Mützen häkeln für den guten Zweck

Gress Friseure in Esslingen mobilisiert im Rahmen einer Charity-Mützenaktion – Erlös wird an Sozialpartner Anna Verein Aich gespendet

Ein optimaler Haarschnitt, die perfekte Haarfarbe, ganzheitliche Wellness und ideale Stylingprodukte – das erwerben Kunden normalerweise
in einem Friseursalon. Bei Gress Friseure Esslingen gibt es ab sofort noch etwas anderes: Häkeltütchen! Der Betrieb engagiert sich damit im Rahmen einer
Charity-Mützenaktion. Der Erlös des Projekts kommt am Ende dem Verein Anna in Aich zu Gute – und somit der Unterstützung krebskranker Kinder und ihrer Familien. Und die fertigen Mützen gehen vom Salon aus an die Onkologischen Abteilungen der Kreiskliniken Esslingen, hier werden sie zur kostenlosen Mitnahme an Patienten verteilt.

Für 18 Euro können die Friseurkunden ein Häkeltütchen im Salon kaufen. Dieses enthält neben der Wolle auch die passende Häkelnadel und eine Häkelanleitung. Ziel ist es, dass möglichst viele Mützen gehäkelt werden – doch es handelt sich dabei nicht um beliebige Mützen: Die zur Verfügung gestellte Wolle ist Bio-Qualität und eignet sich speziell für die nackte Kopfhaut von Krebspatienten. Im Vorfeld der Aktion wurde ein ganzes Jahr lang getestet, welches Material für die speziellen Bedürfnissen geeignet ist – sowohl was die Qualität als auch die Mützenform betrifft.

„Die Mützenaktion verdeutlicht einmal mehr, wie einfach und unterhaltsam das Helfen sein kann“, erklärt Geschäftsführer Peter Gress. Die Kunden können schon im Salon – während dem Haarschnitt oder der Wartezeit im Haarfärbeprozess – mit dem Häkeln beginnen. Oder daheim in aller Ruhe mit dem Material eine Mütze für den guten Zweck herstellen. Wer nicht selbst an die bunte Wolle Hand anlegen will, kann Häkel-Pate werden und die Handarbeit anderen überlassen.

Diagnose Krebs – erst recht ein Schock bei Kindern

„Gerade bei Kindern ist die Diagnose Krebs ein Schock – und das für die ganze Familie. Mit dem Mützenprojekt wollen wir für das Thema sensibilisieren und für konkrete Unterstützung sorgen“, sagt Susanne Gress. Sie berät, begleitet und betreut seit nunmehr sechs Jahren Krebspatientinnen und Alopezia Patientinnen, kümmert sich bei Gress Friseure um das Thema Perücken und Hilfestellung bei Haarausfall. Dabei arbeitet die Zweithaarspezialistin ganzheitlich ayurvedisch. Durch ihre Tätigkeit hat sie von der Mützenaktion der Selbsthilfegruppe Mutmacher e.V. erfahren – und war sofort begeistert von dieser Form der Unterstützung.

Seit 35 Jahren arbeitet Gress Friseure mit unterschiedlichen Sozialpartnern zusammen. Peter Gress: „Wir haben viele Menschen und deren Schicksale kennengelernt. Wir mussten uns mit vielen Situationen auseinandersetzen, die wir ohne diese Kooperationen nicht kennengelernt hätten.“ Neuester Sozialpartner ist nun der Verein Anna in Aich, der die Unterstützung krebskranker Kinder und ihrer Familien im Fokus hat. Die Einnahmen der 18 Euro pro Mützen-Tütchen gehen als finanzieller Erlös am Ende der Aktion komplett ohne Abzug an den Annaverein.

Wolliges für Onkologische Abteilungen  

Die fertigen Mützen werden im Salon wieder abgegeben und hier gesammelt. Die weichen Ergebnisse aus Wolle werden dann verschenkt. Susanne Gress: „ Unser Kunden, Freunde und Familien häkeln die Mützen, Gress Friseure verteilt sie an die Onkologischen Abteilungen der Kreiskliniken Esslingen gGmbH zur kostenlosen Mitnahme für Patientinnen und Patienten.“

Der Friseurbetrieb startet mit 25 Tüten und einer fest erwarteten Spendensumme von 450 Euro. Damit können 50 Mützen gehäkelt werden. „Wenn wir einen größeren Bedarf haben, können wir jederzeit aufstocken und weitere Häkeltütchen anbieten“, sagt Peter Gress, der auf einen großen Zulauf bei der Charity-Aktion hofft. „ Je mehr Wollpäckchen verkauft werden, desto größer wird die Anzahl der Mützen und desto höher die Spende an Anna sein.“  

Übrigens: Bereits in der Häkeltüte steckt schon die erste Spende, denn 20 Prozent vom reinen Wollpreis gehen an den Mutmacher-Verein. Mit den Einnahmen wird ein Härtefond eingerichtet, der bedürftige Krebspatienten und ihre Angehörigen unterstützt.  

Dr. Simone Richter

Titania Kommunikation

Text. PR. Geist.

Büro Stuttgart: Postwiesenstraße 5A, 70327 Stuttgart, Tel. 0711-1346650, Fax 0711-84974133

Büro Esslingen: Rüderner Straße 46, 73733 Esslingen, Tel. 0711-84970094, Fax 0711-84974133

Mobil 0170-9031182

Mail:  richter@titania-pr.de

www.titania-pr.de

Bettina und Peter Kress
Roßmarkt 13
73728 Esslingen
Telefon 0711- 35 77 01
Mail: info@gress.de
www.gress.de