Bundestagswahlkampf: Bester Redner gesucht

Bei der letzten Bundestagswahl hieß der beste Redner Gregor Gysi, bei der Europawahl Martin Schulz. Wie sieht es 2017 aus? Verband der Redenschreiber ddeutscher Sprache (VRdS) startet Analysen von Reden im Straßenwahlkampf. 


Berlin, 24.8.2017 -  Mit Beginn der heißen Phase des Wahlkampfes sind berufserfahrene Praktiker*innen des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) wieder im Straßenwahlkampf unterwegs, um die beste Wahlkampfrednerin bzw. den besten Wahlkampfredner zu küren. Berücksichtigt werden die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen aller Parteien, die ab August in den Umfragen über fünf Prozent liegen. Ihre Reden werden nach definierten rhetorischen Kriterien, nicht nach Inhalten bewertet. Um die Neutralität zu gewährleisten, soll jede Rede von jeweils zwei VRdS-Profis begutachtet werden. Das Ergebnis wird voraussichtlich am 15. September 2017 veröffentlicht.

Das Analystenteam wird koordiniert von VRdS-Vizepräsidentin Antje Hermenau. Die freie Redenschreiberin, Unternehmerin und mittlerweile parteilose Publizistin war zwischen 1994 und 2004 selbst Mitglied des Deutschen Bundestages und wurde ausgezeichnet als beste Nachwuchsrednerin des Bundestages. Sie sagt:

„Wir leben in Zeiten, in denen Persönlichkeiten überzeugen müssen, denn Fakten sind interpretierbar. Persönlichkeiten aber überzeugen am meisten mit ihren Reden“, so Hermenau.
„Wahlprogramme allein reichen nicht aus. Denn niemand kann vorhersagen, wie sich die Welt entwickeln wird. Die Zukunft ist unkalkulierbar. Deshalb braucht es Menschen, die ihre Handlungsfähigkeit in Reden überzeugend darlegen können. Im Prinzip geht es um Vertrauen.“

Unterstützt wird Antje Hermenau von Hans-Georg Roth, Rhetorikcoach, Lehrbeauftragter und seit über 40 Jahren politischer Redenschreiber. Er schrieb seine ersten Reden für Franz-Josef Strauß, zuletzt vor seiner Pensionierung für Bodo Ramelow.

Weitere Informationen: http://www.vrds.de/hv/analysen.php

An die Redaktionen:
Die Analystinnen und Analysten des VRdS, die die Wahlkampfreden bewerten, kommen aus verschiedenen Teilen des Bundesgebiets. Für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an Anja Martin, Sprecherin des VRdS, unter  presse@vrds.de , Telefon 0163 63 88 900.

Anja Martin,
Sprecherin des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache VRdS
Tel: 0163 63 88 900, E-Mail: anja.martin@vrds.de

Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) vertritt Redenschreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er fördert die Redekultur im deutschsprachigen Raum . Potentielle Auftraggeber finden auf seiner Website eine frei zugängliche Redenschreiber-Datenbank. Weitere Informationen: www.vrds.de

Tags:

Über uns

Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) vertritt Redenschreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er fördert die Redekultur im deutschsprachigen Raum. Potentielle Auftraggeber finden auf seiner Website eine frei zugängliche Redenschreiber-Datenbank. Weitere Informationen: www.vrds.de

Abonnieren

Zitate

Antje Hermenau, Vize-Präsidentin des VRdS
Niemand kann vorhersagen, wie sich die Welt entwickeln wird. Die Zukunft ist unkalkulierbar. Deshalb braucht es Menschen, die ihre Handlungsfähigkeit in Reden überzeugend darlegen können.