Ringhotels auch 2015 weiter auf Erfolgskurs

Die 48. Jahreshauptversammlung der Ringhotels fand am 11. April 2016 im Ringhotel Zweibrücker Hof in Herdecke statt. Ein wichtiger Punkt auf der Agenda war die Feststellung und Genehmigung des Jahresabschlusses für 2015. 

Die Ringhotels blicken auf ein positives Ergebnis 2015. So schlossen sich sieben neue Hotels der Kooperation an. Darüber hinaus weist das Tagungsgeschäft ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. Für 2016 setzt sich dieser positive Trend fort, denn im ersten Quartal konnten die Ringhotels in diesem Segment einen Zuwachs von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Die durchschnittliche Zimmerrate lag bei 105,24 Euro.

In einem Zweijahresrhythmus wird jedes Ringhotel einem Mystery Check unterzogen. Im Vergleich zur letzten Überprüfungsperiode, in der durchschnittlich 78,06 Prozent erzielt wurden, konnte das Ergebnis auf 83,96 Prozent verbessert werden.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis des vergangenen Jahres“, sagt Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand der Ringhotels. „Auf der einen Seite haben sich unsere Zahlen sehr positiv entwickelt. Auf der anderen Seite haben wir erfolgreich unseren neuen Markenkern „HeimatGenuss“ eingeführt und umgesetzt. Das ist ein besonderer Verdienst unserer  Ringhoteliers und deren Mitarbeiter, ohne die wir das so schnell nicht geschafft hätten.“

Die Umsetzung und Weiterentwicklung des neuen Markenkerns „HeimatGenuss“ steht weiter im Vordergrund. „HeimatGenuss“ steht für regionale Individualität und Qualität. Dazu gehört, dass sich nicht nur die Ringhoteliers, sondern alle Mitarbeiter damit identifizieren und den Gedanken aktiv leben. Unterstützt wurden die Hoteliers und ihre Mitarbeiter durch zahlreiche Schulungen, Seminare und Marketingaktivitäten. Diese Maßnahmen finden auch in diesem Jahr ihre Fortsetzung.

Begleitet wurde die Jahreshauptversammlung von einem Vorprogramm, das am 10. April 2016 im Ringhotel Zweibrücker Hof stattfand. Hier konnten sich die Ringhoteliers in Workshops und durch Vorträge über verschiedene Themen informieren – von der Online-Reputation über den Ringhotels Kompass bis hin zu Marketing und natürlich dem neuen Markenkern „HeimatGenuss“. 

Über Ringhotels:

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotelgesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsgenossenschaften, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Niederbayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“.

Heute vereinigt die Kooperation rund 130 Ringhotels im Vier- und gehobenen Drei-Sterne-Bereich in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In vier Jahrzehnten ist es der Hotelgruppe gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Zu den Mitgliedsbetrieben zählen auch historische Herrenhäuser und Schlösser. Die Hotelkooperation listet historische Hotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“.

Hier müssen die Mitgliedshotels jedoch weitere Kriterien erfüllen. Bei den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso, wie familienfreundliche Ferienhotels oder moderne Wellness-Oasen sowie Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Ringhotels e.V. ist Mitglied bei den „PHE – Private Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in sechs europäischen Ländern. www.ringhotels.de

Kontakt Unternehmen:
Ringhotels e.V.
Veronika Kobler
Öffentlichkeitsarbeit
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Telefon +49 (0)89 45 87 03 – 12
E-Mail: veronika.kobler@ringhotels.de
Website: www.ringhotels.de

Tags:

Über uns

Die Hotelkooperation Ringhotels e.V. wurde am 25. Januar 1973 ins Leben gerufen. Ziel der Gründer war es, einen Gegenpol zu den großen internationalen Hotel-gesellschaften auf dem deutschen Markt zu bilden. Drei Einkaufsge¬nossenschaf¬ten, genannt „Einkaufsringe“, aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nieder¬bayern schlossen sich zu einer Hotelkooperation zusammen. So entstand der Name „Ringhotels“. Von den Alpen bis an die Nordsee vereinigt die Kooperation Ringhotels in ganz Deutschland. Das Motto der Ringhotels „Echt HeimatGenuss erleben“ ist Programm. In vier Jahrzehnten ist es der Hotelkooperation gelungen, sich nachhaltig auf dem deutschen Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Unter den meist familiengeführten Betrieben finden sich professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für Städtereisen. Eine private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente und eine hervorragende Küche zeichnen die Mitgliedshotels aus. Die Hotelkooperation listet historische Mitgliedshotels zusätzlich unter dem Markennamen „Gast im Schloss“. Hier müssen die historischen Herrenhäuser oder Schlosshotels weitere Kriterien erfüllen. Ringhotels e.V. (www.ringhotels.de) ist Mitglied der „Global Alliance of Private Hotels“, die den Partnerverbund „PHE – Private Hotels Europe“ im August 2017 abgelöst hat. Zu dieser globalen Allianz gehören außerdem die Hôtels de Charme et de Caractère (www.hotels-charme.com), die Naturidyll Hotels (www.naturidyll.com), die Petit Hotels (www.petithotel.se), die Small Danish Hotels (www.smalldanishhotels.dk) und die Best Loved Hotels (www.bestloved.com).

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis des vergangenen Jahres. Auf der einen Seite haben sich unsere Zahlen sehr positiv entwickelt. Auf der anderen Seite haben wir erfolgreich unseren neuen Markenkern „HeimatGenuss“ eingeführt und umgesetzt. Das ist ein besonderer Verdienst unserer Ringhoteliers und deren Mitarbeiter, ohne die wir das so schnell nicht geschafft hätten.
Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels e.V., München