Tilgin liefert IP-Home-Gateways an wilhelm.tel für VoIP-Services in Deutschland

Stockholm, 16 August 2007 – Tilgin, ein führender Anbieter von Teilnehmer-Endgeräten für Triple-Play- und IMS-Dienste (IMS – IP Multimedia Subsystems) hat vom deutschen Triple-Play-Anbieter wilhelm.tel einen Erstauftrag über 100.000,– Euro erhalten. Im Rahmen dieses Auftrags liefert Tilgin Endgeräte für das norddeutsche Glasfaser-Breitbandnetz (FTTH).

Bei den Endgeräten handelt es sich um die erstmals verkauften Next-Generation-Gateways Vood 1200 von Tilgin, die als integraler Bestandteil des Glasfasernetzes von wilhelm.tel eingesetzt werden. Zum Auftrag gehört außerdem die Lieferung des zentralen Management System VCM durch Tilgin. Damit wird die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems gesteigert, und wilhelm.tel kann seinen derzeit etwa 30.000 Privatkunden im Raum Hamburg eine breite Palette an verwalteten IP-Diensten anbieten. Zu den ersten Diensten gehört ein modernes IP-Telefonieangebot (VoIP über IMS), das auf den Home-Gateways von Tilgin sowie der IMS-Lösung IMT von Ericsson (IMS Multimedia Telephony) basiert.

Die Integration der Lösungen von Tilgin in das Gesamtsystem von wilhelm.tel hat inzwischen das abschließende Teststadium erreicht. Zu den Leistungen von Tilgin gehören dabei auch technischer Support sowie professionelle Dienstleistungen. Kunden von wilhelm.tel testen bereits die Endgeräte von Tilgin unter realen Bedingungen zu Hause. Weitergehende Feldversuche werden im September 2007 gleichzeitig mit der Einführung des Internet-Telefoniedienstes (VoIP) von wilhelm.tel erfolgen. wilhelm.tel erwartet, dass die großflächige Einführung des neuen Internet-Telefoniedienstes bis Ende 2007 abgeschlossen ist.

wilhelm.tel gehört zu den Stadtwerken Norderstedt, einem öffentlichen Versorgungsunternehmen, das seinen Kunden im Raum Hamburg Gas, Wasser und Strom liefert sowie Nahverkehrsleistungen erbringt. Mit den neuen Geräten ist wilhelm.tel in der Lage, seine vorhandene Infrastruktur in der Region auszubauen und Internet und Internettelefonie anzubieten.

Theo Weirich, Geschäftsführer der wilhelm.tel GmbH, meint dazu:
„Die Entscheidung zugunsten von Tilgin ist ein zentraler Bestandteil der End-to-End-Lösung, die wir mit IMS von Ericsson realisieren. Durch die Verbindung aus technischem Fachwissen und lösungsorientiertem Ansatz kann Tilgin wesentlich mehr anbieten als nur einen einfachen Dienst zur Geräteinstallation. Durch das moderne zentrale Management System VCM in Kombination mit der IMT-Lösung von Ericsson können wir unseren Kunden eine schlüssige verwaltete Serviceumgebung bieten. Die umfassende Unterstützung durch Tilgin – vom Verkauf bis zur Produktbewertung – hat für unsere Entscheidung ebenfalls eine wichtige Rolle gespielt.“

„Da wir unsere Dienste über ein Glasfasernetz erbringen, benötigen wir einen Lieferanten mit außerordentlich leistungsfähigen Produkten. Tilgin entspricht dieser Anforderung und bietet uns darüber hinaus ein Management System, das auch die Funktion TR-069 unterstützt.“

Ola Berglund, CEO von Tilgin, fügt hinzu:
„Die Entscheidung von wilhelm.tel zugunsten der Gateways von Tilgin bestätigt unsere führende Position auf einem Markt, auf dem es insbesondere auf Sprachqualität ankommt. Deutschland ist für uns ein Schlüsselmarkt, und wir konzentrieren uns darauf, unsere gesamten Produkte an die Anforderungen dieses Marktes anzupassen. Wir haben in Deutschland kürzlich eine eigene Tilgin-Niederlassung eröffnet. Mit diesem Geschäft wird diese Entscheidung noch einmal bestätigt.“

Tilgin hat vor kurzem eine neue Serie mit ISDN-Home-Gateways und IAD-Geräten vorgestellt, die eigens für die Anforderungen des deutschen Marktes entwickelt wurden.

― End ―

“This press release has been reported to the Swedish Financial Supervisory Authority subject to FFFS 2007:11”

Über uns

Tilgin’s high-performance, software-controlled home gateways and remote management solutions turn online homes into a profitable business for operators and a personalized experience of quality and simplicity for their customers. Our telecom-grade solutions allow for managed services – for triple play and beyond – to be introduced instantly and individually. With easy integration in operational and business support systems, they substantially reduce operators’ cost while creating loyal and satisfied customers and a strong brand. Tilgin systems and solutions are used by more than 100 operators in more than 30 countries giving Tilgin a strong client base with a broad international reach. Tilgin was founded in 1997. Tilgin is headquartered in Kista, Sweden, and has a network of international sales partners.

Abonnieren

Dokumente & Links