Trainieren auf Basis medizinisch präziser Körperdaten – cardioscan und seca setzen neue Maßstäbe im Bereich Medical Fitness

Die Messung der Körperzusammensetzung auf Goldstandardniveau

Hamburg, 30.03.2017 – seca, Weltmarktführer im Bereich medizinischer Messsysteme und Waagen, und cardioscan, Experte für Medical Fitness, bündeln ihre Kompetenzen im Bereich der medizinisch validierten Vermessung des menschlichen Körpers. Mit dem Anspruch, den Fitness- und Gesundheitszustand so präzise wie möglich zu bestimmen, setzt cardioscan künftig auf die Ermittlung der Körperzusammensetzung durch den medical Body Composition Analyzer (mBCA) von seca. Mit dem Testingkonzept von cardioscan und dem seca mBCA wird jedes Fitnessstudio zum Gesundheitsstudio auf medizinisch höchstem Niveau.

Seit 2001 entwickelt cardioscan wissenschaftlich validierte Konzepte, Software und Systemlösungen für den Bereich Medical Fitness. Herzstück ist der cardioscan Checkpoint – ein ganzheitliches, zertifiziertes Testingkonzept, das mittels Herz- und Stresstest, Leistungsdiagnostik, Analyse von Lebensstil, Blutdruck, Stoffwechsel, Wirbelsäule, Beweglichkeit und Körperzusammensetzung alle relevanten Parameter für nachhaltige Trainingserfolge erfasst. Auf Basis dieser umfassenden Körperdaten können individuelle Trainings-, Reha- und Ernährungsprogramme erstellt und Erfolge messbar gemacht werden. Das Konzept richtet sich an Sportmediziner und Fitness-Experten, die ihren Patienten und Kunden ein ganzheitliches Training nach neusten sportmedizinischen Erkenntnissen bieten wollen.

BIA-Parameter auf Goldstandardniveau bieten USP im umkämpften Fitnessmarkt
Um die Präzision der Körperdaten noch einmal zu erhöhen und den Workflow in der Trainingsberatung zu optimieren, setzt cardioscan künftig auf ein Mess-Duo von seca: Die Messstation seca 287 bestimmt vollautomatisch die Körpergröße per Ultraschall und sendet diese per Funk an den seca mBCA. Dieser bestimmt mittels bioelektrischer Impedanzanalyse (BIA) innerhalb von 17 Sekunden das Verhältnis von Muskelmasse, Fettmasse, extra- und intrazellulärem Wasser sowie den Phasenwinkel und speichert die Daten für die Verlaufsmessung in der cardioscan Software. Entwickelt für den medizinischen Einsatz des mBCA hat seca die Präzision der BIA-Parameter in einer multizentrischen Studie über verschiedene Ethnien hinweg gegen den jeweiligen Goldstandard validiert.

„In Zeiten von Fitnessarmbändern, Sportapps, Fitnessgurus auf Youtube und Abnehmprogrammen der Stars und Sternchen für zu Hause sehen sich Fitnessstudios nicht nur mit ganz neuen Wettbewerbern konfrontiert, sondern auch mit steigenden Ansprüchen der Kunden. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, braucht es heute mehr als die gute alte Hantelbank“, weiß Dr. Marc Weitl, Gründer und Geschäftsführer von cardioscan. „Durch die Implementierung unseres Testingkonzeptes sind Studiobetreiber und Trainer in der Lage, individuell und vor allem nachhaltig zu beraten und Erfolge zu erzielen. Die Messstationen von seca bieten unseren Partnern einen zusätzlichen USP: Zum einen verbessern sich durch die automatische Übertragung der Daten der Workflow und die Effizienz. Zum anderen liefert der seca mBCA wissenschaftlich validierte Parameter, die so genau sind, dass sie unter anderem in der Onkologie und Kardiologie eingesetzt werden.“

Sportler profitieren von Informationen zur Körperzusammensetzung
Durch die differenzierte Analyse der Körperzusammensetzung mit dem seca mBCA können Sportmediziner und Trainer den Fitnesszustand eines Klienten sowie die Qualität einer Physio- und Ernährungstherapie exakt bestimmen und den Verlauf monitoren. Durch die segmentale Analyse der Muskulatur in Armen, Beinen und Rumpf, durch die Bestimmung des Verhältnisses von Körperwasser, Fett- und Muskelmasse sowie durch die Beobachtung des Phasenwinkels können Training und Ernährung gezielt gesteuert und ineffizientes Training oder gar Übertraining identifiziert werden.

Fallbeispiel 1 – Bodybuilder: https://de.secashop.com/innovationen/mbca/body-building
Fallbeispiel 2 – Marathonläufer: https://de.secashop.com/innovationen/mbca/marathon
Fallbeispiel 3 – Reha/Fußballer: https://de.secashop.com/innovationen/mbca/verletzung-reha

Besuchen Sie uns auf der FIBO: Lernen Sie das cardioscan Konzept und die medizinischen Messstationen von seca kennen und lassen Sie sich vermessen: Halle 7, Stand E34.

Pressekontakt: 
seca gmbh & co. kg
Anika Otto, PR-Manager
E-Mail: anika.otto@seca.com 
Tel.: 49 40 20 00 00 411
http://seca.com

seca – Präzision für die Gesundheit
Das Geschick, innovative Wiegetechnologien zu entwickeln und mit praxisorientierten Funktionen zu kombinieren, hat seca seit 1840 perfektioniert und zum Weltmarktführer im Bereich medizinisches Messen und Wiegen werden lassen. Neben dem Vertrieb über 14 Niederlassungen werden seca Messsysteme und Waagen in über 110 Länder exportiert. Das seca service Netzwerk garantiert dazu die kontinuierliche Wartung der Präzisionsgeräte. Um Ärzte und medizinisches Personal so professionell wie möglich zu unterstützen, pflegt seca engen Kontakt zu den Anwendern. Das Ergebnis sind innovative Produkte, die genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen medizinischen Anwendungsbereiche zugeschnitten sind, wie der medical Body Composition Analyzer (mBCA) zur Analyse der Körperzusammensetzung mittels Bioimpedanz-Messung (BIA) und das funkfähige System seca 360° wireless zur Diagnoseunterstützung. Dabei garantieren modernste Fertigungstechniken, langlebige Materialien und ein weltweites Qualitätsmanagement einen Produktstandard auf höchstem Niveau.

cardioscan – Hacking Fitness
Trainieren auf höchstem, technologisch modernstem Niveau. cardioscan bietet seit 2001 professionelle Lösungen, um Menschen zu motivieren, schnell und dauerhaft einen gesünderen Lifestyle zu zelebrieren. Herzstück ist die minutenschnelle, medizinische Diagnostik mit dem cardioscan Check­point-System. Darauf aufbauend können Gesundheitsexperten schnell und einfach individuelle und motivierende Lösungen für Ernährung, Training und Entspannung anbieten. Das ist allerdings nur der Anfang, Hacking Fitness ist die Zukunft!

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links