Konica Minolta optimiert die Gesamtleistung seines Produktionsdruck-Portfolios mit dem intelligenten Color Care Production Server (CCPS)

Wien, 16. Januar 2017:  Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) vervollständigt sein Angebot intelligenter Lösungen für den Produktionsdruck mit dem Color Care Production Server (CCPS). Der Druck- und Farbserver stellt herstellerunabhängig auf sämtlichen Ausgabegeräten absolute Farbkonsistenz sicher. Damit bietet er Druckereien und deren Kunden zahlreiche Vorteile: Durch eine für alle Digitaldrucksysteme einheitliche grafische Benutzeroberfläche verkürzt sich die Lernkurve für die Handhabung der Geräte erheblich. Die Bedienung wird vereinfacht. Dieses Produkt steht für die gebündelte Kompetenz, mit der Konica Minolta am perfekten Druckergebnis arbeitet: Neben herausragender Hardware bietet das Unternehmen hochpräzise Messtechnologie (Konica Minolta Sensing) sowie Software, die genau auf die Anforderungen der Druckbranche abgestimmt ist.

Für Druckdienstleister, die mit digitalen Drucksystemen verschiedener Hersteller arbeiten, sind absolute Farbkonsistenz bei allen Systemen und möglichst einfache Bedienbarkeit unabdingbar, um Kundenanforderungen zuverlässig zu erfüllen. Der intelligente Color Care Production Server (CCPS) gleicht die Farbausgabe an und optimiert die Druckdaten für einzelne Drucker und Papiertypen. Damit gewährleistet er eine möglichst originalgetreue und dem jeweiligen Druckstandard entsprechende Farbwiedergabe. Zudem bietet der CCPS eine umfassende Kontrolle der Finishing-Optionen auf Konica Minolta-Drucksystemen. Prozesse lassen sich problemlos automatisieren und der gesamte Produktionsworkflow gestaltet sich einfach und reibungslos.

„Mit dem Farbmanagement-Werkzeug Color Care haben wir bereits ein fantastisches Tool, um auf all unseren Farbdrucksystemen Qualität und Einheitlichkeit zu gewährleisten. Mit dem CCPS lassen sich jetzt alle Geräte im Druckraum herstellerunabhängig abdecken. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass unsere Anwender jeden Auftrag exakt so drucken können, wie es ihre Kunden erwarten“, erklärt Peter Karasegh, Product Manager Production Printing bei Konica Minolta .

CCPS: Zuverlässigkeit und Produktivität neu definiert

Durch das Bereitstellen einer einheitlichen grafischen Benutzeroberfläche für alle gängigen Digitaldrucksysteme verbessert der CCPS die Produktivität der gesamten Druckerflotte. Das Interesse der Kunden an Werkzeugen für die Druckproduktion nimmt zu: Diese Werkzeuge vereinfachen die Bedienung der Systeme und verkürzen die Einarbeitungszeit. Außerdem können Kunden ihre Produktionsziele schneller erreichen und ihre Workflows optimieren. Damit müssen sie zunächst keine neuen schnelleren Systeme anschaffen. Mit Hilfe des CCPS lassen sich sowohl Zuverlässigkeit als auch Produktivität erhöhen.

Der Color Care Production Server ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Konica Minolta Business Solutions mit Konica Minolta Sensing. Der Unternehmensbereich Konica Minolta Sensing ist für die Entwicklung von Präzisionsmessinstrumenten zuständig.

Entdecken Sie PROKOM, unsere professionelle User-Community für Konica Minolta-Anwender: http://www.prokom.org  

Internetseite:   http://www.konicaminolta.at/de/  

ECM-Blog:   http://ecm.konicaminolta.at/de/blog  

Facebook:   https://www.facebook.com/konicaminolta.at/  

Bilddateien:   https://mediastore.konicaminolta.eu/  


Über Konica Minolta:      

Die Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH ist als IT Solutions Provider ein führender Anbieter von Komplettlösungen für die unternehmensweiten Dokumenten- und Druckworkflows im B2B-Bereich. Als Projekt- und Lösungsexperte bietet das Unternehmen umfassende Beratung, Hard- und Softwarelösungen sowie Dienstleistungen und Support für individuelle, leistungsfähige Gesamtlösungen. Mit seinem strategischen Geschäftsfeld Optimized Print Services setzt das Unternehmen im Bereich der Managed Print Services bereits seit Langem neue Standards. Ganzheitliche Konzepte bietet Konica Minolta mit Managed Content Services auch zum Thema Dokumentenmanagement, Archivierung und Erfassung von Informationen. Die Hardwarelösungen umfassen Farb- und S/W-Multifunktionssysteme und Laserdrucker im Bereich A3 und A4 für die Marken Konica Minolta und DEVELOP sowie marktführende, leistungsstarke Produktionsdrucksysteme. Das Gesamtportfolio umfasst damit alle Komponenten, um die komplette Business-Infrastruktur von Unternehmen zu realisieren.

Kundennähe und professionelles Projektmanagement garantiert Konica Minolta Österreich über den direkten und indirekten Vertriebskanal. Im Rahmen der Konica Minolta Gruppe umfasst das Angebot von Konica Minolta gemeinsam mit seinen verbundenen Unternehmen die Bereiche Business Solutions, IT-Solutions, Production Printing, Marketing Services und Media.

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH in Wien leitet der Geschäftsführer Ing. Johannes Bischof, MBA. Die Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH ist eine 100% Tochter des Geschäftsbereichs Business Technologies Business von Konica Minolta, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Zu den weiteren Bereichen, in denen der Konzern tätig ist, zählen Industrial Business, Healthcare Business und Planetarium Business. Mit rund 43.300 Mitarbeitern weltweit (Stand Juni 2016) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Nettoumsatz von rund 7,8 Milliarden Euro.


Pressekontakt Konica Minolta Österreich 

Thomas Reiter,  Reiter PR 

Wagramer Straße 56/1/21, 1220 Wien

Tel.: +43 (0)676 66 88 611 

Mail:  thomas.reiter@reiterpr.com

Konica Minolta Österreich

Wolfgang Schöffel

Corporate Communications

Amalienstraße 59-61, 1130 Wien

Tel.: +43 (0)5 08788 1185 

Mail:  wolfgang.schoeffel@konicaminolta.at

Abonnieren

Medien

Medien