Veeam erfolgreich in Anfechtung der Patentklagen von Symantec durch das U.S. Patent- und Markenamt

  • Dreijähriger Rechtsstreit, der durch Symantec eingeleitet wurde, wird beigelegt
  • Veeam erreicht die Abweisung der patentrechtlichen Anschuldigungen von Symantec 

Baar, Schweiz, 13. Mai 2015 Veeam® Software , innovativer Anbieter von Lösungen für die Verfügbarkeit moderner Rechenzentren, verkündete heute, dass das Patent Trial und Appeal Board des U.S. Patent- und Markenamts (USPTO) finale Urteile zu vier weiteren Inter-Partes-Reviews zugunsten von Veeam schriftlich eingereicht hat. Die Urteile erklären alle bestehenden Patentansprüche von Symantec (NASDAQ: SYMC), die im zweiten Verfahren vor dem U.S. District Court of Northern California erhoben wurden, für ungültig. Veeam sieht sich mit dieser Entscheidung in seinem innovativen Ansatz, Lösungen für die Verfügbarkeit moderner Rechenzentren bereitzustellen, bestärkt.  

Die finalen, schriftlichen Urteile beziehen sich auf die Patente von Symantec mit den Nummern U.S. Pat. Nr. 7.831.861; 7.024.527; 8.117.168 und 7.480.822.

Das USPTO hat alle erhobenen Ansprüche für insgesamt sieben Patente von Symantec rechtskräftig zurückgewiesen, mit der Begründung, diese seien offensichtlich oder angesichts des Stands der Technik unwirksam. Im Juli 2014 hatte das USPTO die im ersten Verfahren gegen Veeam erhobenen Ansprüche aus drei weiteren Patenten von Symantec (7.093.086; 6.931.558; und 7.191.299) für ungültig erklärt.

„Aufgrund dieser finalen Urteile des USPTO kann Symantec nie wieder Ansprüche aus diesen Patenten gegen Produkte von Veeam erheben“, sagt Ratmir Timashev, CEO von Veeam. „Wir sind erfreut über die Urteile des USPTO. Sie sind Zeugnis dafür, dass das U.S.-Patentsystem keine Patente schützt, die nicht eine echte Innovation darstellen.“

Die Urteile des USPTO sind aktuelle Erfolge, die Veeam nach einer dreijährigen, von Symantec initiierten Auseinandersetzung verzeichnen kann. Die veralteten Produkte von Symantec für physische Backups konnten sich nicht gegen den innovativen Ansatz von Veeam, Lösungen für die Verfügbarkeit von modernen Rechenzentren bereitzustellen, behaupten. Beunruhigt durch den zunehmenden Erfolg von Veeam, veranlasste der Branchenriese Symantec zwei getrennte Verfahren vor dem U.S. District Court of Northern California. Die erste Klage wurde im Februar 2012 erhoben, die zweite im Oktober 2012. Sie behaupteten, die Produkte von Veeam würden mehrere Patente von Symantec zu Data Storage, Wiederherstellung und Backup verletzen. Mit seinem Urteil hat das USPTO alle von Symantec erhobenen Patentansprüche gegen Veeam entweder für ungültig erklärt oder sie wurden von Symantec selbst zurückgezogen.

Veeam wird vor dem District Court und im USPTO-Verfahren von Mark Fox Evens, Lori A. Gordon, Byron L. Pickard, Michael Q. Lee, Michael B. Ray, Jonathan M. Strang, Daniel S. Bock und Peter H. Dykstra, Ph.D., der Anwaltskanzlei Sterne Kessler vertreten. 

Medienkontakt
Oseon
Julia Zhu / Carolin Nillert
veeam@oseon.com
T: 49-69-25738022-15 / -16

Über Veeam Software
Veeam erkennt die heutigen Herausforderungen des Always-On Business™ an, die von Unternehmen weltweit fordern, 24 Stunden, 7 Tage pro Woche und 365 Tage pro Jahr verfügbar zu sein. Als Vorreiter in einem neuen Markt für die Verfügbarkeit moderner Rechenzenten ( Availability for the Modern Data Center™ ) unterstützt Veeam Organisationen dabei, ein Recovery Time und Point Objective (RTPO™) von weniger als 15 Minuten bei allen Anwendungen und Daten einzuhalten. Veeams fundamental neue Lösung sorgt für eine sehr schnelle Wiederherstellung, Vermeidung von Datenverlust, verifizierte Datensicherung, optimierte Datennutzung und vollständige Transparenz. Die Veeam Availability Suite ™, die Veeam Backup & Replication ™ umfasst, nutzt Virtualisierungs-, Storage- und Cloud-Technologien moderner Rechenzentren, und ermöglicht dadurch, Zeit zu sparen, Risiken zu minimieren und Kapital- sowie Betriebskosten erheblich zu senken.

Veeam wurde 2006 gegründet und hat derzeit über 30.500 ProPartner und 145.500 Kunden weltweit. Der globale Hauptsitz ist in Baar, Schweiz. Veeam ist zudem global mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Mehr Informationen unter www.veeam.com/de .

Über uns

Veeam kennt die heutigen Herausforderungen des Always-On Business™, das von Unternehmen weltweit for-dert, 24 Stunden, 7 Tage pro Woche und 365 Tage pro Jahr verfügbar zu sein. Als Vorreiter in einem neuen Markt für die Verfügbarkeit im modernen Rechenzentrum (Availability for the Modern Data Center™) unter-stützt Veeam Organisationen dabei, ein Recovery Time und Point Objective (RTPO™) von weniger als 15 Minu-ten bei allen Anwendungen und Daten einzuhalten. Veeams neuer Lösungsansatz sorgt für eine sehr schnelle Wiederherstellung, Vermeidung von Datenverlust, verifizierten Schutz, Datennutzung und vollständige Trans-parenz. Die Veeam Availability Suite™ umfasst Veeam Backup & Replication™ und verhilft dem modernen Re-chenzentrum dazu, sich Virtualisierungs-, Storage- und Cloud Technologien zu nutze zu machen. Unternehmen sparen dadurch Zeit, minimieren Risiken und können Kapital- sowie Betriebskosten erheblich senken. Veeam wurde 2006 gegründet und hat derzeit über 27.000 ProPartner und 121.500 Kunden weltweit. Der glo-bale Hauptsitz ist in Baar, Schweiz. Veeam ist zudem global mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Mehr Informationen unter www.veeam.com/de.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Aufgrund dieser finalen Urteile des USPTO kann Symantec nie wieder Ansprüche aus diesen Patenten gegen Produkte von Veeam erheben. Wir sind erfreut über die Urteile des USPTO. Sie sind Zeugnis dafür, dass das U.S.-Patentsystem keine Patente schützt, die nicht eine echte Innovation darstellen.
Ratmir Timashev, Gründer & CEO Veeam Software