Unterschlagung von Fruchtaufstrichen aufgeflogen

Die finnische Firma fiel auf einen Betrug herein – eine völlig beispiellose Unterschlagung einer großen Charge von Marjamaan-Fruchaufstrichen. Wie kam es dazu? Betrüger gaben sich als Vertreter des Unternehmens ASDA Stores Limited aus, eine Supermarktkette in Großbritannien und die größte ausländische Tochtergesellschaft des US-Einzelhandelsriesen Walmart.

Die Betrüger schlugen Marjamaan ein Geschäft vor, bei dem beide Parteien zusammenarbeiten würden um die erste Charge der Marjamaan-Fruchtaufstriche zu liefern (20 000 Gläser).

So wie es aussieht gaben sich die Verbrecher als echte und bestehende ASDA-Mitarbeiter aus und sicherten dadurch, dass die Unterschlagung professionell ausfallen würde. Zum Nachweis ihrer Identität fälschten die Verbrecher ihre ASDA-Dokumente und Stempel. Bei Marjamaan erregte die Bestellung keinen Verdacht, weil das finnische Unternehmen ein Hersteller von hochwertigen Fruchtaufstrichen mit reduziertem Zuckergehalt ist und die Vertreter des Unternehmens mit großen Supermärkten in Europa und Asien verhandelt und zusammengearbeitet haben.

Bis Weihnachten wurden 20 000 Gläser Premium-Fruchtaufstrich an die von den Verbrechern angegebene Adresse geliefert.

Der Betrug kam unerwartet ans Licht, als die Vertreter von Marjamaan einen als Kontaktperson angegebenen ASDA-Mitarbeiter nicht erreichen konnten. Das Unternehmen bat in der Rechtsabteilung von ASDA um Erklärung. Nach dem Erfahren der Falldetails bestätigte ASDA den Betrug und leitete eine Strafanzeige bei der britischen Polizei ein. ASDA teilte Marjamaan auch mit, dass dies keineswegs der erste Betrugsversuch dieser Art gewesen war. Marjamaan kontaktierte die Polizei sowohl in Großbritannien als auch in Finnland und stellte alle erforderlichen Dokumente für diesen Fall zur Verfügung. Des Weiteren blieb das finnische Unternehmen in Kontakt mit den Betrügern, ließ sie aber nicht wissen dass Marjamaan über den Betrug Bescheid wusste, um der Polizei mehr Zeit zur Erfassung der Straftäter zu geben. Leider gab es weder Antwort noch Reaktion seitens der britischen Polizei.

Solche Straflosigkeit von Verbrechern verängstigt die Unternehmen und verhindert die Entwicklung des Freihandels zwischen den europäischen Ländern. Alarmiert durch das, was geschehen ist, richtete Marjamaan einen Appell an die Medien und staatliche Organisationen mit dem Ziel, skandinavische Unternehmen vor ähnlichen Betrugen zu warnen.

Foto 1: Geschäftsführerin von Marjamaan in der finnischen Heimatstadt des Unternehmens

Foto 2: Marjamaan-Fruchtaufstriche in einem weihnachtlichen Pop-up-Store in Finnland

Weitere Auskünfte:

Anna Nevvonen

Geschäftsführerin (CEO)

Tel. +358404859559

anna.nevvonen@scandicberries.fi

Über das Unternehmen: Das Unternehmen wurde 2015 gegründet und hat sich auf die Produktion von zusatzstofffreien Premium-Fruchtaufstrichen mit hohem Beerengehalt und reduziertem Zuckergehalt spezialisiert, die aus in skandinavischen Wäldern handgepflückten Waldbeeren produziert werden.                                                                                                                                                   

Abonnieren

Medien

Medien