are not the intended recipient, you should delete this message and are hereby notified that any disclosure, copying, or distribution of this message, or the taking of any action based on it, is strictly prohibited.

Über uns

Die Reclay Group ist ein international operierender Dienstleister für Umwelt- und Entsorgungsmanagement. Mit ihren spezialisierten Tochterunternehmen ist die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Beratung, Verpackungsrücknahme und -verwertung sowie Wertstoffhandel aktiv. Weltweit betreuen 240 Mitarbeiter an 12 Standorten über 3.000 Unternehmen, Organisationen, Länder und Kommunen bei der Erfüllung ihrer Umweltziele. Die Reclay Group entwickelt innovative und individuelle Lösungen für effizientes Abfall-, Recycling- und Energiemanagement. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe, die Rücknahme und Verwertung, beinhaltet die Übernahme sämtlicher abfallwirtschaftlicher Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung. Der Bereich Wertstoffhandel steht für professionelles Stoffstrommanagement sowie den An- und Verkauf von Sekundärrohstoffen. Die Hauptgesellschafter der 2002 gegründeten Unternehmensgruppe sind Martin Schürmann und Raffael A. Fruscio. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Reclay Group einen Umsatz von 211 Millionen Euro.

Kontakte

Abonnieren

Medien

Medien