Arbeitsgestaltung mit Weitblick – gesund, flexibel, produktiv

RKW-Fachtagung am 23.11.2016 in Frankfurt am Main

Wie können Unternehmen angesichts steigender Anforderungen an Flexibilität, Qualität und effiziente Prozesse die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern fördern? Betriebliche Praktiker geben Antworten auf diese Frage in der Tagung „Arbeitsgestaltung mit Weitblick“ am 23. November 2016 von 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr im Literaturhaus Frankfurt. Entscheider aus Unternehmen diskutieren mit Experten aus Institutionen. Bis zum 11. November 2016 können sich Interessierte für die kostenfreie Veranstaltung anmelden.

Das Thema Demografiefeste Arbeit ist und bleibt aktuell. Denn leistungsfähige, motivierte und flexibel einsetzbare Mitarbeiter bilden die Grundlage für Produktivität und Innovation im Unternehmen. Alternde Belegschaften, ein vielerorts spürbarer Fachkräfte- und Nachwuchsmangel, steigende Kundenanforderungen und der rasante technische Wandel durch Digitalisierung erfordern passgenaue Lösungen in den Bereichen Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation.

Wie mittelständische Betriebe mit den Entwicklungen umgehen und wie sie Gesundheit und Leistungspotenziale der Mitarbeiter fördern, damit befasst sich die Fachveranstaltung des RKW Kompetenzzentrums in Kooperation mit der RKW Hessen GmbH.

Das Herzstück des Programms bilden drei Praxisberichte aus den Bereichen Einzelhandel, der industrienahen Dienstleistung sowie der öffentlichen Verwaltung. Besondere Arbeitsanforderungen sorgen insbesondere in den Kitas der Stadt Eschborn für Herausforderungen. Welche ergonomischen Maßnahmen getroffen wurden, stellt der Personalratsvorsitzende Michael Jersch vor. Elke Habig, Geschäftsführerin der EDEKA Supermärkte Habig, präsentiert ihr neues Konzept der Arbeitsorganisation, um die Mitarbeiter gesund und motiviert zu halten. Flexible Arbeitszeitmodelle spielen hier eine besondere Rolle. Jens Fahrion, Geschäftsführer von Fahrion Engineering, setzt bei der Personalauswahl auf Erfahrung, Expertise und Arbeitseinstellung von Bewerbern über 50.

Die Praxisbeispiele zeigen, wie sich Betriebe angesichts älterer und vielfältiger Belegschaften strategisch ausrichten können und wie sie die Arbeit zukunftsfähig gestalten. Auf der Veranstaltung bleibt Zeit und Raum für eine offene Diskussion. Die Einladung richtet sich an Führungskräfte, Personalverantwortliche und Betriebs- bzw. Personalräte kleiner und mittlerer Unternehmen sowie der öffentlichen Verwaltung, Vertreter der Sozialpartner, der Verbände, Kammern und Bildungsträger.

Anmeldung online unter www.rkw-kompetenzzentrum.de oder per Mail an Beate Schlink, schlink@rkw.de .

2.645 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Pressekontakt:

Dr. Andreas Hinz
RKW Kompetenzzentrum
Düsseldorfer Str. 40 A
65760 Eschborn
Tel: 06196 495-3213
hinz@rkw.de

Über das RKW Kompetenzzentrum:

Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und zu halten. In der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft werden praxisnahe Empfehlungen und Lösungen zu den Themen Fachkräftesicherung, Gründung und Innovation entwickelt. Das RKW Kompetenzzentrum ist eine bundesweit aktive, gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungseinrichtung des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e. V.

Weitere Informationen zum RKW Kompetenzzentrum: www.rkw-kompetenzzentrum.de

Tags:

Über uns

Über das RKW Kompetenzzentrum:Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und zu halten. In der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft werden praxisnahe Empfehlungen und Lösungen zu den Themen Fachkräftesicherung, Unternehmensentwicklung, Innovation und Gründung entwickelt. Das RKW Kompetenzzentrum ist eine bundesweit aktive, gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungseinrichtung des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e. V. Weitere Informationen: www.rkw-kompetenzzentrum.de