WM-Fieber im Kölner Excelsior Hotel Ernst

Köln, 29.01.2014: Millionen von Fans in aller Welt fiebern bereits erwartungsvoll der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien entgegen. Vieles spricht dafür, dass das Land des fünffachen Fußballweltmeisters der internationalen Fußball-Community eine WM mit unvergesslichen Highlights bieten wird. Auch in Köln warf das im Juni startende Großereignis auf der Südhalbkugel seine Schatten voraus: Der Honorarkonsul der Föderativen Republik Brasilien in Düsseldorf, der Förderverein der Städtepartnerschaft Rio de Janeiro-Köln e.V. und UFA Sports luden am Mittwochabend (29. Januar) zu einer prominent besetzten Auftaktveranstaltung zum WM-Jahr in Brasilien ein. Die „After Work Reception“ mit einem ausgesuchten Kreis aus Sport, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft fand im Gobelinsaal des Kölner „Excelsior Hotel Ernst“ statt.

Das Team des Hauses freute sich sehr über den Zuschlag als Location für diese mit Fußballgrößen, Maria Luiza Ribeiro Viotti - Botschafterin der Föderativen Republik Brasilien in Berlin – und Sport-Experten hochkarätig besetzte Veranstaltung. Das stark in der Domstadt verankerte und über 150 Jahre alte Traditionshotel ist bekannt dafür, dass es mit Leidenschaft und Feinsinn die Städtepartnerschaften Kölns pflegt. So stand etwa anlässlich der Red Carpet Night in der Silvesternacht die brasilianische Hauptstadt Rio de Janeiro im Fokus des Grand Hotels. „Es ist für uns ein großes Kompliment, dass diese Auftaktveranstaltung zum WM-Jahr in Brasilien bei uns im Hause stattfand“, kommentierte Direktor Henning Matthiesen den Abend in seinem Hotel vis-à-vis dem Dom. „Und es bestätigt uns darin, für unsere Gäste solche Traditionen wie die Städtepartnerschaften immer wieder neu und kreativ aufzubereiten.“ Matthiesen kündigte außerdem an, dass es zur Weltmeisterschaft im Juni diverse Arrangements und Events geben werde – für die Fußballfans aus Köln, aber auch für die internationalen Gäste, die brasilianisches Lebensgefühl hautnah erleben wollten.

Über das Excelsior Hotel Ernst: Das Traditionshotel verfügt über 142 Zimmer und Suiten, teilweise mit Blick auf den Dom. Es gibt zwölf Tagungs- und Eventmöglichkeiten mit Tageslicht sowie einen Fitnessraum/Saunabereich und zwei Restaurants: Die Gäste des mit einem Michelin Stern geadelten Restaurants taku dürfen sich auf ostasiatische Gerichte freuen. Die Hanse Stube, liebevoll die „gute Stube Kölns“ genannt, wurde mehrfach für ihre exzellente Küche und den erstklassigen Service ausgezeichnet. Sowohl Kölner als auch Gäste aus aller Welt genießen hier innovativ französische Küche mit regionalen Einflüssen.

Seit seiner Gründung im Jahre 1863 ist das Hotel in Familienbesitz. Eines der renommiertesten Grandhotels Deutschlands blickt somit auf eine beeindruckende Historie zurück: Vor über 150 Jahren wurde es vom damaligen Königlichen Hofrestaurateur Carl Ernst eröffnet. Bis heute sind ausgesuchte Experten damit betraut, das historische Gebäude mit viel Feingefühl dem Zeitgeist anzupassen und Tradition mit Moderne zu verbinden.

Das Excelsior Hotel Ernst ist als einziges Haus in Köln Mitglied der Vereinigung „Leading Hotels of the World“ und zählt zur „Selektion Deutscher Luxushotels“. Es wartet, wie alle Häuser dieses Verbundes, mit sehr persönlichem Service auf. Die Führung des Excelsior Hotel Ernst liegt in den Händen von Henning Matthiesen, der mit großem Einfühlungsvermögen und mit viel Liebe für die kostbaren Traditionen sein hoch motiviertes Team führt.

Informationen zum Excelsior Hotel Ernst finden sich unter www.excelsiorhotelerst.com.  Details zur Selektion Deutscher Luxushotels unter   www.selektion-deutscher-luxushotels.com

Tags:

Über uns

Thomas Derix PR an dem Standort Düsseldorf steht für die Föderation kreativer Ideen. Die Agentur hat die Adressaten ihrer Öffentlichkeitsarbeit präzise und passgenau im Blick. Wir nutzen die gesamte Bandbreite der medialen Möglichkeiten Wir sprechen lieber über die Themen unserer Kunden als über uns selbst. Unsere Arbeitsweise ist nicht ganz typisch für die Branche, denn sie reicht weit über die Methodik der klassischen PR hinaus.

Abonnieren

Medien

Medien