Sexismus, Fake News und Alkohol: Comedy-Newsmagazin 'CC:N' packt mit neuen Folgen ab dem 16. April wieder die heißesten Themen an

Die zweite Staffel der lokalen Eigenproduktion mit Ingmar Stadelmann immer Montag bis Samstag um 21 Uhr auf Comedy Central

Berlin, 26. Februar 2018Sexismus, Fake News und Alkohol: Nein, das sind nicht die drei großen Leidenschaften von Moderator Ingmar Stadelmann, sondern drei der Themen, die im Mittelpunkt der neuen Folgen von 'CC:N' stehen. Ab dem 16. April zeigt Comedy Central 25 neue Folgen des Comedy-Newsmagazins immer Montag bis Samstag um 21 Uhr.

In Manier eines moderierten News-Magazins betrachtet Ingmar Stadelmann aktuelle Themen und Trends und schwingt dabei ordentlich die Sarkasmus-Keule. Unterstützt wird er von seinen Sidekicks Katrin Osterode, Alexander Wipprecht, Wolf Gerlach, Idil Nuna Baydar und Daniele Rizzo, die ihm als Interviewpartner oder Außenreporter tatkräftig zur Seite stehen. Anschaulicher und eindringlicher können knallharte Themen wie Political Correctness, die neuen Rechten oder der FC Bayern nicht unter die Lupe genommen werden. In den neuen Episoden erklärt 'CC:N' dabei, warum die FDP eigentlich für das bedingungslose Grundeinkommen sein müsste, was Pietro und Sarah mit Donald Trump und Kim Jong-Un gemeinsam haben und warum Instagram quasi eine Mischung aus Schweden und Sachsen-Anhalt ist.

Die erste Staffel von 'CC:N' und der 'CC:N Jahresrückblick' gehörten zu den Top-Sendungen bei Comedy Central mit einem Marktanteil von bis zu 5,8 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe.* Insgesamt 3,22 Millionen unterschiedliche Zuschauer** schauten sich die Eigenproduktion an. Die Show findet auf allen Comedy Central Plattformen statt: Nebst der Ausstrahlung im linearen TV, ist 'CC:N' auf Abruf auf comedycentral.tv, sowie in den Sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook, Instagram) zu finden.

Moderator Ingmar Stadelmann ist 2018 mit seinem Programm „Fressefreiheit“ auf den deutschen Comedy-Bühnen unterwegs und war zuletzt u.a. in der „heute-show“, bei „Wer weiß denn sowas?“, „Luke! Die Woche und ich“ und „Genial daneben“ zu sehen.

Bildmaterial zu den neuen Folgen von 'CC:N' können Sie hier herunterladen.

*    E 14-49 Jahre, 14:00:00-01:59:59 Uhr, 01.05.2017-31.05.2017, CCN - COMEDY CENTRAL NEWS,  Marktanteil in Prozent
**   Zuschauer Gesamt, 14:00:00-01:59:59 Uhr, 15.05.2017-07.01.2018, CCN - COMEDY CENTRAL NEWS, CCN BEST OF - COMEDY CENTRAL NEWS, CCN – JAHRESRÜCKBLICK, Nettokumulation 0/1, 1+ Minuten konsekutiv.

Viacom International Media Networks
Kontakt: Claas Paletta
Fon: 49 30 700 100-174
E-Mail: claas.paletta@vimn.com, Info: www.viacom.de

COMEDY CENTRAL

COMEDY CENTRAL ist der einzige Comedy-Sender im Free-TV und täglich von 14.00 Uhr bis 2.00 Uhr morgens in Vollverbreitung deutschlandweit im Anschluss an das VIVA-Programm (2.00 - 14.00 Uhr) empfangbar. Der Programm-Mix vereint Qualität, Vielfalt, Spaß und Humor. Egal ob erfolgreiche US-Sitcoms und Serien, Cartoons für Erwachsene, Mockumentaries, Sender-Kulthighlights wie ‘South Park‘, Specials wie ‘The Comedy Central Roast‘ oder erfolgreiche lokale Eigenproduktionen wie ‘CC:N‘. COMEDY CENTRAL präsentiert das komplette Spektrum des Genres Comedy.

comedycentral.tv / facebook.com/cc.tv / presse.comedycentral.tv

Über uns

Viacom International Media Networks Germany Switzerland Austria (GSA) Viacom International Media Networks GSA gehört zum globalen Medienunternehmen Viacom Inc. (NASDAQ: VIA, VIAB) und agiert in den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks 16 Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz für die Zielgruppen Kinder und Familie sowie Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt erreicht das TV-Angebot von Viacom International Media Networks in GSA mehr als 40 Millionen Haushalte. Die Viacom-Marken können weltweit von mehr als 3,4 Milliarden Haushalten in 180+ Regionen, 40 Sprachen, über 200 lokalen Fernsehsendern und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen werden.Für mehr aktuelle Informationen zu Viacom und unseren Brands folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany). Die Werbevermarktung von Viacom International Media Networks GSA erfolgt über Visoon Video Impact (www.visoon.de). Der TV- und Videovermarkter von Axel Springer und Viacom International Media Networks bietet Vermarktungslösungen für alle TV-Angebote der Muttergesellschaften – MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und N24 – in Deutschland an. Zudem übernimmt das Unternehmen die Vermarktung der digitalen Bewegtbildangebote von VIMN.

Abonnieren

Medien

Medien