Weihnachtsleuchten für einen guten Zweck

Spendenaktion: ein Euro für jedes Foto von stimmungsvoll beleuchteten Häusern und Wohnungen

Jetzt sind sie wieder überall zu sehen: vorweihnachtlich beleuchtete Häuser, Fenster und Vorgärten. Ob Lichterkette, leuchtender Weihnachtsstern oder komplett illuminiertes Haus – der stimmungsvolle Lichterglanz ist in ganz Deutschland zur Tradition geworden und erhöht die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Das ist nicht nur schön anzuschauen, sondern kann auch helfen: Denn die Aktion Weihnachtsleuchten präsentiert Fotos von festlich beleuchteten Häusern. Und für jedes im Internet präsentierte Foto spendet der Smart-Home-Spezialist Somfy einen Euro an das Kinder- und Jugendhospiz in Syke bei Bremen.

Spenden und Gewinnen

Um die gute Sache zu unterstützen, reicht es, ein Foto seines stimmungsvoll beleuchteten Hauses oder der Wohnung auf der Internetseite www.weihnachtsleuchten.com hochzuladen. Mit jedem eingestellten Bild erhöht sich die Spendensumme an das Kinderhospiz um einen Euro. Gleichzeitig werden die hochgeladenen Fotos von einer Fachjury bewertet. Die drei stimmungsvollsten Weihnachtsmotive gewinnen jeweils ein iPad Air 2 mit 16 GB.

Foto: Somfy/panthermedia

BU: Einfach ein Foto des stimmungsvoll weihnachtlich beleuchteten Eigenheims online unter www.weihnachtsleuchten.com hochladen und damit ein Kinderhospiz unterstützen. Die drei schönsten Fotos werden zudem mit einem iPad Air 2 prämiert.  

Kontakt:

Somfy GmbH
Dirk Geigis
Felix-Wankel-Str. 50
72108 Rottenburg / N.
Tel.: 49 (0) 74 72 / 930-193
Fax: 49 (0) 74 72 / 930-179

E-Mail: dirk.geigis@somfy.com

Über uns

Somfy wurde 1960 in Cluses (Frankreich) gegründet und ist seit 1969 auch auf dem deutschen Markt vertreten. Als Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz ist Somfy zugleich Innovationstreiber im Bereich Hausautomatisierung . Die internetbasierte Haussteuerung TaHoma Connect® kann eine Vielzahl von Komponenten integrieren, die sich ganz intuitiv zu persönlichen Wohnszenarien verknüpfen lassen. Neben Rollläden, Jalousien und Markisen umfasst das modulare Baukastenprinzip auch Funksteckdosen, mit denen sich zum Beispiel das Licht steuern lässt, Öffnungsmelder für Fenster und Türen, Rauchwarn-, Bewegungs- und Öffnungsmelder sowie Dachfenster und Garagentore. Der Anwender profitiert mehrfach: Erhöhter Wohnkomfort geht Hand in Hand mit einem deutlichen Plus an Energieeinsparung und Sicherheit. Und auch von unterwegs kann man seine Haustechnik per Laptop oder Smartphone bedienen und ist immer informiert, ob zu Hause alles in Ordnung ist.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links