Stora Enso stellt die Produktion im Werk Baienfurt wie geplant zum Jahresende 2008 ein und legt zum gleichen Zeitpunkt die Papiermaschine 3 im Werk Kabel still


                        
Der Aufsichtsrat von Stora Enso Deutschland hat auf seiner heutigen Sitzung in  
Düsseldorf beschlossen, das Werk Baienfurt (Baden-Württemberg) und die          
Papiermaschine 3 im Werk Kabel (Nordrhein-Westfalen) mit einer Jahreskapazität  
von 140.000 Tonnen zum Jahresende 2008 stillzulegen. Gründe für die Stilllegung 
sind die anhaltenden Überkapazitäten auf dem europäischen Papiermarkt, der      
starke Euro und die erheblichen Kostensteigerungen - insbesondere bei Holz und  
Energie.                                                                        

Die beabsichtigte Stilllegung des Werkes Baienfurt mit einer Jahreskapazität von
190.000 Tonnen Karton wurde bereits am 10. September 2008 den Mitarbeitern,     
Marktpartnern und der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Seither haben sich leider 
keine wesentlichen Änderungen der Rahmenbedingungen ergeben, so dass der        
Kapazitätsabbau auch weiterhin unumgänglich ist. Stora Enso beabsichtigt, die   
betroffenen Kunden zukünftig aus seinen Werken in Finnland und Schweden zu      
versorgen.                                                                      

Im Werk Baienfurt sind derzeit 391 Mitarbeiter beschäftigt. Hiervon werden rund 
40 Mitarbeiter auch zukünftig im Schneid Center des Unternehmens am Standort    
Baienfurt tätig sein, das von der Stilllegungsentscheidung nicht betroffen ist. 
Am Standort Kabel ist im Zuge der Stilllegung der Papiermaschine 3 eine         
Reduzierung um rund 170 Mitarbeiter leider unumgänglich.                        

Stora Enso bemüht sich nach Kräften, die betroffenen Mitarbeiter in andere      
Beschäftigungsverhältnisse zu vermitteln und einen für alle Seiten akzeptablen  
Stilllegungs- und Sozialplan aufzustellen. Außerdem sucht das Unternehmen       
gemeinsam mit der Gemeinde Baienfurt nach einer alternativen Verwendung des     
Werksgeländes außerhalb der Papierproduktion.                                   

Pressekontakt:                                                                  
Bernd Rettig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stora Enso Beteiligungen,   
Tel. +49 211 581 23 10                                                          
Ulla Paajanen-Sainio, VP, Investor Relations and Financial Communications, Tel. 
+358 2046 21242

Abonnieren