Oliver Schöpf leitet Vertriebsbereich Industrie

Der Marktführer bei Antriebs- und Steuerungslösungen für Rollläden und Sonnenschutz hat einen neuen Leiter im Vertriebskanal Industrie: Oliver Schöpf (47) übernimmt den Aufgabenbereich von Uli Neumair (36), der seit Beginn des Jahres die Vertriebsgeschäftsleitung verantwortet. Durch die vorgenommene Neuorganisation möchte Somfy eine noch bessere ganzheitliche Betreuung seiner Kunden gewährleisten und die bestehenden Schnittstellen und Akteure optimal miteinander vernetzen.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Oliver Schöpf ist seit 1996 für Somfy tätig. Seine Karriere begann er als Assistent der Geschäftsleitung und später als Produktmanager, wo er maßgeblich an der Einführung des RTS-Funks beteiligt war. Zuletzt leitete der zweifache Familienvater den Bereich Innensonnenschutz. In seiner neuen Funktion strebt Oliver Schöpf die Weiterentwicklung der strategischen Partnerschaften mit der Rollladen- und Sonnenschutzindustrie an: „Mit unseren innovativen Mehrwertlösungen wie beispielsweise dem Plug & Play-Funkantrieb S&SO RS 100 io für Rollläden wollen wir die gemeinsamen Marktpotenziale weiter ausbauen. Entsprechend wichtig ist dabei die intensive Pflege individueller und auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmter Kundenbeziehungen.“ Diesem Ziel diene insbesondere auch die enge Kooperation mit anderen Abteilungen wie der Applikationstechnik, dem Produktmanagement oder der Logistik.

Über Somfy

Somfy ist seit 1969 auf dem deutschen Markt vertreten. Sitz des Unternehmens mit 270 Mitarbeitern ist Rottenburg/Neckar. Der Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz beweist seit Jahrzehnten seine Innovationsführerschaft vom Privatbau bis zum Großobjekt: Somfy brachte 1981 die erste Steuerung für Markisen und Sonnenschutz auf den Markt. 1998 folgte die Einführung der Funktechnologie (RTS). Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma®Connect verteidigt Somfy seinen technologischen Vorsprung. Die Vorteile hat der Anwender: Mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und höhere Sicherheit. Für ein modernes Fassadenmanagement von Großobjekten bietet Somfy leistungsstarke und flexible Lösungen auf Basis der offenen Bussysteme KNX und LON.


Bildunterschrift:

Bild:

Oliver Schöpf, neuer Vertriebsleiter Industrie bei der Somfy GmbH.

Foto: Somfy GmbH


Der Text steht im Pressebereich unter www.somfy.de/presse zum Download zur Verfügung. Hochauflösende Fotos können unter https://somfy.picturepark.com/Website/ heruntergeladen werden.

Login: presse_de@somfy.com Passwort: somfypresse

Zum Download von Text oder Fotos klicken Sie bitte auf das jeweilige Icon am Ende dieser Mail. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Kontakt:

Somfy GmbH
Dirk Geigis
Felix-Wankel-Str. 50
72108 Rottenburg / N.
Tel.: 49 (0) 74 72 / 930-193
Fax: 49 (0) 74 72 / 930-179
E-Mail: dirk.geigis@somfy.com

Tags:

Über uns

Somfy wurde 1960 in Cluses (Frankreich) gegründet und ist seit 1969 auch auf dem deutschen Markt vertreten. Als Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden und Sonnenschutz ist Somfy zugleich Innovationstreiber im Bereich Hausautomatisierung . Die internetbasierte Haussteuerung TaHoma Connect® kann eine Vielzahl von Komponenten integrieren, die sich ganz intuitiv zu persönlichen Wohnszenarien verknüpfen lassen. Neben Rollläden, Jalousien und Markisen umfasst das modulare Baukastenprinzip auch Funksteckdosen, mit denen sich zum Beispiel das Licht steuern lässt, Öffnungsmelder für Fenster und Türen, Rauchwarn-, Bewegungs- und Öffnungsmelder sowie Dachfenster und Garagentore. Der Anwender profitiert mehrfach: Erhöhter Wohnkomfort geht Hand in Hand mit einem deutlichen Plus an Energieeinsparung und Sicherheit. Und auch von unterwegs kann man seine Haustechnik per Laptop oder Smartphone bedienen und ist immer informiert, ob zu Hause alles in Ordnung ist.