E-Discovery Lösungen von Recommind jetzt mit integrierter Business Intelligence

Axcelerate 5.3: Power, Einfachheit und Transparenz

Rheinbach, 12. Februar 2015 Recommind , führender Anbieter von E-Discovery-Lösungen und intelligenter Suchmaschinentechnologie, stellt heute die neueste Version seiner E-Discovery-Plattform Axcelerate vor. Das Update bietet durch hohe Interaktivität eine vollständige Transparenz in Zeit, Kosten und Qualität der Dokumentensichtung.

Rechtsabteilungen agieren zunehmend als Geschäftspartner mit der Aufgabe, Risiken gegen Kosten abzuwägen und gleichzeitig solide Rechtsstrategien verfolgen zu müssen. Externe Anwälte müssen optimierte E-Search-Leistungen anbieten, die den Anforderungen des Kunden und gleichzeitig den eigenen Grundsätzen gerecht werden. Hierfür sind Echtzeit-Informationen über die Produktivität, Prozesse und Effizienz der eingesetzten Lösung erforderlich.

Die Kombination aus E-Discovery-Daten und anderen geschäftskritischen Daten ermöglicht  juristischen Strategen, ihre Unternehmensentscheidungen intelligent und vertretbar auf der Grundlage von Analytics und nicht intuitiv zu treffen.

„E-Discovery ist nicht nur ein juristischer, sondern vielmehr ein unternehmerischer Prozess“, sagt David Horrigan, Analyst und Anwalt bei 451 Research. „Von Finanzdienstleistern bis hin zu Handelsunternehmen – eine Vielzahl an Branchen setzen Business Intelligence bereits ein, um Risiken gegen Kosten abzuwägen. Es ist erfreulich zu sehen, dass ein E-Discovery-Anbieter eine Business Intelligence-Funktionalität für unsere rechtlichen Verfahren entwickelt hat. Das Niveau an Interaktivität und Flexibilität, das andere Branchen schon seit geraumer Zeit nutzen, wird nun auch im E-Discovery-Prozess möglich.“

Schon Axcelerate 5 hat den E-Discovery-Prozess mit automatisierter Lernfähigkeit, leistungsstarken Analytics und hoher Benutzerfreundlichkeit revolutioniert. Die neueste Version verwendet die gleiche intuitive Point-und-Click-Benutzeroberfläche für einen Überblick über alle geschäftsrelevanten Informationen – von Projektkosten bis hin zu Personaleinsatz, Mitarbeiterleistung, Ressourcenverteilung und Revisionsverfahren. Anwender können historische Muster und Korrelationen zwischen Grafiken erkennen. Darüber hinaus ist es sogar möglich, in kurzer Zeit ein eigenes, benutzerdefiniertes Dashboard zu erstellen und zu teilen.

Features der Business Intelligence

Die dynamische, konfigurierbare Beschaffenheit der Axcelerate 5 Business Intelligence Sheets ermöglicht dem Sachverständigen folgende Features:

  • Detaillierte Überwachung des Review-Fortschritts, um finanzielle und zeitliche Rahmen besser einschätzen zu können.
  • Ermittlung der jeweiligen Produktivität der Reviewer auf granularer Ebene, um Personalentscheidungen zu unterstützen.
  • Analyse der Tagging-Aktivität, Historie und Trends, um Muster über einen gewissen Zeitraum zu identifizieren.
  • Prüfung der Tagging-Entscheidungen in Abhängigkeit von Teammitgliedern und Dokumentenarten, um eine bessere Genauigkeit zu erzielen.
  • Vergleich von Ergebnissen aus Gruppen- vs. Einzel-Tagging, um Best Practices zu definieren.
  • Abgleich der kritischen Dokumente nach Ort, Zeit und Grund für die Sicherstellung, um den Arbeitsaufwand zu optimieren.
  • Wiederholtes Überprüfen der Revisionsaktivität innerhalb diskreter Datensätze, um einen tieferen Einblick in den Fall zu erlangen.

„Dies läutet den Beginn einer neuen Ära von Business Intelligence für die E-Discovery-Branche ein“, sagt Bob Tennant, CEO von Recommind. Bisher war E-Discovery BI-statisch und konnte nur durch einen Anbieter oder Berater auf den Kunden zugeschnitten werden. Durch Echtzeit- und interaktive Ansichten, die der Kunde auf simple Art und Weise individuell anpassen kann, liegt die Macht jetzt in den Händen der Anwender. Es ist ein neues Erlebnis von E-Discovery. Einmal ausprobiert, wollen Teams nie wieder zurück.“

Pressekontakt
Cara Schubert / Hella Schmidt

Oseon
Telefon: +49 (0)69-25 73 80 22-18 / 16  
E-Mail: cara@oseon.com / hella@oseon.com  

Über Recommind
Recommind ist einer der weltweit führenden Anbieter von E-Discovery-Lösungen und intelligenter Suchmaschinentechnologie. Neben Behörden und Großkanzleien setzen vor allem im deutschsprachigen Raum auch Medien- und Pharmaunternehmen, Automobilkonzerne und -zulieferer, Versicherungsgesellschaften und Forschungsinstitute Produkte von Recommind ein. Recomminds Lösung für E-Discovery-Prozesse werden insbesondere in kartellrechtlichen Untersuchungen, Compliance-Checks, sowie internen Audits, Revisionen und Analysen eingesetzt.

Seit der Gründung im Jahr 2000 findet die gesamte Kernentwicklung und Programmierung in der weltweit größten Niederlassung von Recommind in Rheinbach bei Bonn statt. Weitere Standorte sind London, New York, San Francisco, Boston und Sydney.

Social Media: Twitter | Facebook

Über uns

Recommind ist einer der weltweit führenden Anbieter von E-Discovery-Lösungen und intelligenter Suchmaschinentechnologie. Neben Behörden und Großkanzleien setzen vor allem im deutschsprachigen Raum auch Medien- und Pharmaunternehmen, Automobilkonzerne und -zulieferer, Versicherungsgesellschaften und Forschungsinstitute Produkte von Recommind ein. Recomminds Lösung für E-Discovery-Prozesse werden insbesondere in kartellrechtlichen Untersuchungen, Compliance-Checks, sowie internen Audits, Revisionen und Analysen eingesetzt. Seit der Gründung im Jahr 2000 findet die gesamte Kernentwicklung und Programmierung in der weltweit größten Niederlassung von Recommind in Rheinbach bei Bonn statt. Weitere Standorte sind London, New York, San Francisco, Boston und Sydney.

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Dies läutet den Beginn einer neuen Ära von Business Intelligence für die E-Discovery-Branche ein. Bisher war E-Discovery BI-statisch und konnte nur durch einen Anbieter oder Berater auf den Kunden zugeschnitten werden. Durch Echtzeit- und interaktive Ansichten, die der Kunde auf simple Art und Weise individuell anpassen kann, liegt die Macht jetzt in den Händen der Anwender. Es ist ein neues Erlebnis von E-Discovery. Einmal ausprobiert, wollen Teams nie wieder zurück.
Bob Tennant, CEO Recommind GmbH
E-Discovery ist nicht nur ein juristischer, sondern vielmehr ein unternehmerischer Prozess. Von Finanzdienstleistern bis hin zu Handelsunternehmen – eine Vielzahl an Branchen setzen Business Intelligence bereits ein, um Risiken gegen Kosten abzuwägen. Es ist erfreulich zu sehen, dass ein E-Discovery-Anbieter eine Business Intelligence-Funktionalität für unsere rechtlichen Verfahren entwickelt hat. Das Niveau an Interaktivität und Flexibilität, das andere Branchen schon seit geraumer Zeit nutzen, wird nun auch im E-Discovery-Prozess möglich.
David Horrigan, Analyst und Anwalt 451 Research