MEDIENINFORMATION

Europäischer Verbraucherschutz in der Praxis – ein Seminarangebot des EU-Informationszentrums Erzgebirge und der Volkshochschule des Erzgebirgskreises

Aue/Annaberg-Buchholz. Die Stärkung der Verbraucherrechte im EU-Binnenmarkt kann zu Recht als Erfolgsstory bezeichnet werden. Die stärksten Impulse dazu kommen aus Brüssel. Das Seminar „Europäischer Verbraucherschutz in der Praxis“ am Donnerstag, 19.10.2017, von 16:00 bis 19:00 Uhr in der Aula des Berufsschulzentrum für Technik in Aue (Rudolf-Breitscheid-Straße 27), weist unter anderem auf die europarechtlichen Zusammenhänge und den Prozess der Umsetzung in Deutschland hin. Die Veranstaltung findet in Kooperation vom Europe Direct Informationszentrum Erzgebirge und der Volkhochschule des Erzgebirgskreises statt.

Dozent Wolfgang Fischbein stellt die ganze Bandbreite der EU-Verbraucherschutzprojekte anhand von konkreten Beispielen vor. Diese Veranstaltung richtet sich sowohl an alle Verbraucher als auch an Dienstleistungs- und Handelsunternehmen. Sie ist kostenfrei. Anmeldung bis Montag, 16.10.2017 bei der Volkshochschule Erzgebirgskreis/ Standort Aue: Telefon 03771- 5655 800 oder E-Mail an aue@vhs-erzgebirgskreis.de

EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge

Telefon: 03733 145112

thiele@wfe-erzgebirge.de

Weitere Informationen über die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH finden Sie unter: www.wfe-erzgebirge.de  und auf www.fachkraefte-erzgebirge.de .

Mit freundlichen Grüßen,
Sabine Schulze-Schwarz

Öffentlichkeitsarbeit
Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Tel.: +49 3733 145 114
Fax: +49 3733 145 145
Mail: schulze@wfe-erzgebirge.de
www.wfe-erzgebirge.de

Besuchen Sie "Wirtschaft im Erzgebirge" auf Facebook !

---------------------------------------------------
Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Regionalmanagement Erzgebirge
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
Geschäftsführer: Herr Matthias Lißke
Amtsgericht Chemnitz HRB 12630
Ust-IdNr.: DE 175072071
Tel: +49 3733 145 0

Über uns

Das Regionalmanagement Erzgebirge ist eine Initiative des Erzgebirgskreises und elf großer Städte des Erzgebirges. Dabei versteht sich das Regionalmanagement Erzgebirge als Dienstleister und Berater, aber auch als Ideengeber und Vermarkter für die Region. Durch ein aktives Regional- und Standortmarketing soll das Erzgebirge als lebenswerte Region und als Wirtschaftsstandort in Deutschland bekannt gemacht werden, einhergehend mit dem Ziel der Fachkräftesicherung. Der Sprecher des Regionalmanagement Erzgebirges ist der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel. Die operative Projektsteuerung übernimmt die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. Im Beirat, dem Wirtschaftsbeirat und den Arbeitsgruppen werden Vertreter der Partner sowie externe Fachleute über laufende Projekte informiert und arbeiten gemeinsam an deren Umsetzung.

Kontakte

Abonnieren