Pressefoto Technikerpreis 2017


Fotograf: DPFA Chemnitz/Bianca F. Kother

v.l.: Gewinner des Technikerpreises im Fach Maschinentechnik Rene Sacher, Laudator Gerd Müller von Niles-Simmons, Gewinner des Technikerpreises im Fach Elektrotechnik Martin Zeuner, Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel, dahinter Laudator Jürgen Rüdiger vom BSZ „Gustav Anton Zeuner“ Dresden, Laudator Rocco Sohr vom Universitätsklinikum Dresden, DPFA-Regionalmanager Thomas Gritz, Gewinner des Technikerpreises im Fach Bautechnik Jan Tandel, Bernd Reinshagen vom BVMW Bundesverband, Gewinner des Technikerpreises in der freien Kategorie Tony Grunwald, Laudator Dr. Markus Büttner, DPFA-Geschäftsführer Prof. Clauß Dietz, Geschäftsführer der Porsche Werkzeugbau GmbH Schwarzenberg Carlo Modesto, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge Matthias Lißke, sitzend 2. Vizepräsident des Sächsischen Landtags Horst Wehner.

Niedrige Auflösung

Hohe Auflösung

Original-Auflösung

Über uns

Das Regionalmanagement Erzgebirge ist eine Initiative des Erzgebirgskreises und elf großer Städte des Erzgebirges. Dabei versteht sich das Regionalmanagement Erzgebirge als Dienstleister und Berater, aber auch als Ideengeber und Vermarkter für die Region. Durch ein aktives Regional- und Standortmarketing soll das Erzgebirge als lebenswerte Region und als Wirtschaftsstandort in Deutschland bekannt gemacht werden, einhergehend mit dem Ziel der Fachkräftesicherung. Der Sprecher des Regionalmanagement Erzgebirges ist der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel. Die operative Projektsteuerung übernimmt die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. Im Beirat, dem Wirtschaftsbeirat und den Arbeitsgruppen werden Vertreter der Partner sowie externe Fachleute über laufende Projekte informiert und arbeiten gemeinsam an deren Umsetzung.

Kontakte

Abonnieren