BAMF-Bericht: Integrationskurse weiterhin erfolgreich, Qualität steigt

Berlin, 29. Mai 2012 – Die Integrationskurse können für das Jahr 2011 einen deutlichen Teilnehmerzuwachs zu verzeichnen. Das geht aus der aktuellen Integrationskursgeschäftsstatistik des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervor. Auch hat im letzten Jahr die Quote erfolgreicher Kursabschlüsse zugelegt. Nach Ansicht des Verbands Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) ist dies insbesondere ein Verdienst der Kursträger und ein Beleg für die hohe Qualität ihrer Kurse.

Im Jahr 2011 haben laut BAMF-Bericht rund 97.000 Menschen erstmals an einem Integrationskurs teilgenommen. Das sind 9,5 Prozent mehr Teilnehmer als 2010. „Wir stellen fest, dass vermehrt EU-Bürger aus Südeuropa Integrations- und Sprachkurse nachfragen“, erklärt Anja Eckert, Bundesgeschäftsführerin des VDP. Die Hälfte aller Teilnehmer hat den Kurs ohne jegliche Verpflichtung zur Teilnahme besucht. Wie schon im Vorjahr nahmen fast Dreiviertel der Kursteilnehmer an einem allgemeinen Integrationskurs teil, 13 Prozent besuchten einen Eltern- bzw. Frauenkurs und 12 Prozent einen Alphabetisierungskurs. Rund 30 Prozent der Kurse wurde von Sprach- und Fachschulen sowie Bildungseinrichtungen des VDP durchgeführt.

Erfreulich ist, dass die Kurträger prozentual und absolut mehr Teilnehmer als im Vorjahr zum Sprachniveau B1 führen konnten. Schlossen im zweiten Halbjahr 2010 noch 51 Prozent der Prüfungsteilnehmer auf dieser Niveaustufe den Integrationskurs erfolgreich ab, waren es im zweiten Halbjahr 2011 fünf Prozent mehr. Im Gleichen Zeitraum blieben nur acht Prozent der Prüflinge unter dem Sprachniveau A2, zwei Prozent weniger als im Vergleichshalbjahr 2010. „Diese Zahlen belegen die hohe Qualität der Integrationskurse und sind eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit der Kursträger sowie ihrer Lehrkräfte“, so Eckert weiter. Das Sprachniveau B1 befähigt die Absolventen Hauptinformationen im Arbeits- und Alltagskontext zu verstehen und beim Lesen von Texten zu erfassen sowie sich entsprechend sprachlich und schriftlich dazu zu artikulieren.

Der allgemeine Integrationskurs umfasst 660 Unterrichtseinheiten, davon entfallen auf den Sprachkurs 600 und den Orientierungskurs 60 Einheiten. Darüber hinaus gibt es spezielle Kurse wie etwa Frauen- oder Alphabetisierungskurse, die bis zu 945 Unterrichtseinheiten umfassen können.

Kontakt:

Florian Becker
Pressesprecher
Verband Deutscher Privatschulverbände e.V.

Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft
Reinhardtstr. 18
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 50 88-0
Mobil: 0170 / 30 87 177
Fax: 030 / 28 44 50 88-9
E-Mail: presse@privatschulen.de
Internet: www.privatschulen.de
Twitter: www.twitter.com/VDP_Bildung  

Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) vertritt die Interessen von Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft im allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulbereich sowie in der Erwachsenenbildung und im tertiären Bereich (Fachhochschulen und Hochschulen). Der 1901 gegründete Verband mit Sitz in Berlin bindet seine Mitglieder weder weltanschaulich noch konfessionell oder parteilich.

Tags:

Über uns

Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) vertritt freie Bildungseinrichtungen, die im allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulbereich sowie in der Erwachsenenbildung und im tertiären Bereich (Hochschulen) tätig sind. Der Verband bindet seine Mitglieder weder weltanschaulich noch konfessionell oder parteilich.

Abonnieren