Telelogic versendet Pre- Launch von Telelogic Tau 4.0

Telelogic versendet Pre- Launch von Telelogic Tau 4.0 Der neue UML/ SDL Translator ermöglicht UML Simulation und Tests MALMÖ, Schweden, 1. Dezember, 1999 - Telelogic AB (Stockholmer Börse: TLOG), der führende Anbieter von Softwareentwicklungslösungen für die Kommunikationsindustrie, hat heute die Verfügbarkeit der Pre-Launch von Telelogic Tau 4.0 angekündigt. Die Telelogic Tau 4.0-Pre-launch ist das erste Case Tool, das die jeweiligen Stärken der führenden Entwicklungssprachen UML und SDL miteinander verbindet. Dieses Produkt ist eine neue Basis für die Echtzeitsoftwareentwicklung. Neben der Integration von UML verfügt das Pre-launch von Telelogic Tau 4.0 zusätzlich neue Features. Die neue Features in Telelogic Tau-Pre-Launch 4.0: UML/SDL Translator (in der Telelogic Tau UML und SDL Suite integriert) Der neue UML/SDL Translator ermöglicht dem Designer einen angenehmen Übergang von einer UML-Analyse zu einem SDL-Design, indem sämtliche Informationen des UML-Modell in das jeweilig korrespondierende SDL-Modell übersetzt werden. Klassendiagramme und Zustandscharts werden zu SDL-Prozessen, Data Objects oder External Actors konvertiert. Dieser leistungsstarke Übersetzer stellt eine bedeutende Verbesserung des Entwicklungsprozesses vom graphischen Modell zum laufenden Code dar. Durch eine durchgängigen Workflow von der UML-Analyse zum SDL-Design entstehen die folgende Vorteile: *Vollständige Codeerzeugung für Echtzeitsysteme *Simulation zur Verifikation von UML-Systemen *Testen von UML-Systemen ASN.1 BER-Coding/Decoding-Support in Telelogic Tau BER ist ein Satz von Regeln, die auf Datenwerten von ASN.1-Typen angewendet werden können. Komplexe Kommunikationssysteme laufen fast immer in unterschiedlichen Umgebungen und müssen daher imstande sein, mit anderen Systemen zu kommunizieren, die mit besonderen Tools und Sprachen entwickelt wurden und auch auf anderen Plattformen laufen. Sobald es dazu kommt, das System zu testen und einzusetzen, müssen diejenigen Daten, die in andere Systeme geschickt werden, vom internen Format zum allgemeinen Protokollformat verschlüsselt werden. Umgekehrt, müssen von anderen Systemen empfange Daten entschlüsselt werden. Standardisierungsgremien haben dieses Problem dahingehend gelöst, daß das abstrakte ASN.1-Datenformat definiert wurde. Darüber hinaus wurde eine Serie von Regeln entwickelt, die die Verschlüsselung des ASN.1 in ein tatsächliches Bitstream definiert. Die Gängigste dieser Regeln ist BER. Der neue ASN.1 BER- Coding/Decoding-Support von Telelogic wird Entwicklungsteams während Test und Einsatzphasen von Echtzeitsystemen kostbare Zeit einsparen. Er liefert außerdem die Basis für die zukünftige PER-Verschlüsselung. Wichtig ist auch die Tatsache, daß der Benutzer die Verschlüsselungsmaschine dazu verwenden kann, um den eigenen Bedürfnissen angepaßte Codierungs- und Decodierungsregeln zu erstellen. Tornado Integration (in der SDL Suite) Die Integration der Telelogic Tau SDL Suite und der Tornado Debugging- Umgebung von Wind River ermöglicht es den Entwicklern auch beim Target Debugging das leistungsstarke SDL zu nutzen. Durch diese Integration brauchen Entwickler keinen zusätzlichen Code auf dem Zielsystem mehr und sie können trotzdem die Ausführung direkt in SDL verfolgen. Verfügbarkeit Telelogic Tau Pre-Launch 4.0 ist ab dem 1. Dezember für Microsoft® Windows® 95, Windows NT® 4.0 und UNIX Workstations verfügbar. Über Telelogic Tau Telelogic Tau umfaßt Tools für Analyse, Design und Testen von ereignisgesteuerten Echtzeitanwendungen. Telelogic Tau vereint die graphische Notation UML (Unified Modeling Language) in der Telelogic Tau UML Suite mit der Design- und Entwicklungssprache SDL (Specification Description Language) in der Telelogic Tau SDL Suite. Dies in Kombination mit der Telelogic Tau TTCN Suite liefert eine komplette Softwareentwicklungs-, Simulations- und Testumgebung, die sich für umfassende Kommunikationsanwendungen eignet. Telelogic Tau bietet projektbezogene Kontrollfunktionen, Simulationen - ohne daß hierfür Code in der Implementierungssprache geschrieben werden muß -, interaktive Generierung von Sequenzdiagrammen, automatischen Erzeugung von Test Cases und deren Simulation und Ausführung. Es enthält auch eine umfassende UML-Unterstützung. Dadurch, daß in jeder Analyse- und Designphase und insbesondere während des Targeting und der Testphase Zeit eingespart wird, reduziert sich der gesamte Softwareentwicklungszyklus. Über Telelogic AB Telelogic ist der führende Anbieter für visuelle Softwareentwicklungs- und Testwerkzeuge für Echtzeitkommunikationssysteme. Telelogic Tau umfaßt Tools für Analyse, Design und Testen von ereignisgesteuerten Echtzeitanwendungen. Telelogic liefert auch eine Fülle von Dienstleistungen im Bereich der Beratung, die sich in und um die Echtzeitmarkt konzentrieren. Zu den Kunden zählen Alcatel, Cisco, Ericsson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Lucent Technologies, Motorola, NEC, Nokia, Nortel Networks, Siemens sowie weltweit Universitäten und sonstige Institutionen. Ansässig in Malmö, Schweden, ist Telelogic durch Vertriebs- und Servicebüros in Asien, Europa, Nordamerika und Australien, weltweit präsent. Informationen über Telelogic und ihre Produkte sind auch im Internet verfügbar: http://www.telelogic.com Telelogic und Telelogic Tau sind Warenzeichen von Telelogic. Tornado ist eine Warenzeichen von Wind River Systems, Inc.. Alle anderen Erzeugnisse sind Warenzeichen, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. [REMOVED GRAPHICS] Presseinformation Kontakte: Anders Lidbeck Marty Hayward CEO Rainier Corporation (für Telelogic) Telelogic AB Tel.: (978) 464-5302 ext. 117 Tel.: +46 40 174700 marty@rainierco.com anders.lidbeck@telelogic.com Anette Gregow Marketing Communications Manager Telelogic AB Tel.: +46 40 174700 anette.gregow@telelogic.com ------------------------------------------------------------ Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bit.se Für folgende Dateien besteht die Möglichkeit eines Download: http://www.bit.se/bitonline/1999/12/01/19991201BIT00690/bit0001.pdf http://www.bit.se/bitonline/1999/12/01/19991201BIT00690/bit0002.doc

Abonnieren