Medieninformation

Werbeaktion fürs Erzgebirge erlaubt es jedem, den weltweit größten Lichterbogen anzuschalten

Warum der größte Schwibbogen der Welt auch im Sommer leuchtet

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? – fragen sich seit dieser Woche zumindest die Gelenauer, wenn sie abends von Fenster, Garten oder Terrasse aus den riesigen Schwibbogen in ihrem Ort von weitem leuchten sehen. Der Lichterbogen am Firmengebäude der JR Carport Holzbau GmbH gilt als größter Fassaden-Schwibbogen der Welt und wird für ein paar Wochen zur Weihnachtshalbzeit zentraler Schauplatz einer überregionalen Werbeaktion fürs Erzgebirge. Dahinter steckt das Regionalmanagement Erzgebirge, die Vermarktungsinitiative des Erzgebirgskreises und der größten Städte der Region. Ziel der Aktion ist es, das Erzgebirge auch außerhalb der Weihnachtszeit überregional als Wirtschaftsstandort mit attraktiven Jobangeboten bekannt zu machen, indem mit dem Aufmerksamkeitsanker bewusst gespielt wird.

Kein technischer Defekt und auch keine Testläufe sind Ursache für das kurze Aufleuchten des weltweit größten Schwibbogens im Erzgebirge, das ab der abendlichen Dämmerung am intensivsten zu beobachten ist. Vielmehr sind es Internetnutzer aus der ganzen Welt, die seit dem 29.06.2018 nur mit einem einzigen Klick den Bogen zum Strahlen bringen – und beim Erstrahlen live via Webcam zuschauen können. Auf der Website www.jedemengejobs.de kann für den Zeitraum der Aktion jeder Smartphone- oder PC-Besitzer mit einem einzigen Klick auf einen Button den Lichterbogen – und damit einen Teil des Erzgebirges – zum Leuchten bringen. Fünf Sekunden nach dem Anschalten erlischt er dann wieder. 

Hinter dieser „Spielerei“ steckt eine smarte Idee. Das Regionalmanagement Erzgebirge möchte so auf das Erzgebirge, das häufig nur mit Weihnachten und Volkskunst in Verbindung gebracht wird, als Industriestandort aufmerksam machen. Mit Hilfe der technisch aufwändigen Kampagne – die bewusst ein halbes Jahr vor Weihnachten stattfindet – wird symbolisiert, dass das Erzgebirge auch außerhalb der Adventszeit leuchtet, einiges an Ideenreichtum zu bieten hat und Menschen hier eng zusammen arbeiten. Gleichzeitig soll die aktuelle Werbekampagne des Regionalmanagements Erzgebirge sowie die zugehörige Website jedemengejobs.de Verbreitung finden und gezeigt werden, dass die Jobanagebote im Erzgebirge die Menschen zum Leuchten bringen.

An der Umsetzung der Aktion sind natürlich erzgebirgische Partner beteiligt, die mit großem Engagement die Idee unterstützen, wofür ihnen ein großer Dank gebührt: Die JR Carport & Holzbau GmbH stellt ihren weltgrößten Fassaden-Schwibbogen zur Verfügung und bereitet diesen in Zusammenarbeit mit der Firma Elektro Arnold Gelenau für die Aktion vor. Die micas AG aus Oelsnitz/Erzgeb. entwickelt die internetfähige Steuerung des Lichterbogens. Die 599media GmbH aus Freiberg programmiert die Website. Die d+p breitbandconcept UG aus Gelenau sorgt für die flüssige Breitband-Infrastruktur und das Webcam-Bild. Das Depot Pohl Ströher und die Gemeinde Gelenau unterstützen die Aktion.

Besonders eindrucksvoll ist die Aktion in den Abendstunden. Wer das Leuchten live vor Ort erleben will, kann dies mit einem Besuch der Sommerschau im Depot Pohl-Ströher (3.7. bis 12.8.2018) verbinden.

Das Regionalmanagements Erzgebirge ist Veranstalter der Werbeaktion und steht für Ihre Rückfragen und Anmerkungen zur Lichterbogen-Aktion gern zur Verfügung.

„Dieses Vorhaben wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe »Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur« durch den Freistaat Sachsen gefördert.“

Weitere Informationen über das Regionalmanagement Erzgebirge finden Sie unter: www.wirtschaft-im-erzgebirge.de und auf www.fachkraefte-erzgebirge.de.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Schalling

Digitale Kommunikation
Regionalmanagement Erzgebirge

Tel.: +49 3733 145 149
Fax: +49 3733 145 147
Mail: schalling@wirtschaft-im-erzgebirge.de
www.wirtschaft-im-erzgebirge.de

Besuchen Sie "Erzgebirge - Gedacht. Gemacht." auf Facebook!

Hintergrund:
Als Initiative der elf größten Städte des Erzgebirges und des Erzgebirgskreises versteht sich das Regionalmanagement Erzgebirge als Dienstleister und Promoter der Region.
Durch ein aktives Regional- und Standortmarketing soll das Erzgebirge als lebenswerte Region und attraktiver Wirtschaftsstandort in Deutschland bekannt gemacht werden.

---------------------------------------------------
Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Regionalmanagement Erzgebirge
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
Geschäftsführer: Herr Matthias Lißke
Amtsgericht Chemnitz HRB 12630
Ust-IdNr.: DE 175072071
Tel: +49 3733 145 0

Über uns

Das Regionalmanagement Erzgebirge ist eine Initiative des Erzgebirgskreises und elf großer Städte des Erzgebirges. Dabei versteht sich das Regionalmanagement Erzgebirge als Dienstleister und Berater, aber auch als Ideengeber und Vermarkter für die Region. Durch ein aktives Regional- und Standortmarketing soll das Erzgebirge als lebenswerte Region und als Wirtschaftsstandort in Deutschland bekannt gemacht werden, einhergehend mit dem Ziel der Fachkräftesicherung. Der Sprecher des Regionalmanagement Erzgebirges ist der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel. Die operative Projektsteuerung übernimmt die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. Im Beirat, dem Wirtschaftsbeirat und den Arbeitsgruppen werden Vertreter der Partner sowie externe Fachleute über laufende Projekte informiert und arbeiten gemeinsam an deren Umsetzung.

Abonnieren