tarife.at: Preis ist häufigster Grund für Kündigung von Handyverträgen

Wichtigster Kündigungsgrund bei Breitbandtarifen: Unzufriedenheit mit der Internet-Geschwindigkeit 

Wien, am 2. Februar 2017. Die Österreicher kündigen ihre Handyverträge vor allem deswegen, weil sie mit dem Preis unzufrieden sind. Verträge für Breitbandinternet hingegen werden gekündigt, weil die Internet-Geschwindigkeit als unzureichend bewertet wird. Das zeigt eine aktuelle von tarife.at durchgeführte Auswertung von 6.000 Kündigungen.

„Bei Handytarifen sind die Österreicher sehr preis-sensibel und darum bemüht, stets die für sie günstigsten Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen“, erklärt Maximilian Schirmer, Gründer und Geschäftsführer von tarife.at. 43 % der in der Analyse von tarife.at berücksichtigten Handyvertragskündigungen erfolgten aufgrund des Preises, nur 10 % wegen der Internetgeschwindigkeit.

Städter sind zufriedener mit Handyinternet als Kunden am Land

Zudem sind Städter zufriedener mit dem Internet am Handy als Kunden außerhalb der Städte. Am Land erfolgen rund 20 % mehr Kündigungen aufgrund unzureichender Internetgeschwindigkeit als in der Stadt.

Österreicher sind zufrieden mit ihrem Mobilfunknetz  

Generell zeigt sich, dass die Österreicher zufrieden mit ihrem Mobilfunknetz sind – wenngleich der Prozentsatz jener Kunden, die aufgrund von Netzproblemen eine Kündigung aussprechen, stark schwankt: Während bei A1 Handyverträgen mit lediglich 12,8 % die wenigsten Kunden entweder Empfangsprobleme oder langsames Internet als Grund angeben, liegt dieser Anteil bei Mitbewerbern bei bis zu 22,8 %.

Breitbandinternet: Geschwindigkeit sehr wichtig

„Beim Breitbandinternet zuhause ist den Kunden vor allem die Geschwindigkeit wichtig. Der Preis steht hier erst an dritter Stelle der Kündigungsgründe“, erläutert Schirmer. 28 % der Kunden, die einen Breitband-Vertrag kündigten, gaben die zu geringe Geschwindigkeit als Grund an. 23 % hatten weitere, nicht näher definierte Gründe . Nur für jede fünfte Kündigung war der Preis ausschlaggebend. 15 % der Kündigungen dagegen erfolgten, weil nach einem Umzug der bisherige Internetanbieter an der neuen Adresse nicht zur Verfügung stand. Die Unzufriedenheit mit der Breitbandgeschwindigkeit ist bei Stadt- und Landbewohnern nahezu gleich hoch.

Einfach und schnell kündigen

tarife.at unterstützt seine Besucher bei rund 10.000 Kündigungen pro Monat. Schirmer: „Unser kostenloser Service ermöglicht, schnell und einfach eine rechtsgültige Kündigung für eine Vielzahl von Telekommunikationsprodukten bei aktuell 13 Anbietern zu erstellen.“ Dazu sind nur wenige Eingaben im abgesicherten Online-Formular von tarife.at notwendig. Das ausgefüllte Formular kann sofort ausgedruckt und unterschrieben sowie im Anschluss selbst über einen der angegebenen Versandwege zum entsprechenden Anbieter geschickt werden. Besuchern, die das Online-Formular nicht ausfüllen möchten, stellt tarife.at eine Word-Vorlage zur Verfügung. „Wir arbeiten bereits an der Vereinfachung und kompletten Digitalisierung des Prozesses, um die Vertragskündigung für unsere User noch einfacher und schneller bereit zu stellen“, kündigt Schirmer an.

Kunden, die über eine Bürgerkarte oder eine Handysignatur verfügen, können bei Anbietern, die E-Mail-Kündigungen akzeptieren, auch den Dienst online-kuendigen.at nutzen. Schirmer: „Wir empfehlen allerdings ausdrücklich, Kündigungen per Einschreiben an den Anbieter zu übermitteln und die Sendebestätigung aufzubewahren.“

Rufnummernmitnahme bequem abwickeln

tarife.at informiert außerdem ausführlich über die Rufnummernmitnahme für das Handy, wenn zu einem anderen Anbieter gewechselt oder der Vertrag auf einen Wertkartentarif umgestellt wird. User von tarife.at können mit dem NÜVI Antrag Generator (NÜVI = Nummernübertragungsinformation) schnell einen rechtsgültigen Antrag für eine Rufnummernübertragung erstellen, wenngleich dieser auch direkt im Zuge der Kündigung eingebracht werden kann. 



Ihre Ansprechpartnerin 

Reiter PR
Gabriela Mair
Wagramer Straße 56/1/21
1220 Wien
Tel.: 43 1 4085794
Mobil: 43 676 9083571
Email: gabriela.mair@reiterpr.com
Web: http://www.reiterpr.com




Über tarife.at

Das Startup mit Sitz in Wien ist Österreichs größtes Vergleichsportal für Mobilfunk und Telekommunikation. Getreu dem Motto „tarife.at findet den besten Tarif für dich“ bietet das Unternehmen seit 2012 objektive, anbieterunabhängige Vergleichsdienste, die sich durch eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten auszeichnen. Sämtliche Services sind für den Besucher absolut kostenfrei; das Unternehmen finanziert sich durch Werbeeinnahmen und Vermittlungsprovisionen.

Dabei arbeitet tarife.at hoch transparent und erfüllt die Transparenzkriterien für Preisvergleiche, die von der Europäischen Kommission empfohlen werden (EAHC/FWC/2013 85 07). Das Vergleichsportal, das sich ausschließlich auf den Telekom- und Mobilfunkbereich spezialisiert hat, bietet neben einer persönlichen Tarifberatung auch das automatisierte Erstellen von Kündigungen und verfügt dank der tarife.at SpeedMap mit über einer Million Messungen über tiefgreifende Informationen zu den Netzen der Anbieter. Monatlich verzeichnet tarife.at rund 300.000 Besucher.


Tags:

Über uns

Über tarife.at Das Startup mit Sitz in Wien ist Österreichs größtes Vergleichsportal für Mobilfunk und Telekommunikation. Getreu dem Motto „tarife.at findet den besten Tarif für dich“ bietet das Unternehmen seit 2012 objektive, anbieterunabhängige Vergleichsdienste, die sich durch eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten auszeichnen. Sämtliche Services sind für den Besucher absolut kostenfrei; das Unternehmen finanziert sich durch Werbeeinnahmen und Vermittlungsprovisionen. Dabei arbeitet tarife.at hoch transparent und erfüllt die Transparenzkriterien für Preisvergleiche, die von der Europäischen Kommission empfohlen werden (EAHC/FWC/2013 85 07). Das Vergleichsportal, das sich ausschließlich auf den Telekom- und Mobilfunkbereich spezialisiert hat, bietet neben einer persönlichen Tarifberatung auch das automatisierte Erstellen von Kündigungen und verfügt dank der tarife.at SpeedMap mit über einer Million Messungen über tiefgreifende Informationen zu den Netzen der Anbieter. Monatlich verzeichnet tarife.at rund 300.000 Besucher.

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

Die Österreicher kündigen ihre Handyverträge vor allem deswegen, weil sie mit dem Preis unzufrieden sind. Verträge für Breitbandinternet hingegen werden gekündigt, weil die Internet-Geschwindigkeit als unzureichend bewertet wird. Das zeigt eine aktuelle von tarife.at durchgeführte Auswertung von 6.000 Kündigungen.
Tweeten

Zitate

Maximilian Schirmer, Gründer und Geschäftsführer von tarife.at
Bei Handytarifen sind die Österreicher sehr preis-sensibel und darum bemüht, stets die für sie günstigsten Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen