Der Käufer des Stora Enso-Werks Uetersen zieht seinen Fusionsantrag zurück

PRESSEMITTEILUNG DER STORA ENSO OYJ, zur Freigabe am 9.10.2014 um 10.00 UHR OEZ

Wie früher mitgeteilt, unterzeichnete Stora Enso im Mai dieses Jahres einen Vertrag über die Veräußerung ihres Werks für Spezialpapiere und gestrichene Feinpapiere im deutschen Uetersen an den österreichischen Spezialpapierhersteller Brigl & Bergmeister. Im Zusammenhang mit der geplanten Veräußerung wies Stora Enso im Betriebsergebnis des 2. Quartals 2014 einen Sondereinfluss von etwa –34 Millionen EUR aus.

Im September äußerte das deutsche Bundeskartellamt die Absicht, die geplante Fusion zu untersagen. Obwohl beide Vertragsparteien weitere Nachweise erbrachten, um die Bedenken des Bundeskartellamts auszuräumen, blieb die Behörde bei ihrer Einschätzung der Transaktion. Daraufhin zog Brigl & Bergmeister am 9.10. seinen Fusionsantrag zurück. Die Vertragsparteien haben sich darauf geeinigt, den Aktienkaufvertrag aufzuheben.

Infolgedessen wird Stora Enso den Veräußerungsverlust in Höhe von etwa 28 Millionen EUR rückgängig machen und ihn im Betriebsergebnis des 3. Quartals 2014 als positiven Sondereinfluss ausweisen.

Stora Enso wird jetzt über andere Alternativen nachdenken, z. B. eine Veräußerung oder eine Restrukturierung des mit Verlust arbeitenden Werks. Dieser Prozess hat keine Auswirkungen auf die Produktion von Spezialpapieren im finnischen Werk Imatra und von gestrichenen Papieren im finnischen Werk Oulu.


Weitere Informationen:
Ulrika Lilja, Executive Vice President Communications, Tel. +46 72 221 9228
Ulla Paajanen-Sainio, Head of Investor Relations, Tel. +358 40 763 8767


www.storaenso.com
www.storaenso.com/investors

Stora Enso ist der globale Umdenker in der Papier-, Biomaterialien-, Holzprodukt- und Verpackungsbranche. Wir überdenken Altes und wenden uns Neuem zu, um unseren Kunden innovative Lösungen auf der Basis erneuerbarer Rohstoffe anbieten zu können. Das Unternehmen erwirtschaftete 2013 mit weltweit rund 29 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 10,6 Milliarden EUR. Die Aktien des Unternehmens werden an den Wertpapierbörsen NASDAQ OMX Helsinki (STEAV, STERV) und Stockholm (STE A, STE R) gehandelt. Außerdem werden die Aktien in den USA am OTCQX International Market in Form von ADRs (SEOAY) gehandelt.

STORA ENSO OYJ

Weitere Informationen:

Ulrika Lilja
Executive Vice President Communications
Tel. +46 72 221 9228

Ulla Paajanen-Sainio
Head of Investor Relations
Tel. +358 40 763 8767

Abonnieren