Telelogic setzt Standards in der dritten Generation der mobilen Telefonie

Telelogic setzt Standards in der dritten Generation der mobilen Telefonie Globale Arbeitsgruppe wählt Telelogic's Testmethoden für 3GPP MALMÖ, Schweden, 14. July 1999 - Eine globale Arbeitsgruppe ist derzeit dabei die dritte Generation mobiler Telefonie, die sogenannte UMTS (Universal Mobile Tele-phony System), zu standardisieren. Diese Tätigkeit ist eingebunden in die rd 3GPP (3 Generation Partners Project), eine Organisation bestehend aus Standardisierungs-gruppen aus Europa, Japan, Korea und den Vereinigten Staaten. Die 3GPP hat vorab entschieden, bestimmte Technologien, basierend auf den Telelogic Produkten für ihre Standardisierungsarbeit einzusetzen. Nun hat sie empfohlen, ebenfalls die Telelogic Technologie für den Test des UMTS- Standards einzusetzen. Einfach ausgedrückt, die Telelogic Technologie ist ausgewählt worden für einen Bereich, der umschrieben werden kann, als Protokoll, das alles vom mobilen Telefon bis zur Basisstation und der Vermittlung beeinflußt. Die Sprache in der diese Spezifikation geschrieben wird, beinhaltet eine Kombination aus SDL, MSC und TTCN, die das Herz der Telelogic Produkte ausmacht. Das bedeutet, daß Hersteller von UMTS-Kommunikationsgeräten diese Technologie einsetzten müssen, um ihre Produkte und Services zu entwickeln. Telelogic ist derzeit der weltweit führende Anbieter für Entwicklungswerkzeuge basierend auf der oben erwähnten Technologie. Telelogic hat somit eine wichtige Position unter den mehr als 200 führenden Kommunikationsunternehmen wie z.B. Ericsson, Fujitsu, NEC, Nokia, NTT DoCoMo, Motorola, Panasonic and Siemens, die in die 3GPP involviert sind. Die 3GPP-Arbeitsgruppe ist nun seit 6 Monaten tätig und Telelogic hat zunehmend Vertäge mit Kunden, die in das UMTS-Projekt involviert sind, abgeschlossen. Zu den Mitglieder der 3GPP, die sich entschlossen haben Telelogics Werkzeuge in den Standardisierungsprozess einzubinden, gehören z.B. Bosch, Mannesmann, Motorola, NEC, Nokia, Samsung und Siemens. Es wird ein gesteigerter Bedarf erwartet, der über das Jahr 1999 anhalten wird, wenn die erste Phase der Standardisierung beendet ist und die Anbieter von Telekommunikations-anwendungen konkurrieren, die ersten auf dem Markt mit ihren neu entwickelten Produkten zu sein. In der dritten Generation der mobilen Telefonie werden die UMTS-Handys neue fortschrittliche Funktionen haben. Die Bandbreiten werden stark erweitert und werden eine schnellere Übertragung größerer Datenmengen, z.B. im Bildbereich, erlauben. Diese Erweiterung der Bandbreiten ermöglicht es, Videokonferenzen über das Handy zu führen und eine Verbindung zum Internet herzustellen. Der neue Standard wird eine eingebaute Navigation haben, die es ermöglicht mit dem Handy das nächste Krankenhaus oder Theater zu erreichen oder einfach nur Informationen über Restaurants in der Nähe abzurufen. Telelogic wird das 3GPP-Treffen am 20.-24. September 1999 ausrichten, wo sich die weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen in Malmö, Schweden, zu einer Konferenz treffen werden, um weitere Diskussionen über die Standardisierung der dritten Generationen der mobilen Telefonie zu führen. Über Telelogic Ansässig in Malmö, Schweden, ist Telelogic durch Vertriebs- und Servicebüros in Asien, Europa und Nordamerika, weltweit präsent. Telelogics umfassende Softwareentwicklungs- und Testumgebung, Telelogic Tau, beinhaltet ORCA, ein Werkzeug für die Anforderungsanalyse und -modellierung; SDT, ein Designwerkzeug für die Entwicklung von Echtzeitsystemen; und ITEX, ein Werkzeug für die Erstellung und Ausführung von Test-Suiten für Echtzeit- und Telekommuni-kationssysteme. Telelogic bietet außerdem Beratungsleistungen speziell für den Echtzeitbereich für seine Kunden wie Alcatel, Cisco, Ericsson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Lucent Technologies, Motorola, NEC, Nokia, Nortel Networks, Siemens, eine Reihe von Universitäten und Instituten weltweit an. Informationen über Telelogic und seine Produkte können über www.telelogic.com abgerufen werden. Telelogic, SDT and ITEX are trademarks of Telelogic. All other products are the trademarks, service marks, or registered trademarks of their respective holders. Ingemar Ljungdahl Martin Hayward COO Rainier Corporation Telelogic AB (für Telelogic) Tel.: +46 (40) 17 47 00 Tel.: +1 (978) 464- 5302 ext. 117 ingemar.ljungdahl@telel marty@rainierco.com ogic.com ------------------------------------------------------------ Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bit.se Für folgende Dateien besteht die Möglichkeit eines Download: http://www.bit.se/bitonline/1999/07/14/19990714BIT00080/bit0001.pdf http://www.bit.se/bitonline/1999/07/14/19990714BIT00080/bit0002.doc

Abonnieren