Die Liste ist komplett – Alle Nominierte der 'MTV VMA' 2015 auf einen Blick

Taylor Swift und Ed Sheeran mehrfach nominiert // Live-Übertragung bei MTV vom 30. auf den 31.08. ab 02:00 Uhr // Wiederholungen bei VIVA und Nicknight

Berlin, 22. Juli 2015 – Nach dem bereits der Host der diesjährigen 'MTV VMAs' besetzt wurde – Miley Cyrus – stehen jetzt auch die Nominierten fest. Das Voting auf vma.mtv.com ist somit eröffnet.

Bekanntgegeben wurden die Anwärter auf den begehrten Award, den MTV Moonman, gestern live über der Chartshow des „Apple Music“ Streaming Diensts „Beats 1“

Die 'MTV VMA' 2015 finden am 30. August in Los Angeles statt. In Deutschland wird die Show live bei MTV übertragen: in der Nacht vom 30. auf den 31. August ab 02:00 Uhr (beginnend mit der Red-Carpet Show).

Wiederholt werden die 'MTV VMA' 2015 am 31. August um 12:00 Uhr bei VIVA und um 21:00 Uhr bei Nicknight.

Die 'MTV VMA' 2015 werden über das weltweite Netzwerk von MTV in mehr als 160 Länder übertragen und erreichen dabei nahezu 700 Millionen Haushalte.

Mit der 2015 gelaunchten App "MTV Play" haben Zuschauer und Fans zudem sofortigen Zugriff auf über 1.500 Stunden MTV-Videoinhalte – auf allen Devices.

VIDEO OF THE YEAR
Beyoncé – “7/11”
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood”
Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Kendrick Lamar – “Alright”
 
BEST MALE VIDEO
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”
Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Kendrick Lamar – “Alright”
The Weeknd – “Earned It”
Nick Jonas – “Chains”
 
BEST FEMALE VIDEO
Beyoncé – “7/11”
Taylor Swift – “Blank Space”
Nicki Minaj – “Anaconda”
Sia – “Elastic Heart”
Ellie Goulding – “Love Me Like You Do”
 
BEST HIP HOP VIDEO
Fetty Wap – “Trap Queen”
Nicki Minaj – “Anaconda”
Kendrick Lamar – “Alright”
Wiz Khalifa ft. Charlie Puth – “See You Again”
Big Sean ft. E-40 – “IDFWU”
 
BEST POP VIDEO
Beyoncé – “7/11”
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”
Taylor Swift – “Blank Space”
Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Maroon 5 – “Sugar”
 
BEST ROCK VIDEO
Hozier – “Take Me To Church”
Fall Out Boy – “Uma Thurman”
Florence + the Machine – “Ship To Wreck”
Walk the Moon – “Shut Up and Dance”
Arctic Monkeys – “Why'd You Only Call Me When You're High?”
 
ARTIST TO WATCH presented by Taco Bell®
Fetty Wap – “Trap Queen”
Vance Joy – “Riptide”
George Ezra – “Budapest”
James Bay – “Hold Back The River”
FKA Twigs – “Pendulum”
 
BEST COLLABORATION
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood”
Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Wiz Khalifa ft. Charlie Puth – “See You Again”
Ariana Grande & The Weeknd – “Love Me Harder”
Jessie J, Ariana Grande, Nicki Minaj – “Bang Bang"
 
VIDEO WITH A SOCIAL MESSAGE
Jennifer Hudson – “I Still Love You”
Colbie Caillat – “Try”
Big Sean ft. Kanye West and John Legend – “One Man Can Change the World”
Rihanna – “American Oxygen”
Wale – “The White Shoes”

PROFESSIONAL CATEGORIES
 
BEST ART DIRECTION
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood” (Charles Infante)
Snoop Dogg – “So Many Pros” (Jason Fijal)
Jack White – “Would You Fight For My Love” (Jeff Peterson)
The Chemical Brothers – “Go” (Michel Gondry)
Skrillex & Diplo – “Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)
 
BEST CHOREOGRAPHY
Beyoncé – “7/11” (Beyoncé, Chris Grant, Additional choreography: Gabriel Valenciano)
OK Go – “I Won’t Let You Down” (OK Go, air:man and Mori Harano)
Chet Faker – “Gold” (Ryan Heffington)
Ed Sheeran – “Don’t” (Nappy Tabs)
Flying Lotus ft. Kendrick Lamar – “Never Catch Me” (Keone and Mari Madrid)
 
BEST CINEMATOGRAPHY
Flying Lotus ft. Kendrick Lamar – “Never Catch Me” (Larkin Sieple)
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud” (Daniel Pearl)
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood” (Christopher Probst)
FKA Twigs – “Two Weeks” (Justin Brown)
Alt-J – “Left Hand Free” (Mike Simpson)
 
BEST DIRECTION
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood” (Joseph Kahn)
Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk” (Bruno Mars & Cameron Duddy)
Kendrick Lamar – “Alright” (Colin Tilley & The Little Homies)
Hozier – “Take Me To Church” (Brendan Canty and Conal Thomson of Feel Good Lost)
Childish Gambino – “Sober” (Hiro Murai)
 
BEST EDITING
Beyoncé – “7/11” (Beyoncé, Ed Burke, Jonathan Wing)
Ed Sheeran – “Don’t” (Jacquelyn London)
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood” (Chancler Haynes at Cosmo Street)
A$AP Rocky – “L$D” (Dexter Navy)
Skrillex & Diplo – “Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)
 
BEST VISUAL EFFECTS
Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood” (Ingenuity Studios)
FKA Twigs – “Two Weeks” (Gloria FX, Tomash Kuzmytskyi, and Max Chyzhevskyy)
Childish Gambino – “Telegraph Ave.” (Gloria FX)
Skrillex & Diplo – “Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)
Tyler, The Creator – “F****** Young/Death Camp” (Gloria FX)
 


Viacom International Media Networks Northern Europe
Kontakt: Sarah Prill
Fon: 49 30 700 100-426, Fax: 49 30 700 100-9426
E-Mail: prill.sarah@vimn.com , Info: presse.nick.de
// press.mtv.de
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter: www.facebook.com/VIMNGermany   / https://twitter.com/VIMNgermany


MTV

MTV steht für Musik, internationale Erfolgsformate und ist Trendsetter im Bereich digitale Unterhaltung. Der weltweit bekannteste Entertainment-Sender spielt in seinem Programm dem Zeitgeist entsprechend angesagte und populäre Künstler. Außerdem ist die Förderung von talentierten Newcomern ein wichtiger Programmbestandteil (MTV Push).

Internationale Shows wie die Teenie-Serie 'Awkward', die Dating-Show 'Are You The One?', Klassiker wie 'Jackass' oder Reality-Shows wie 'Geordie Shore' und die Musik-Reality 'Say it in Song' unterhalten, polarisieren, provozieren und begeistern das Publikum.
MTV ist Host großer Events mit internationalem Starflair: Die MTV VMAs, die MTV Movie Awards oder die MTV EMAs bringen Glamour und Rock'n' Roll auf den Bildschirm. Als Institution und Qualitätssiegel etabliert, sind auch die MTV Unpluggeds fester Bestandteil des Programms und gewähren seit jeher Künstlern weltweit den ultimativen Ritterschlag. In Deutschland wurden bereits Größen wie Die Fantastischen Vier, Udo Lindenberg, die Scorpions oder auch Raop-Künstler Cro Teil des Konzepts.

Mit MTV Music powered by Napster gibt es die einzigartige Musikvielfalt von MTV nun auch für unterwegs. In Zusammenarbeit mit Base lassen sich aus einer Datenbank von 20 Millionen Titeln aller Genres und tausenden Hörbüchern individuelle Playlisten erstellen, die via Smartphone oder Tablet abgespielt werden können. Die 2015 gelaunchte App "MTV Play" bietet zudem sofortigen Zugriff auf über 1.500 Stunden MTV-Videoinhalte – auf allen Devices.

Exklusive MTV Interviews, Videos, Shows, Konzerte sowie Entertainment-News erweitern das Angebot.  

Über uns

Viacom International Media Networks Germany Switzerland Austria (GSA) Viacom International Media Networks GSA gehört zum globalen Medienunternehmen Viacom Inc. (NASDAQ: VIA, VIAB) und agiert in den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks 16 Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Zielgruppen Kinder und Familie sowie Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt erreicht das TV-Angebot von Viacom International Media Networks in GSA mehr als 40 Millionen Haushalte. Die Viacom-Marken können weltweit von mehr als 3,4 Milliarden Haushalten in 180+ Regionen, 40 Sprachen, über 200 lokalen Fernsehsendern und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen werden.Für mehr aktuelle Informationen zu Viacom und unseren Brands folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany). Die Werbevermarktung von Viacom International Media Networks GSA erfolgt über Visoon Video Impact (www.visoon.de). Der TV- und Videovermarkter von Axel Springer und Viacom International Media Networks bietet Vermarktungslösungen für alle TV-Angebote der Muttergesellschaften – MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und N24 – in Deutschland an. Zudem übernimmt das Unternehmen die Vermarktung der digitalen Bewegtbildangebote von VIMN.

Abonnieren

Medien

Medien