13.10.2009 │ Nr. 133

Buch Ängste überwinden Wenn Angst zur Belastung wird – Mut zur Selbsthilfe

Angst gehört zum Leben. Sie erfüllt eine wichtige Schutzfunktion und verhindert, dass man sich in Gefahr begibt. Aber bei Millionen Menschen in Deutschland ist das Verhältnis zur Angst gestört. Sie leiden an Angststörungen. Das neue Buch der Stiftung Warentest "Ängste überwinden" will dem vorbeugen, Angst verständlich machen und Hilfe anbieten. Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und äußern sich ganz unterschiedlich. Oft zeigen sie sich statt in seelischen eher in körperlichen Symptomen wie Schwindel, Herzproblemen und Übelkeit und bleiben deshalb lange unerkannt, werden falsch oder überhaupt nicht behandelt. Wenn die Krankheit chronisch wird, ist die Lebensqualität stark beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall können angstbedingte Alkohol- oder Medikamentensucht, Suizidgefährdung und soziale Isolation die Folge sein. Woher kommt die Angst? Wohin mit meiner Angst? Wer hilft? Welche Medikamente helfen? Das Buch "Ängste überwinden" macht Mut zur Selbsthilfe, gibt Hinweise zu den richtigen Anlaufstellen und den besten Therapiemöglichkeiten. Gerade für Angststörungen gilt: Der erste Schritt ist der Entschluss, sich nicht mehr von Angst "stören" lassen zu wollen. Das Buch "Ängste überwinden" ist ab dem 14. Oktober 2009 für 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Es kann außerdem online bestellt werden unter www.test.de/shop. Kostenlose Rezensionsexemplare können Sie gern anfordern unter pressestelle@stiftung-warentest.de

Abonnieren