Mobiler Hotspot Goodspeed jetzt auch ohne Anfangsinvestition erhältlich

  • Neue Preisoption für kleine Unternehmen und Vielflieger, um die Kosten für Datenroaming vorauszuberechnen
  • Mobiler Wi-Fi-Service Goodspeed bietet international Reisenden einen schnellen und kostengünstigen Internetzugang
  • Eine feste Rate für ein Datenvolumen von bis zu 1GB eliminiert Rechnungsschocks

Die Kosten für die Datennutzung können auf einer Auslandsreise der größte Kostenpunkt für Unternehmen und Einzelpersonen sein, vor allem außerhalb Europas. Seit seiner Einführung im Jahr 2012 hat der mobile Wi-Fi-Service Goodspeed die Qual mit dem Roaming gemildert. Der Service bietet einen schnellen, kostengünstigen und sicheren Internetzugang rund um die Welt, einschließlich eines Datenvolumens von bis zu 1GB – mehr als genug für einen produktiven Arbeitstag während einer Auslandsreise.

Damit kleine Unternehmen und Vielflieger die Kosten für Datenroaming im Voraus berechnen und handhaben können, bietet Uros jetzt eine neue Preisoption für die Bezahlung des Hotspots für den Pro-Tarif an. Den Goodspeed-Hotspot mit der Pro-Tarifoption gibt es beim Abschluss eines 24-Monatsvertrages bereits für 19,90 Euro pro Monat. Dieser Preis setzt sich zusammen aus der monatlichen Rate von 10,00 Euro für den Hotspot und einer Monatsgebühr von 9,90 Euro für die Nutzung des Goodspeed-Service.

Tommi Uhari, CEO von Uros: “Die Verwirrung, wenn es um die Kosten beim Datenroaming geht, ist nicht nur ein Problem für große Konzerne, sondern auch für kleine Unternehmen und Vielflieger. Wir bieten bereits drei flexible Tarifoptionen zur Auswahl an. Mit dieser neuen Option im Rahmen des Pro-Tarifs möchten wir kleinen Unternehmen und Einzelpersonen die Möglichkeit bieten, das Budget für eine Geschäftsreise einfach zu kalkulieren – mit der neuen Pro-Tarifoption gibt es keine Vorlaufkosten. Damit können Goodspeed-Kunden eine Internetverbindung nutzen, wo auch immer sie sich aufhalten, und können zudem auch im Ausland produktiv und erreichbar bleiben, ohne Rechnungsschocks befürchten zu müssen.”

Der Goodspeed-Service deckt mittlerweile 60 Länder weltweit ab, dazu zählen wichtige Destinationen für Geschäftsreisen wie etwa Europa, Asien, USA, China, Indien und Russland. Weitere Länder kommen jeden Monat dazu. In dem kompakten Goodspeed-Gerät lassen sich bis zu neun SIM-Karten unterbringen, einschließlich einer lokalen SIM des Nutzers. Weitere SIM-Karten für zusätzliche Destinationen können vor einer Reise unter goodspeed.io bestellt werden.

Mit Goodspeed lässt sich außerdem ein privates WLAN-Netzwerk für eine Arbeitsgruppe, Freunde oder die Familie aufbauen, das die Verbindung von bis zu fünf Wi-Fi-fähigen Geräten, wie Smartphones, Tablets, Laptops und Smart-TVs, erlaubt.

Ihr Pressekontakt:
Gerlinde Knöpfle, Embedded PR
Tel: +49 (0)89 64913634-12
Mobil: +49 (0)160 95127238
E-Mail: gk@embedded-pr.de


Über Uros Ltd.
Uros Ltd. ist Anbieter von Goodspeed, einer innovativen Lösung für internationalen Internetzugang. Die Firma mit Hauptsitz in Oulu, Finnland, besteht aus einem bewährten und erfahrenen Team von Experten aus dem Mobilbereich. Seit der Produkteinführung von Goodspeed im Herbst 2012 hat Uros seinen Service schnell ausgebaut und deckt heute Europa, USA, Kanada, Lateinamerika, Russland, Asien und Australien ab. Ein weiterer Ausbau der Abdeckung ist geplant. Weitere Informationen über Uros und Goodspeed sind unter goodspeed.io erhältlich.


Tags:

Über uns

UROS – Uni-fi Roaming Solutions – bietet über patentierte mobile Goodspeed-4G-Hotspots und die unternehmenseigene globale Roaming-Plattform Lösungen für weltweites Datenroaming. Unter Verwendung von M2M-Kommunikation steuert und überwacht das System die angeschlossenen Geräte, die auf Reisen in Mobilfunknetzen rund um den Globus genutzt werden. Mit der Lösung wird das Problem der Langsamkeit bei TAP für Mobilfunkbetreiber und MVNOs gelöst – so lassen sich Roaming-Rechnungsschocks vermeiden, und inaktive Roaming-Nutzer werden wieder mit einer Verbindung versorgt. Die speziellen mobilen Hotspots nehmen bis zu zehn physische lokale SIM-Karten auf, die LBO unterstützen. Damit ist die Lösung auch ideal für Betreibergruppen, die mehrere SIM-Profile bereitstellen möchten.