Sattes Absatzplus und neue Personalien

Auf der Generalversammlung präsentiert der Ruppertsberger Weinkeller einen erfolgreichen Jahresabschluss. Die gute wirtschaftliche Situation wird für weitere Investitionen genutzt.

+++ Ruppertsberg, den 25. Februar 2015 – In der ordentlichen Generalversammlung vom 24. Februar 2015 hat die Geschäftsführung des Ruppertsberger Weinkellers Hoheburg ihren Mitgliedern sehr gute Zahlen für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2013/14 vorgelegt. So ist der Absatz an Pfälzer Weinen um rund 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen und die konsolidierten Durchschnittserlöse des Ruppertsberger Weinkellers und seiner Tochterunternehmen haben sich ebenfalls positiv entwickelt. „Diese Entwicklung macht sich besonders in den Traubengeldauszahlungen bemerkbar“, erläutert Geschäftsführer Gerhard Brauer. „Für den Berichtszeitraum 2013/14 können wir unseren Mitgliedern folglich knapp 10 Prozent mehr für das Kilo Trauben überweisen als im Vorjahr. Mit dieser erfreulichen wirtschaftlichen Situation haben wir uns auch Spielräume für zukünftige Investitionen geschaffen“, so Brauer.

 

Mitglieder entscheiden über Tanklager und Führungsgremien

 

Anstehende Investitionen waren ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung. Im Zuge des bereits im November beschlossenen Neubaus einer zweiten Traubenannahme am Standort Ruppertsberg sprach sich die Mitgliederversammlung gestern zusätzlich für den Bau eines Tanklagers in Ruppertsberg aus. Das neue Lager, das auch Teile des bestehenden Königsbacher Tanklagers aufnehmen wird, soll ein Fassungsvermögen von etwa 650.000 Liter haben und die Infrastruktur am Standort Ruppertsberg noch weiter verbessern.

Neben den Abstimmungen über Investitionsvorhaben haben die Mitglieder gestern auch über Personalien entschieden. Angesichts des erfolgreichen Geschäftsjahres wurden der Vorstandsvorsitzende Rudolf Day und sein Stellvertreter Ottmar Weiner, genau wie alle anderen Mitglieder des Vorstandes und Aufsichtrates, einstimmig entlastet und in ihren Ämtern bestätigt. Nach mehr als 10 Jahren als Vorsitzender schied Edelbert Rau mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat aus. Neu im Aufsichtsrat ist Walter Härtel. In einer konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Generalversammlung wurde Matthias Köhr zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Als Stellvertreter steht ihm Jürgen Köhr zur Seite. Zum Ende der Veranstaltung, die von einhelligen Entscheidungen geprägt war, stellte sich die neue Leiterin für die Bereiche Marketing und Kundenservice Lisa Rapp den Mitglieder vor. Die studierte Weinbetriebswirtin ist seit Jahresbeginn für den Ruppertsberger Weinkeller tätig und koordiniert das Direktkundengeschäft der fünf Verkaufsstellen sowie sämtliche Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen des Unternehmens.

 

 

Holger Klein

profitext.com Strategie & Kommunikation
Iggelheimer Str. 26
67346 Speyer

Tel.: 06232 100 111-27

Mail: klein@profitext.com

 

Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg eG

Geschäftsführer: Gerhard Brauer                         
Hauptstraße 94
67152 Ruppertsberg

Telefon 06326 96297-0

www.ruppertsberger.de
info@ruppertsberger.de

Tags:

Über uns

Die Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg eG ist eine der führenden Winzergenossenschaften in der Pfalz. Über 150 Winzer bewirtschaften etwa 450 ha Rebfläche in Ruppertsberg und den direkten Nachbargemeinden Königsbach und Mußbach im Süden, Meckenheim im Osten und Deidesheim im Norden. Mit über 40 Prozent der Anbaufläche ist der Riesling die wichtigste Rebsorte im Ruppertsberger Weinkeller.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links