Pu-Erh: Schönheitstee der Chinesen

Der Pu-Erh Tee ist eine chinesische Teespezialität und verdankt seinen Namen der chinesischen Stadt Pu’Er, die im tiefen Südwesten Chinas in der Provinz Yunnan liegt. Dort wo Laos, Myanmar und Vietnam an Yunnan grenzen, finden sich im bergigen Dschungel auch uralte Teebäume. Es wird vermutet, dass hier der Teeanbau seinen Ursprung genommen hat. Eine ursprüngliche Form des Tees hat sich dort bis heute gehalten – und ist nun auch im Westen in aller Munde: Pu Erh!

Benannt nach einer Stadt, die seit rund 1.000 Jahren Drehscheibe des Handels mit diesem Tee ist, wurde die Spezialität seit alters her von dort an den Kaiserhof und im Tausch gegen Pferde an Mongolen und Tibeter geliefert. Der berühmt berüchtigte Buttertee der Lamas basiert auch auf Pu Erh Tee.

Was ist Pu-Erh eigentlich?
Außer seiner Herkunft definiert ihn vor allem das Ausgangmaterial: spezielle Teebäume (in Teegärten auf Buschhöhe gehalten) bringen besonders große Teeblätter hervor. Diese werden zunächst wie Grüntee verarbeitet. Statt den Tee wie früher über Jahrzehnte zu lagern, haben findige Köpfe eine Methode entwickelt, in feuchtwarmer Umgebung den Tee gezielt zu fermentieren. So erhält man nach wenigen Wochen einen dunklen, tief rotbraunen Tee (daher in Deutschland auch „roter Tee“ genannt). Trotz seiner dunklen Farbe ist dieser Tee samtig weich, sehr geschmeidig mit einem Aromensprektrum von erdig bis nussig.

Pu-Erh ist Trend
Traditionell wird Pu-Erh in China nach einem fettigen Essen als Schlankheits- und Schönheitstee genossen. Genau diese Eigenschaften lassen ihn momentan auch in Deutschland als Trendtee aufleben. Doch beim Teegenuss gilt: Aroma und Geschmack des Tees sollte immer im Vordergrund stehen.

Unsere Sorte: China Mannong Pu-Erh BIO (Nr. 576)
Eine besondere Empfehlung ist der Pu-Erh aus dem Dorf Mannong. Gelegen am Berg Hekai im äußersten Südwesten Yunnans, erntet die lokale Bevölkerung reinen Biotee, der sorgfältig und schonend verarbeitet wird. So kommt die Ursprünglichkeit des Teedschungels aus China in deutsche Teetassen.

Kurzbeschreibung:
Exquisiter Pu-Erh ist die Spezialität der Mannong Region in Yunnan. Uralte Teebäume liefern die Blätter für diesen erdigen Klassiker. Tiefbraune Tassenfarbe, pikant-würzig, reich und reif. Bio-Qualität.

China Mannong Pu Erh ist in den bundesweit rd. 125 Franchise-Unternehmen von Tee-Gschwendner und im Internet unter www.teegschwendner.de erhältlich.

100 g: 8,20 €
250 g: 19,50 €
1.000 g: 69,70 €

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

TeeGschwendner GmbH
Birgit Rohn
Heidestraße 26
53340 Meckenheim
Tel.: 02225 – 92 14 -0
Fax: 02225 – 92 14 20
Internet: www.teegschwendner.de
E-Mail: teemail@teegschwendner.de

Die TeeGschwendner GmbH ist ein deutsches Handelsunternehmen für Tee mit Sitz in Meckenheim bei Bonn. Dem Franchiseunternehmen sind rund 125 Fachgeschäfte in Deutschland unter dem Namen „TeeGschwendner“ angeschlossen. In der Systemzentrale in Meckenheim beschäftigt das Unternehmen ca. 140 Mitarbeiter, in den inhabergeführten Fachgeschäften sind etwa 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Damit gilt das Unternehmen als größter Tee-Facheinzelhändler Deutschlands. Schwerpunkt des Unternehmens ist der Handel mit Premium-Tees. Das Unternehmen wurde für seine Qualität sowohl im Produkt- als auch im Franchisebereich mehrfach ausgezeichnet. 

Tags:

Über uns

Die TeeGschwendner GmbH ist ein deutsches Handelsunternehmen für Tee mit Sitz in Meckenheim bei Bonn. Dem Franchiseunternehmen sind rund 125 Fachgeschäfte in Deutschland unter dem Namen „TeeGschwendner“ angeschlossen. In der Systemzentrale in Meckenheim beschäftigt das Unternehmen ca. 140 Mitarbeiter, in den inhabergeführten Fachgeschäften sind etwa 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Damit gilt das Unternehmen als größter Tee-Facheinzelhändler Deutschlands. Schwerpunkt des Unternehmens ist der Handel mit Premium-Tee.

Abonnieren

Dokumente & Links