Cell Booster: Neues Energiewendeprojekt gestartet

Nördlingen, 1. Oktober 2013 - Zusammen mit VARTA Storage, ein Unternehmen der VARTA Micro Gruppe, und weiteren Partnern startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Projekt „Cell-Booster“. Dabei handelt es sich um ein neues Forschungsprojekt zur weiteren Integration erneuerbaren Energien im Rahmen der Energiewende.

Am 1. August 2013 ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunkts „Elektronik für die Energie der Zukunft“ unterstützte Verbundprojekt ‚Cell‑Booster‘ gestartet worden. VARTA Storage GmbH, Spezialist auf dem Gebiet der dezentralen Energiespeicherung sowie Lithium-Ionen Batteriespezialist, ist als Batterieexperte Projektpartner.

Motivation ist die Tatsache, dass das in Deutschland verfügbare natürliche Potential für Großspeicher (z. B. Pumpspeicherkraftwerke) geografisch begrenzt ist und daher zukünftig andere Speicherarten, allen voran Batterien, die Voraussetzung für die weitere Integration von erneuerbaren Energien schaffen müssen. ‚Cell-Booster‘ hat die nachhaltige Unterstützung dieser Entwicklung zum Inhalt.

Ziel des Vorhabens ist es, einen technisch neuen Lösungsansatz zu untersuchen und zu realisieren, der die Energie- und Kosteneffizienz von heute üblichen Batteriespeichersystemen optimiert und gleichzeitig deren Betriebs- und Lebensdauer deutlich verlängert.

Die Projektpartner versuchen in enger Zusammenarbeit, die anstehenden anspruchsvollen Aufgabenstellungen erfolgreich zu lösen. Die Projektergebnisse sollen in einem Demonstrator münden, dessen Praxistauglichkeit in einer möglichst realitätsnahen Testumgebung nachgewiesen wird.

Generelles Anliegen des Verbundprojekts ist es damit, einen Beitrag zur weiteren Verbesserung der Energie- und Kosteneffizienz heute verfügbarer Batteriespeichersysteme zu leisten.

Das Forschungsprojekt ‚Cell-Booster‘ wird vom BMBF im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung und auf der Grundlage des Programms IKT2020 mit insgesamt 2,1 Millionen Euro für drei Jahre gefördert. Neben der Lösung konkreter wissenschaftlich-technischer Fragen wird eine enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft unterstützt, die planungsgemäß in den Aufbau eines entsprechenden Kompetenznetzwerks münden soll. Der KMU-Anteil am Forschungsprojekt ist substanziell.

VARTA Storage GmbH

Janine Schneider – Manager Corporate Communications

Emil-Eigner-Str.1

86720 Nördlingen

Deutschland

Telefon +49 7961 921-221

E-mail: janine.schneider@varta-storage.com

Über VARTA Storage GmbH

Die VARTA Storage GmbH, ein Unternehmen der VARTA Micro Unternehmensgruppe, ist eine führende Gesellschaft auf dem Gebiet der Energiezwischenspeicherung. Das im bayerischen Nördlingen ansässige Unternehmen hat sich auf Lithium-Ionen Batteriespeicher für die Nutzung in privaten Haushalten spezialisiert. Ziel des Unternehmens ist es, durch Forschung und Entwicklung einen effizienten Beitrag zur Energiewende und damit zum Umweltschutz beizutragen

Abonnieren