Generalversammlung: Remstalkellerei zieht Bilanz für 2015

+++ Weinstadt, den 17. Juni 2016 – Am Freitag, den 17. Juni 2016 fand in der Prinz-Eugen-Halle in Großheppach die 76. ordentliche Generalversammlung der Remstalkellerei statt, an der 226 Mitglieder teilnahmen. Vorstandsvorsitzender Manfred Felger berichtete von einem insgesamt positiven Geschäftsjahr 2015, auch das Weinjahr verlief zufriedenstellend. Das spiegelt sich auch in den Auszahlungspreisen für die Wengerter wieder, die erneut gestiegen sind – auch dank einer erhöhten Präsenz der Weine aus dem 0,75-Liter Segment im LEH und einer sparsamen Wirtschaftsweise.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit einer deutlichen Mehrheit entlastet. Felger bedankte sich stellvertretend für das entgegengebrachte Vertrauen, um im Anschluss zu den turnusmäßigen Wahlen von Vorstand- und Aufsichtsrat überzuleiten. Vorstandsmitglied Werner Schaal sowie die Aufsichtsratsmitglieder Günter Bauer, Eckart Hubschneider, Bernhard Mayer und Jörg Ritter stellten sich nach Ablauf ihrer Amtszeit zur Wiederwahl und wurden jeweils mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre gewählt. Bevor die Generalversammlung gegen 18:30 Uhr endete, berichtete Felger den Mitgliedern vom Projektstand der zentralen Traubenannahmestation für die neun Ortsgenossenschaften. Der Startschuss für dieses zukunftsweisende Projekt fiel am 18. Mai 2016 mit der Gründung der neuen Genossenschaft „Weingärtner Remstal eG“, die nun als Projektträger fungiert.

Weitere Informationen zur Remstalkellerei und ihren Weinen erhalten Sie unter: www.remstalkellerei.de.






Kontakt:

Natalie Lumma
profitext.com Strategie & Kommunikation
Iggelheimer Str. 26
67346 Speyer

Tel.: 06232 / 100 111 25
Mail: lumma@profitext.com
www.profitext.com

 

Remstalkellerei eG
Kaiserstraße 13
71384 Weinstadt

Tel.: 07151 / 6908 0
Mail: info@remstalkellerei.de
www.remstalkellerei.de


Tags:

Über uns

Seit 75 Jahren ist die Remstalkellerei das Synonym für den Weinbau im Remstal. Sie repräsentiert über 1.000 Winzerinnen und Winzer und deren Familien. Die Weine der Remstalkellerei profitieren von der besonderen Lage des Remstals – 100 Meter über dem württembergischen Durchschnitt. Deshalb sind die Weine der Remstalkellerei so fruchtbetont und sortentypisch.