Sea Shepherd Global sendet neues, schnelles Patrouillenschiff in den diesjährigen Kampf gegen den Walfang

PRESSEMITTEILUNG
Zur sofortigen Veröffentlichung

Amsterdam, 31. August 2016

Die Meeresschutzorganisation Sea Shepherd Global schickt diesen Dezember ihre Schiffe zum elften Mal für eine Walschutzkampagne in das Südpolarmeer.

2014 wurde eine Grundsatzentscheidung vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag gefällt, die das japanische Walfangprogramm in der Antarktis, trotz der Behauptungen, sie würden die Wale zur wissenschaftlichen Forschung fangen, als nicht wissenschaftlicher Natur verurteilt hat. Für das Töten von geschützten Walen im australischen Walschutzgebiet wurden die japanischen Walfänger auch der Missachtung des australischen Bundesgerichts bezichtigt.

"Wenn wir den Walfang in einem anerkannten Walschutzgebiet nicht stoppen können, obwohl er gegen australische Bundesgesetze und internationale Gesetze verstößt, welche Hoffnung bleibt dann für den Schutz der Weltmeere?", sagte Jeff Hansen, Geschäftsführer von Sea Shepherd Australien. "Wir müssen die Wale beschützen und mit allem, was wir haben Widerstand leisten."

Nach einjähriger Unterbrechung des Walfangs kehrte die japanische Walfangflotte, trotz der Ablehnung ihres überarbeiteten Forschungsprogramms durch die Internationale Walfangkommission, in der letzten Saison in die Antarktis zurück und tötete dort 333 Zwergwale. Bei mehr als der Hälfte davon handelte es sich um tragende Weibchen.

"Die internationale Gemeinschaft hat zwei Jahre Zeit gehabt dafür zu sorgen, dass sich Japan an das Urteil des Internationalen Gerichtshofs hält", so Captain Peter Hammarstedt, Vorstandsvorsitzender von Sea Shepherd Australien. "Aber Ende dieses Jahres wird die japanische Walfangflotte ein weiteres Mal, mit der Aussicht auf Wale vor ihren Harpunen, in Japan starten."

Enttäuscht von der Untätigkeit der internationalen Gemeinschaft bereitet Sea Shepherd Global sich auf die Rückkehr ins Südpolarmeer vor, um die Wale mit dem neuen Patrouillenschiff OCEAN WARRIOR zu beschützen. Dieses nun schnellste Schiff der Sea Shepherd Global-Flotte wurde mit finanzieller Unterstützung der niederländischen Postleitzahlen-Lotterie (Nationale Postcode Loterij), der britischen People's Postcode Lottery und der schwedischen Svenska Postkod Lotteriet gebaut.

"Wir haben nun das erste Mal die Geschwindigkeit, um die japanischen Harpunenschiffe zu erreichen und zu überholen, mit dem Wissen, dass die Geschwindigkeit ein entscheidender Faktor ist, wenn es darum geht, die Leben der Wale im Südpolarmeer zu retten", sagte Captain Alex Cornelissen, Geschäftsführer von Sea Shepherd Global. Sea Shepherd schätzt, dass sie mit ihren bisherigen zehn Antarktis-Kampagnen bereits über 5.000 Wale gerettet haben.

Die OCEAN WARRIOR wird Ende des Jahres Australien erreichen, um die letzten Vorbereitungen für die 2016/2017 Kampagne zum direkten Eingreifen in der Antarktis zu treffen. Captain Hammarstedt kündigte an: "Sea Shepherds elfte Kampagne zum Schutz der Wale im Südpolarmeer heißt Operation Nemesis , benannt nach der griechischen Göttin der ausgleichenden Gerechtigkeit."

Sea Shepherd Global
www.seashepherdglobal.org

Für weitere Informationen und Interviewanfragen:
Heather Stimmler, Sea Shepherd Global Media Director
E-Mail: heather@seashepherdglobal.org
Tel: +336 2207 6093 (GMT+2)

###

Sea Shepherd Global

Sea Shepherd, gegründet 1977, ist eine internationale, gemeinnützige Naturschutzorganisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten von Wildtieren in den Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Arten zu schützen und zu erhalten.

Sea Shepherd wendet innovative Taktiken der Direkten Aktion an, um zu ermitteln, zu dokumentieren und wenn nötig einzugreifen, um illegale Aktivitäten auf hoher See aufzudecken und ihnen entgegenzutreten. Durch den Schutz der Artenvielfalt unserer fein ausbalancierten marinen Ökosysteme trägt Sea Shepherd dazu bei, dass sie für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Weitere Informationen auf  http://www.seashepherdglobal.org  und  www.sea-shepherd.de 

Tags:

Über uns

Sea Shepherd, gegründet 1977, ist eine internationale, gemeinnützige Naturschutzorganisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Zerstörung von Lebensräumen und das Abschlachten von Wildtieren in den Weltmeeren zu beenden, um Ökosysteme und Arten zu schützen und zu erhalten. Sea Shepherd wendet innovative Taktiken der Direkten Aktion an, um zu ermitteln, zu dokumentieren und wenn nötig einzugreifen, um illegale Aktivitäten auf hoher See aufzudecken und ihnen entgegenzutreten. Durch den Schutz der Artenvielfalt unserer fein ausbalancierten marinen Ökosysteme trägt Sea Shepherd dazu bei, dass sie für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Weitere Informationen auf http://www.seashepherdglobal.org und www.sea-shepherd.de