Hochregaltechnik als individueller Sonderbau oder zur Erweiterung bestehender Systeme

Das Unternehmen VGS Automatisierungstechnik aus Schloss Holte-Stukenbrock bietet im Bereich Hochregaltechnik moderne Lösungen, um Waren, Materialien und Produkte sicher und platzsparend zu lagern. Spezielle Hochregallösungen, die selbst auf kleinen Grundflächen effizient betrieben werden können, sind eine Kernkompetenz von VGS. Dazu gehören Pufferlager für Paletten, Profile, Körbe, Kartons und Kästen oder Kragarmlagersysteme, die individuell an bestehende Kundensysteme angepasst werden. In vielen Fällen ist es nötig, auch Fördertechniken zu berücksichtigen, die auf spezielle Anforderungen zugeschnitten ist.

Wenn es darum geht, Produkte und Waren auf kleiner Grundfläche kurzfristig oder dauerhaft zu lagern oder zu verteilen, ist Hochregaltechnik gefragt. Die VGS Automatisierungstechnik GmbH ( http://www.vgs-web.de ) ist ein Sondermaschinenbauer und hat sich unter anderem auf dieses Gebiet spezialisiert. Das Team rund um die beiden Geschäftsführer Reinhard Siek und Jan von Gescher stellen individuelle Hochregaltechnik für normalhohe Industriehallen zur Verfügung.

Ist-Analyse und Beratung stehen bei VGS an erster Stelle

Dabei gehen die erfahrenen Ingenieure und Maschinenbautechniker analytisch vor: Wie sehen die Anforderungen des Kunden genau aus? Welche Ist-Situation besteht heute und wie sollen die Aufgaben in Zukunft gelöst werden? Nach Klärung dieser und weiterer Fragestellungen, erarbeitet VGS ein Konzept mit verschiedenen Lösungsansätzen, die dem Kunden in persönlichen Gesprächen umfassend erklärt werden. Oft spielen der Zeitfaktor und das Budget eine nicht unerhebliche Rolle bei der endgültigen Auswahl der neuen Techniklösung.

Spezifikationen in der Hochregaltechnik sind beispielsweise Regalbediengeräte, Hubbühnen sowie einzeln ansteuerbare Teleskope für eine optimale Lagerausnutzung. Sogenannte Automatiklager sichern die reibungslose und schnelle Ein- und Auslagerung von Produkten und Waren – hier kommen auch Paletten-Bediengeräte und Kettenförderer zum Einsatz. Das Automatiklager arbeitet dreidimensional, horizontal, vertikal und seitlich. So lassen sich Ladungen einfach in den Regalgassen hin- und her befördern und in einem bestimmten Regalplatz seitlich ablagern.

Maßgeschneiderte Lösungen im Fokus der VGS

VGS Geschäftsführer Jan von Gescher erzählt dazu: „Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich mit dem Themenbereich Regalbediengeräte und Lager. Dies auch schon vor meiner Zeit bei VGS, denn damals war ich bei einem namhaften und sehr großen Hersteller im Ruhrgebiet tätig. Noch immer finden die häufigsten Lager und Bediengeräte ihren Einsatz im Palettentransport, weniger im Bereich Langgut oder ähnlichen Sonderanwendungen. Doch gerade diese Aufgabenstellungen und Umsetzungen interessieren unsere Kunden zunehmend. VGS als Sondermaschinenbauer entwickelt und konstruiert deshalb auch hauptsächlich Anlagen, die nicht von der sprichwörtlichen Stange kommen.“

Moderne Anlagen können mehrere Funktionen miteinander verbinden, wie zum Beispiel das Vereinzeln von Ladungen, eine Verwendung von zwei Hubbühnen übereinander oder es lassen sich, mit Hilfe von zusätzlichen Greifern, direkt auf dem Fahrzeug Kommissionierungsarbeiten ausführen.

„Unsere Flexibilität in der Konstruktion, also die Bereitschaft vom Standard abzuweichen, sorgt bis heute für viele interessante Aufgabenstellungen,

die wir dann erfolgreich umsetzten konnten“ , führt von Gescher weiter aus.

Experten für individuellen Sondermaschinenbau

VGS bietet moderne Lösungen für Lager, die sich bequem in komplexe Fertigungs- und Distributionsprozesse und bestehende Lagerverwaltungen integrieren lassen. Das Ostwestfälische Unternehmen arbeitet seit 2010 für unterschiedliche Branchen und kombiniert bestehende Systeme mit den entsprechenden Steuerungen, der passenden Hochregaltechnik und Fördertechnik oder konzipiert neue Sondermaschinenbaulösungen.

(494 Wörter)

Pressekontakt

VGS Automatisierungstechnik GmbH
Herr Jan von Gescher
Fosse Bredde 20
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Fon 0 52 07 9 57 55 - 0
Fax 0 52 07 9 57 55 - 11
info@vgs-web.de
www.vgs-web.de

Über die VGS Automatisierungstechnik GmbH

Die VGS Automatisierungstechnik GmbH ist ein modernes, mittelständisches Unternehmen im Bereich des Sondermaschinenbaus. Das VGS Team verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung, Konstruktion und Umsetzung von zum Teil, hoch-komplexen Maschinen und Anlagen. Die Fertigung im ostwestfälischen Schloss Holte-Stukenbrock ist nach modernsten und kostensparenden Gesichtspunkten aufgebaut. Zum Portfolio gehören:

- Säge-, Fräs- und Bohrtechnik für Holz- und Aluminiumwerkstoffe.

- CNC Anwendungen für interpolierende Fahrbewegungen.

- Portalanlagen und Handlingsanlagen mit spezifischen Lastaufnahmemitteln.

- Fördertechnik (Gurtbandförderer, Rollenförderer und Kettenförderer).

- Hochregaltechnik mit entsprechend angepasster Peripherie.

- Roboteranwendungen, auch mit Linearachsen und Wechselköpfen.

Über uns

Die VGS Automatisierungstechnik GmbH ist ein modernes, mittelständisches Unternehmen im Bereich des Sondermaschinenbaus. Die zwei Inhaber Jan von Gescher und Reinhard Siek haben den Betrieb 2010 gegründet, nachdem sie bereits jahrelang gemeinsam in einem Maschinenbaubetrieb mit namhaften Kunden gearbeitet hatten. Ziel der VGS ist der individuelle Sondermaschinenbau nach den spezifischen Bedürfnissen ihrer Kunden. Das Liefer- und Leistungsprogramm der VGS umfasst die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Maschinen und Anlagen für eine breite Palette von Kundenanforderungen, die Standard-Anbieter in der Regel nicht abdecken können. Deshalb arbeiten wir u. a. auch als Spezialbetrieb für andere Maschinenbaufirmen, um besonders komplexe Aufgabenstellungen zu bewältigen. Zusätzlich können wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Partnern und Herstellen von Robotern, Frässpindeln, Folienwickelanlagen, Umreifungen und weiteren Spezialanwendungen komplette Fertigungslinien anbieten. Dabei lassen sich auch komplette CNC-Vielachsbearbeitungszentren namhafter Hersteller als zentrale Bestandteile in die Planung mit aufnehmen.

Abonnieren

Medien

Medien