Hamburger Medizintechnik-Unternehmen baut globale Marktführerschaft aus

seca prognostiziert das Verschwinden der Waage

  • Ausbau globaler Standorte und Zukauf sichern Servicequalität und Nähe zum Anwender
  • Innovationen setzen Impulse zur Revolutionierung von Diagnostik und Therapie
  • 2017 steht im Zeichen der nachhaltigen Diversifikation und Internationalisierung

Hamburg, 10.01.2017 – Auch 20 16 konnte seca die weltweite Marktführerschaft mit über 50% Marktanteil im Bereich des medizinischen Messens und Wiegens sichern und weiter ausbauen. Bes onderen Anteil an diesem Wachstum haben die Innovationstechnologien im Bereich der Bioelektrischen Impedanzanalyse sowie 13 Tochtergesellschaften im internationalen Ausland.

Eröffnung der 13. Niederlassung in Kolumbien / Deutschland wieder auf Wachstumskurs
Das Interesse an innovativen Medizintechnikprodukten steigt vor allem in Mittel- und Südamerika seit Jahren. Um dieses Wachstumspotenzial zu heben und den Bedarf noch individueller bedienen zu können, hat seca im Januar 2016 die Niederlassung seca américa latina in Bogota eröffnet. Damit knüpft das Unternehmen an die Erfolge aus den bereits etablierten Tochtergesellschaften in Mexiko und Brasilien an. Mit Ausnahme dieser beiden Märkte werden von Kolumbien aus alle Länder Lateinamerikas betreut. Damit geht seca einen weiteren Schritt zur Sicherung des langfristigen Erfolgs in der Region und forciert die Expansion in globale Wachstumsmärkte.

Aber auch Europa erholt sich nach der Lehmann Krise langsam aber sicher und wird immer mehr zum Wachstumsmotor für das Geschäft. „Was uns besonders freut, ist die Entwicklung, die wir in Deutschland sehen“, so Robert Vogel, einer der drei Geschäftsführer von seca und verantwortlich für den internationalen Vertrieb und das Marketing. „Hier wachsen wir nach langer Zeit nun wieder im zweistelligen Bereich.“ Das Wachstum schlägt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter nieder: Allein in der Hamburger Zentrale ist die Anzahl der Beschäftigten um 12% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Zukauf des Servicedienstleisters Biocordis / Kick-off des internationalen Service-Roll-outs
seca hat im Juni 2016 den französischen Servicedienstleister Biocordis übernommen, um auch in Frankreich – der zweitgrößten Niederlassung – Vertrieb und Service aus einer Hand zu bieten. seca Frankreich ist für den Vertrieb der Messsysteme und Waagen sowie des Technischen Service Portfolios für Waagen zuständig, während Biocordis den Vertrieb für den Service sämtlicher Medizinprodukte übernimmt. „Zeit wird im medizinischen Alltag immer knapper, Qualitätsansprüche größer und Produkte komplexer. Damit wächst der Bedarf an unterstützenden Serviceleistungen“, so Vogel. „Darin sehen wir großes Potenzial, im Servicebereich weiter zu wachsen.“ Die Investition hat sich bereits ausgezahlt: Durch die Bündelung der Kompetenzen von seca und Biocordis konnte seca eine Ausschreibung von UGAP, der größten Einkaufsgemeinschaft für die Einrichtung öffentlicher und privater Krankenhäuser in Frankreich, für sich entscheiden. 600 Krankenhäuser in Frankreich stattet seca nun mit Produkten aus und übernimmt den technischen Service für alle Waagen – unabhängig von der Marke. Damit gibt seca den Startschuss, das Erfolgskonzept des technischen Services auch in den internationalen Markt auszuweiten.

Entwicklung zum Software- und Systemanbieter / Innovationstechnologien sichern Vorsprung
Zeit ist ein knappes Gut und der Anspruch an Präzision und Fehlerfreiheit hoch. Zudem verändern sich in Zeiten von Mangelernährung in Krankenhäusern, anhaltendem Übergewicht und steigenden Krebsraten die Anforderungen an das medizinische Fachpersonal. Produkte zur Vermessung müssen heute mehr können als nur wiegen. Um diese Entwicklung mit zu gestalten, investiert seca im Austausch mit den medizinischen Anwendern in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien. „In zehn bis 15 Jahren wird es Waagen, so wie wir sie heute kennen, im medizinischen Bereich kaum noch geben“, so Frederik Vogel, Geschäftsführer für den Bereich Technik. „Längst bieten wir nicht mehr nur Waagen und Messstationen, sondern entwickeln uns immer stärker auch hin zu einem Software- und Systemanbieter. Unsere Produkte kommunizieren miteinander, bestimmen präzise die Körperzusammensetzung durch Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) und ermitteln den Gesundheits- und Ernährungszustand eines Patienten so genau, dass wir unsere BIA-Stationen in medizinischen Studien gegen den jeweiligen Goldstandard validiert haben. Damit werden wir die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie revolutionieren und unsere Marktposition sichern.“

Ausblick 2017 – Diversifikation und Internationalisierung schaffen Wachstumsoptionen
Auch 2017 will seca seiner Rolle als Innovationstreiber im Markt des medizinischen Messens und Wiegens gerecht werden. Um Wachstum und Marktanteile zu halten, wird seca daher weiter in neue Anwendungsbereiche und Länder vordringen. Der Einstieg in den Markt der Vitaldatenmessung mit dem Launch des medical Vital Signs Analyzers (seca mVSA) wird ein erster Schritt sein, Innovationen in neuen Märkten zu etablieren, die sich jenseits der gelernten Pfade bewegen – sowohl auf Produkt- als auch auf Destinationsebene. „Wir ruhen uns traditionell nicht auf unserem Erfolg aus“, so Robert Vogel. „Wir wollen die Besten im Bereich des medizinischen Messens und Wiegens sein und werden uns noch breiter aufstellen. Außerdem werden wir 2017 weltweit noch näher an unseren Kunden sein und zahlreiche neue Produkte auf den Markt bringen, die diesem Anspruch Rechnung tragen.“

seca gmbh & co. kg
Anika Otto, PR-Manager
E-Mail: anika.otto@sec a.com 
Tel.: 49 40 20 00 00 411
http://seca.com

seca – Präzision für die Gesundheit
Das Geschick, innovative Wiegetechnologien zu entwickeln und mit praxisorientierten Funktionen zu kombinieren, hat seca seit 1840 perfektioniert und zum Weltmarktführer im Bereich medizinisches Messen und Wiegen werden lassen. Neben dem Vertrieb über 13 Niederlassungen werden seca Messsysteme und Waagen in über 110 Länder exportiert. Das seca service Netzwerk garantiert dazu die kontinuierliche Wartung der Präzisionsgeräte. Um Ärzte und medizinisches Personal so professionell wie möglich zu unterstützen, pflegt seca engen Kontakt zu den Anwendern. Das Ergebnis sind innovative Produkte, die genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen medizinischen Anwendungsbereiche zugeschnitten sind, wie der medical Body Composition Analyzer (mBCA) zur Analyse der Körperzusammensetzung mittels Bioimpedanz-Messung (BIA) und das funkfähige System seca 360° wireless zur Diagnoseunterstützung. Dabei garantieren modernste Fertigungstechniken, langlebige Materialien und ein weltweites Qualitätsmanagement einen Produktstandard auf höchstem Niveau.

Abonnieren

Medien

Medien