Familienunternehmen investiert in Holztrockner für sein Sägewerk

Das als Familienbetrieb geführte Sägewerk Hilmer Andersson hat in zwei Trockenkammern von Valutec investiert. Sie sollen während der Wintermonate gebaut und Ende April in Betrieb genommen werden.
„Die schnelle Lieferung ist für uns von großem Vorteil. Außerdem werden wir die Trocknungsqualität bei unseren Waren verbessern können, insbesondere bei den Premiumprodukten“, sagt Nils Andersson, Technischer Leiter der Firma Hilmer Andersson. 

Die Trockenkammern haben insgesamt eine Kapazität von bis zu 20.000 m3 im Jahr. Sie sollen zur Trocknung von Klein- und Mittelholz und größeren Brettern und Bohlen aus Kiefer und Fichte dienen. Die Anlage wird aus Edelstahl hergestellt und ist sowohl mit einem Druckrahmen als auch mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet.

Die Trockner stellen einen langersehnten Neuzugang für Hilmer Andersson dar, wo heute ein Volumen von ca. 150.000 m3 mit ihren Holztrocknern erreicht wird. Ziel ist es, langfristig eine Produktion mit einem Volumen von 200.000 m3 zu erreichen.

„Um Platz für zukünftige Kapazitätssteigerungen zu schaffen, bauen wir die Trockenkammern Rücken an Rücken. Wir freuen uns sehr, dass wir eine Lösung finden konnten, die für Hilmer Andersson unmittelbar, aber auch langfristig ein Gewinn ist“, sagt Jon Lindberg, Sales Manager bei Valutec.

Die beiden neuen Holztrockner bei Hilmer Andersson sind die ersten Valutec-Anlagen im Sägewerk. Aber eine Kundenbeziehung bestand schon länger, da Hilmer Andersson Ersatzteile für die vorhandenen Anlagen bei Valutec zu kaufen pflegte.

„Das hat immer gut geklappt, und wir sehen, dass Betrieb und Service sicher und preiswert sind“, sagt Nils Andersson.

Das Sägewerk Hilmer Andersson, das in Lässerud in der schwedischen Provinz Värmland liegt, befindet sich seit vier Generationen im Familienbesitz.  Neben Nils Andersson arbeiten sein Vater Per als Geschäftsführer, seine Schwester Kari im Verkauf und Bruder Karl Andersson, Betriebsleiter des eigenen Baustoffhandels XL Bygg Hilmer, im Unternehmen.
„Es ist ein Sägewerk mit einer langen Geschichte, das sich seit vielen Jahren durch gute Arbeit und Produkte auszeichnet. Wir freuen uns riesig, dass wir trotz eines harten Wettbewerbs ihr Vertrauen gewinnen konnten“, sagt Jon Lindberg von Valutec.

Zum Lieferumfang gehören auch das Steuersystem Valmatics und der integrierte Simulator Valusim. Diese patentierten Systeme sind die einzigen auf dem Markt, die es dem Anwender ermöglichen, ausgehend von den zentralen Parametern Qualität, Kapazität und Energieverbrauch den Trocknungsprozess zu optimieren.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Jon Lindberg, Sales Manager Valutec

Telefon +46 70-662 99 99

Nils Andersson, Technischer Leiter von Hilmer Andersson
Telefon +46 70-366 57 41

Valutec ist Europas größter Anbieter von Trocknungsausrüstung für die Sägewerksindustrie. Zur Valutec Group gehören Valutec AB. Skellefteå, Schweden, Valutec Oy, Riihimäki, Finnland, Valutec LLC in Sankt Petersburg, Russland, sowie Valutec Wood Dryers Inc., Vancouver, Kanada. Der Konzern verfügt über ein komplettes Produktspektrum, das auf einem gebündelten schwedischen und finnischen Know-how zur Holztrocknung basiert. Der Gesamtumsatz betrug 2014 ca. 24 Mio. Euro. www.valutec.se

Über uns

Letztendlich geht das Bestehen von Valutec auf den Wunsch zurück, vermehrt Holz zu nutzen. Seit fast 100 Jahren verbinden wir skandinavische Kompetenz in der Holztrocknung mit Einblick in die Herausforderungen der Kunden. Unser Ziel dabei ist, die Grenzen für das, was möglich ist, sowohl hinsichtlich wertschöpfender Holztrockner als auch intelligenter Steuerungssysteme aufzuweichen. Der Konzern Valutec Group verfügt über Niederlassungen in Schweden, Finnland, Russland sowie Kanada und mit 4 000 gelieferten Holztrocknern sind wir in Europa führend. Lesen Sie mehr über unsere Haltung „Good for Wood“ unter www.valutec.de

Abonnieren

Medien

Medien